-
        

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: rn-lcd-adapter mit C

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.03.2010
    Beiträge
    24

    rn-lcd-adapter mit C

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo Leute,

    ich habe ein (glaube ich) eigentlich ganz einfach zu lösendes Problem. Ich besitze ein RN-Control und ein DIP-LCD (http://www.shop.robotikhardware.de/s...products_id=80) mit einem LCD-Adapter (http://www.shop.robotikhardware.de/s...oducts_id=152).
    Bisher hatte ich das Display immer nur mit Bascom verwendet (was auch funktioniert hatte), dafür gab es auch ein schönes Beispiel auf der Website http://www.rn-wissen.de/index.php/LCD_an_RN-Control.
    Aber wie verwende ich jetzt das Display unter C mit AVR-Studio?
    In anderen Forenbeiträgen hatte ich gelesen, dass man die Bibliothek von Peter Fleury verwenden kann. Allerdings habe ich jetzt keine Ahnung wie ich die lcd.h hier anpassen muss...
    Kann mir bitte jemand weiterhelfen? Ich bin ein ziemlicher Anfänger in Sachen µC.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Ich weiss nicht genau wie ich dir da helfen kann.
    Anzahl der Zeilen ändern
    Anzahl der Zeichen je Zeile
    Dann noch die Port und Pin der Daten- und Steuerleitungen
    Mehr ist nicht zu machen.
    Wenn du nicht zurecht kommst, noch mal genau fragen wo du steckst.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554
    Sorry für die Ergänzung: es muss noch der Controller definiert werden und der MCU-Takt. Ein Ausschnitt aus (m)einer lauffähigen lcdxy.h für ein 2x24-Display, einem KS0073 und einen 4-Bit-Anschluss (4-bittig, das ist mein Standard) lautet daher so:
    Code:
    /** 
     *  @name  Definitions for MCU Clock Frequency
     *  Adapt the MCU clock frequency in Hz to your target. 
     */
    #define XTAL 20000000              /**< clock frequency in Hz, used to calculate delay timer */
    
    
    /**
     * @name  Definition for LCD controller type
     * Use 0 for HD44780 controller, change to 1 for displays with KS0073 controller.
     */
    #define LCD_CONTROLLER_KS0073 1  /**< Use 0 for HD44780 controller, 1 for KS0073 controller */
    
    /** 
     *  @name  Definitions for Display Size 
     *  Change these definitions to adapt setting to your display
     */
    #define LCD_LINES           2     /**< number of visible lines of the display */
    #define LCD_DISP_LENGTH    24     /**< visibles characters per line of the display */
    //#define LCD_LINE_LENGTH  0x40     /**< internal line length of the display    */
    #define LCD_START_LINE1  0x00     /**< DDRAM address of first char of line 1 */
    #define LCD_START_LINE2  0x40     /**< DDRAM address of first char of line 2 */
    #define LCD_START_LINE3  0x14     /**< DDRAM address of first char of line 3 */
    #define LCD_START_LINE4  0x54     /**< DDRAM address of first char of line 4 */
    #define LCD_WRAP_LINES      0     /**< 0: no wrap, 1: wrap at end of visibile line */
    
    
    #define LCD_IO_MODE      1         /**< 0: memory mapped mode, 1: IO port mode */
    #if LCD_IO_MODE
    /**
     *  @name Definitions for 4-bit IO mode
     *  Change LCD_PORT if you want to use a different port for the LCD pins.
     *
     *  The four LCD data lines and the three control lines RS, RW, E can be on the 
     *  same port or on different ports. 
     *  Change LCD_RS_PORT, LCD_RW_PORT, LCD_E_PORT if you want the control lines on
     *  different ports. 
     *
     *  Normally the four data lines should be mapped to bit 0..3 on one port, but it
     *  is possible to connect these data lines in different order or even on different
     *  ports by adapting the LCD_DATAx_PORT and LCD_DATAx_PIN definitions.
     *  
     */
    #define LCD_PORT         PORTB        /**< port for the LCD lines   */
    #define LCD_DATA0_PORT   LCD_PORT     /**< port for 4bit data bit 0 */
    #define LCD_DATA1_PORT   LCD_PORT     /**< port for 4bit data bit 1 */
    #define LCD_DATA2_PORT   LCD_PORT     /**< port for 4bit data bit 2 */
    #define LCD_DATA3_PORT   LCD_PORT     /**< port for 4bit data bit 3 */
    #define LCD_DATA0_PIN    4            /**< pin for 4bit data bit 0  */
    #define LCD_DATA1_PIN    3            /**< pin for 4bit data bit 1  */
    #define LCD_DATA2_PIN    2            /**< pin for 4bit data bit 2  */
    #define LCD_DATA3_PIN    1            /**< pin for 4bit data bit 3  */
    #define LCD_RS_PORT      PORTC        /**< port for RS line         */
    #define LCD_RS_PIN       2            /**< pin  for RS line         */
    #define LCD_RW_PORT      PORTC        /**< port for RW line         */
    #define LCD_RW_PIN       1            /**< pin  for RW line         */
    #define LCD_E_PORT       PORTC        /**< port for Enable line     */
    #define LCD_E_PIN        0            /**< pin  for Enable line     */
    Änderungsbeispiel: Hast Du aus welchen Gründen auch immer, den LCD-Data1pin auf PORT D2, dann heisst diese Liste so:

    Code:
    #define LCD_PORT         PORTB        /**< port for the LCD lines   */
    #define LCD_DATA0_PORT   LCD_PORT     /**< port for 4bit data bit 0 */
    #define LCD_DATA1_PORT   PORTD        /**< port for 4bit data bit 1 */
    #define LCD_DATA2_PORT   LCD_PORT     /**< port for 4bit data bit 2 */
    #define LCD_DATA3_PORT   LCD_PORT     /**< port for 4bit data bit 3 */
    #define LCD_DATA0_PIN    4            /**< pin for 4bit data bit 0  */
    #define LCD_DATA1_PIN    2            /**< pin for 4bit data bit 1 = PD2 !!  */
    #define LCD_DATA2_PIN    2            /**< pin for 4bit data bit 2  */
    #define LCD_DATA3_PIN    1            /**< pin for 4bit data bit 3  */
    #define LCD_RS_PORT      PORTC        /**< port for RS line         */
    #define LCD_RS_PIN       2            /**< pin  for RS line         */
    #define LCD_RW_PORT      PORTC        /**< port for RW line         */
    #define LCD_RW_PIN       1            /**< pin  for RW line         */
    #define LCD_E_PORT       PORTC        /**< port for Enable line     */
    #define LCD_E_PIN        0            /**< pin  for Enable line     */
    Viel Erfolg
    Ciao sagt der JoeamBerg

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.03.2010
    Beiträge
    24
    Leider waren die letzten Wochen etwas stressig, so dass ich kaum zeit hatte, an meinem µC etwas weiter zu arbeiten.

    Die Pins habe ich wie folgt angepasst:
    Code:
    #define LCD_PORT         PORTC        /**< port for the LCD lines   */
    #define LCD_DATA0_PORT   LCD_PORT     /**< port for 4bit data bit 0 */
    #define LCD_DATA1_PORT   LCD_PORT     /**< port for 4bit data bit 1 */
    #define LCD_DATA2_PORT   LCD_PORT     /**< port for 4bit data bit 2 */
    #define LCD_DATA3_PORT   LCD_PORT     /**< port for 4bit data bit 3 */
    #define LCD_DATA0_PIN    3            /**< pin for 4bit data bit 0  */
    #define LCD_DATA1_PIN    2            /**< pin for 4bit data bit 1  */
    #define LCD_DATA2_PIN    1            /**< pin for 4bit data bit 2  */
    #define LCD_DATA3_PIN    0            /**< pin for 4bit data bit 3  */
    #define LCD_RS_PORT      LCD_PORT     /**< port for RS line         */
    #define LCD_RS_PIN       7            /**< pin  for RS line         */
    #define LCD_RW_PORT      LCD_PORT     /**< port for RW line         */
    #define LCD_RW_PIN       6            /**< pin  for RW line         */
    #define LCD_E_PORT       LCD_PORT     /**< port for Enable line     */
    #define LCD_E_PIN        5            /**< pin  for Enable line     */
    Die Definitionen für die Zeilen habe ich so belassen wie sie waren:
    Code:
    #define LCD_LINES           4     /**< number of visible lines of the display */
    #define LCD_DISP_LENGTH    20     /**< visibles characters per line of the display */
    #define LCD_LINE_LENGTH  0x40     /**< internal line length of the display    */ 
    #define LCD_START_LINE1  0x00    /**< DDRAM address of first char of line 1 */
    #define LCD_START_LINE2  0x40     /**< DDRAM address of first char of line 2 */
    #define LCD_START_LINE3  0x14     /**< DDRAM address of first char of line 3 */
    #define LCD_START_LINE4  0x54    /**< DDRAM address of first char of line 4 */
    #define LCD_WRAP_LINES      0     /**< 0: no wrap, 1: wrap at end of visibile line */

    Code:
    #define LCD_IO_MODE      1 
    #define LCD_CONTROLLER_KS0073 0
    Allerdings funktioniert das Display jetzt nicht wie es soll:
    Die erste Zeile funktioniert super
    In der zweiten Zeile steht "Zeile3" (und das in der Mitte der Zeile und nicht am Beginn...)
    Die dritte Zeile wird wieder richtig dargestellt, nur dass in dieser "Zeile2" steht.
    In der letzten Zeile steht korrekt "Zeile4", aber wieder in der Mitte der Zeile, nicht am Beginn...

    Hier noch kurz mein Quellcode:
    Code:
    #include <stdlib.h>
    #include <avr/io.h>
    #include <header.h>
    #include <lcd.h>
    
    int main(void)
    {
    	Init();
    	lcd_init(LCD_DISP_ON);
    	lcd_clrscr();
    	lcd_puts("Zeile1\nZeile2\nZeile3\nZeile4");
            
    	return 0;
    }
    Hat jemand eine Ahnung, was der Fehler sein könnte. Muss ich noch etwas an den Zeilendefinitionen ändern (und wo finde ich diese Konstanten), oder liegt der Fehler wo anders?

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.03.2010
    Beiträge
    24
    was mir gerade noch aifgefallen ist: die letzten 8 Zeichen der ersten Zeile erscheinen auf der zweiten Zeile als die ersten 8 Zeichen. Erst danach werdn die nächsten Zeichen angezeigt.

    Wenn ich im Quellcode schreibe:

    lcd_puts("123456789ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ");

    dann zeigt das Display an:

    123456789ABCDEFGHIJK
    DEFGHIJK
    LMNOPQRSTUVWXYZ

    Wie bereits oben erwähnt: falls in den letzten 8 Stellen der ersten zeile des Displays nichts steht, beginnt die 2. Zeile auch erst nach dem 8.Zeichen (die ersten 8 Zeichen sind dann Leerzeichen)

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BMS
    Registriert seit
    21.06.2006
    Ort
    TT,KA
    Alter
    26
    Beiträge
    1.192
    Hallo,
    in dem Datenblatt von deinem Display (hier klicken) auf Seite 3 (oben rechts) gibt es die Adressierungen der einzelnen Zeilen. Die solltest du übernehmen und bei LCD_START_LINE... eintragen. Dann sollte das funktionieren
    Anstatt $ musst du 0x schreiben.

    Grüße,
    Bernhard

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.03.2010
    Beiträge
    24
    Danke für die schnelle Hilfe, ich hab das jetzt wie im Datenblatt geschrieben angepasst:

    Code:
    #define LCD_LINES           4     /**< number of visible lines of the display */
    #define LCD_DISP_LENGTH    20     /**< visibles characters per line of the display */
    #define LCD_LINE_LENGTH  0x40     /**< internal line length of the display    */ 
    #define LCD_START_LINE1  0x00     /**< DDRAM address of first char of line 1 */
    #define LCD_START_LINE2  0x20     /**< DDRAM address of first char of line 2 */
    #define LCD_START_LINE3  0x40     /**< DDRAM address of first char of line 3 */
    #define LCD_START_LINE4  0x60     /**< DDRAM address of first char of line 4 */
    #define LCD_WRAP_LINES      0     /**< 0: no wrap, 1: wrap at end of visibile line */
    Jetzt sehe ich allerdings nur noch die 1. Zeile mit dem korrekten Text "Zeile1".

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Die Startadressen der Zeilen kommen mir eigenartig vor. Sollten die nicht so sein
    Code:
    #define LCD_START_LINE1  0x00     /**< DDRAM address of first char of line 1 */
    #define LCD_START_LINE2  0x40     /**< DDRAM address of first char of line 2 */
    #define LCD_START_LINE3  0x14     /**< DDRAM address of first char of line 3 */
    #define LCD_START_LINE4  0x54     /**< DDRAM address of first char of line 4 */
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.03.2010
    Beiträge
    24
    Ja, dachte ich zuerst auch. Wenn ich die Startadressen so einstelle und im Quellcode die Anweisung schreibe:
    lcd_puts("Zeile1\nZeile2\nZeile3\nZeile4");
    erhalte ich als Ausgabe:

    Zeile1
    ________Zeile3
    Zeile2
    ________Zeile4
    (je 8 Leerzeichen vor der 2. und 3. Zeile und diese beiden Zeilen sind vertauscht)

    Im Datenblatt des LCD's steht:
    Zeile1 : $00...$13
    Zeile2 : $20...33
    Zeile3 : $40...53
    Zeile4 : $60...73

    Wenn ich das jetzt (siehe letzter Post) einstelle, geht's aber noch weniger...

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Die Zeilen sind nicht vertauscht, das ist schon richtig so.
    Du siehst ja bei den Start-Adressen das die der Zeile 2 höher ist als von Zeile 3.
    Code:
    #define LCD_START_LINE1  0x00     /**< DDRAM address of first char of line 1 */
    #define LCD_START_LINE2  0x28     /**< DDRAM address of first char of line 2 */
    #define LCD_START_LINE3  0x14     /**< DDRAM address of first char of line 3 */
    #define LCD_START_LINE4  0x3c    /**< DDRAM address of first char of line 4 */
    Probier es mal mit diesen Adressen.
    Sonst positioniere den Text mal mit lcd_gotxy(0,0) usw.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •