-
        

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Hilfen für SMD-Platinen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von ManuelB
    Registriert seit
    15.06.2006
    Alter
    38
    Beiträge
    1.246

    Hilfen für SMD-Platinen

    Anzeige

    Nabend,

    nachdem ich immer mehr in Richtung SMD gehe, bin ich dabei mir ein paar Hilfen anzufertigen. Einiges ist schon fertig bzw. am fertig werden.
    Nachdem ich mir Lotpastenschablonen aus Overheadprojektorfolie angefertig hatte und die Ergebnisse im "handgesteuerten" Pizzaofen (mit Thermometer und der Hand am Schalter ) zufriedenstellend ausgefallen sind hab ich mich auch mal daran gemacht eine einfache Steuerung für den Ofen zu bauen. Ist die einfache Variante mit einem Relais, also ohne PWM oder dergleichen.
    Mal ein Bild der Lötungen noch ohne Steuerung:

    Für die nächsten Versuche werde ich aber die Leiterplatten chemisch verzinnen.
    Einmal Ofen mit Steuerung und einmal die Steuerung:

    Ist absichtlich recht einfach gehalten. Controller ist ein Mega8. Das zweite Ralais ist ev. mal als Ansteuerung für einen Lüfter gedacht aber noch nicht im Einsatz. Temp-Sensor ist ein PT100 einfach als Spannungsteiler mit nachgeschaltetem OPV. Programm bin ich noch dabei es zu verfeinern. Temperaturkurve sieht aber schon vielversprechend aus.

    Als zweite Hilfe eine billige Vakuumpinzette für die Handhabung der SMD Bauteile. Inspiriert durch die Bestückungshilfe von Elektor.
    Vakuumpumpe ist ein 8€ Gerät aus dem Tierhandel (Aquariumpumpe). Hab nur einfach die Richtung umgekehrt, so dass vorne am Schlauchanschluss jetzt der Unterdruck ist. Handstück ist aus Alu gedreht zum aufstecken einfacher Spritzennadel aus der Apoteke. Die Spitze ist natürlich abgeschliffen. Funtioniert recht gut. Für die größeren Bauteile muss ich mir aber noch was Saugnapfähnliches basteln.

    Einmal Pumpe mit Handstück komplett, die Pinzette mit "Bedienloch" zum kontrollieren des Vakuums und zuletzt Funktionsnachweis




    Mal sehen was noch so kommt. Ev. noch mal ein Rahmen für Pastenschablonen.

    MfG
    Manu

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.545
    Sieht gut aus. Ich habe mir vor Kurzem die "Edsyn LP21 Vakuumpinzette" bei ELV gekauft. Verwende es auch für Flussmittel. http://www.elv.at/output/controller....ereich=&marke=

    PS: Ist das ein Hochspannungstastkopf von Fluke? Haben in der Firma den 80K-40 (bis 40kV).

    MfG Hannes

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    345**
    Alter
    24
    Beiträge
    435
    Die idee mit der Aquariumpumpe ist genial....
    Aber fällt das Bauteil nicht schnell runter, sobald die "Sauginstallation" nicht ganz gerade drauf sitzt?

    Ich glaube, ich habe mal bei Reichelt so was ähnliches gesehen, da hatten die so ganz kleine Saugnäpfe drauf, das kann man sicher auch auf den aquariumpumpenbetrieb umbauen...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Ich glaub mit nem stück Schrumpfschlauch an der Nadeldüse könne man die Dichtigkeit zwischen Nadel und Teil etwas erhöhen.

    Ansonsten: Wie viel Aufwand isses denn, so ne Pumpe umzubauen? Hier liegt noch eine rum, wo ich schon mal was ähnliches bauen wollte.
    Nur ist die ultraschallverschweisst; müsst ich erst auffräsen.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  5. #5
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.783
    Blog-Einträge
    8
    Die Idee mit der Aquariumpumpe ist genial....
    ... solange der Luftstrom nicht total blockiert wird. Daumen auf dem Schlauchende kann die Zerstörung der Pumpenmempran zur Folge haben!

    Gruß

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von ManuelB
    Registriert seit
    15.06.2006
    Alter
    38
    Beiträge
    1.246
    Wegen dem runterfallen. Also die SO8 ist schon das Limit nur mit der Nadel, hält aber noch ganz gut. Die Nadel war meine ich eine 0,8mm, dicker hatten sie in der Apoteke nicht (will wohl keiner mit sich machen lassen )
    Was Saugnapfähnliches wollte ich mir noch einfallen lassen, vielleicht aus Silikon, dünn aufgetragen auf eine kleine Kugel oder ähnlich. Muss ich mal sehen wie das geht. Ich hab noch ein paar Nadeln zum umbauen.

    @021aet04
    Der HV-tastkopf ist von Testec hat aber auch 40kV. Ich versuche gerade ein altes Hameg Oszi zu reparieren, leider sind die 2kV der Röhre etwas über der Spezifikation für mein Multimeter. Hätte man zwar was selber basteln können aber mein Multimeter wollte ich mir dann doch nicht zerschießen fals was schiefläuft.

    MfG
    Manu

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von ManuelB
    Registriert seit
    15.06.2006
    Alter
    38
    Beiträge
    1.246
    @Radbruch
    Also die Membran hat einen recht robusten Eindruck gemacht. Ich werde ja noch sehen wie lange sie hält. Für 8€ ist es der Versuch wert.

    MfG
    Manu

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Frag in der Apotheke mal nach Braunülen/Mandrinen/Venenverweilkanülen; die fangen bei 0,8mm (blau) an und gehen bis ca. 2,1mm (orange).

    Für "spezielle" Anwendungen dürfts die auch noch grösser geben.
    (Tierarzt?...)
    #ifndef MfG
    #define MfG

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von ManuelB
    Registriert seit
    15.06.2006
    Alter
    38
    Beiträge
    1.246
    So mal ein paar Innenlebenbilder der sehr einfachen Pumpe:

    Die Membran sieht eigendlich sehr robust und dickwandig aus, die Auflage ist rund geformt.
    Für den Umbau habe ich einfach in der Pumpenkammer die originalen Löcher verschlossen und auf der "anderen" Seite wieder welche reingefräst.

    So ist die Pumpenrichtung umgekehrt ohne das man viel konstuktiv ändern muss.

    MfG
    Manu

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von ManuelB
    Registriert seit
    15.06.2006
    Alter
    38
    Beiträge
    1.246
    So noch mal den Ofen ausprobiert.
    einmal Lotpaste drauf:

    und nach dem Lötprozess:

    Hatte einfach mal eine verhunzte Platine genommen und ein paar Bauteile draufgeworfen.
    Sieht soweit ganz i.O. aus. Etwas kann ich wohl mit der Temperatur noch runter, ist ja bleihaltige Paste.

    MfG
    Manu

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •