-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Spannung eines Netzteils erhöhen/verringern (OVP/UVP Test)

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    09.01.2006
    Ort
    Erlangen
    Alter
    32
    Beiträge
    210

    Spannung eines Netzteils erhöhen/verringern (OVP/UVP Test)

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Einen wunderschönen guten Morgen an alle

    Ich stehe (mal wieder) vor einem mehr oder weniger kleinen Problem. Bevor meine Überschrift hier in die Irre leitet, ich Suche keinen Spannungswandler von z. B. 12V auf 5V.
    Ich bin auf der Suche nach einer Möglichkeit, wie ich die Ausgangsspannung eines Netzteils im Netzteil selbst verändern kann. Sinn und Zweck: Ich würde gerne den Überspannungs- und Unterspannungsschutz (OVP & UVP) eines Netzteils testen. Die OVP & UVP greift, wenn die Ausgangsspannung unter bzw. über einem bestimmten Wert liegt. Normal schafft man dies ja, wenn das Netzteil sehr hoch belastet wird und die Spannung dann irgendwann einbricht. Das Problem dabei ist, dass ein gescheites Netzteil vor diesem Punkt wegen Überlast abschaltet.
    Ich bin also auf der Suche nach einer Lösung, die - wenn möglich - ohne Überlastung des Netzteils realisierbar ist. Leider ist mir da bis jetzt nichts brauchbares eingefallen.

    Da in dem Forum ja ein Haufen schlauer Köpfe am Werkeln ist, hoffe ich, dass mir jemand weiterhelfen kann. Dafür schonmal vielen vielen Dank!
    Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher.
    (Albert Einstein, 1879-1955)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    454
    Hier sind zwar schlaue Köpfe, aber keine Hellseher. Schick mal ein bild von dem Getriebe.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    09.01.2006
    Ort
    Erlangen
    Alter
    32
    Beiträge
    210
    Ich habe ja auch nicht gemeint, dass mir jemand irgendwas herstellt. Ich hab eigentlich viel mehr nach einer Hilfe oder einer Idee gefragt, wie das vielleicht realisierbar ist.
    Ein Getriebe dazu gibt es nicht. Der Überspannungsschutz ist ein netzteilinterner Schutzmechanismus, der das Netzteil abschaltet, sobald die Ausgangsspannung außerhalb gewisser Toleranzen liegt.
    Ist nichts für einen Roboter o.ä., daher auch im allgemeinen Elektronik-Forum
    Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher.
    (Albert Einstein, 1879-1955)

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Die Unterspannung für die Schaltung kann man z.B. simulieren indem man ein paar Dioden zwischen Netzteil und Schaltung schaltet. Alternativ auch einen einfache Regelbare Schaltung aus einem Poti und einem Darlingtontransistor.

    Wenn man es hat, könnte man auch regelbares Netzteil (Labornetzteil) nehmen und so die Spannung nach belieben einstellen um die Grenzen der Schaltung auszutesten.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    09.01.2006
    Ort
    Erlangen
    Alter
    32
    Beiträge
    210
    Ja, die Idee hatte ich auch schon. Das Problem dabei ist allerdings, dass man dafür das Netzteil öffnen müsste und bestimmte Pins vom Controller für die Schutzschaltungen abklemmen muss. Das wollte ich eigentlich umgehen, da nicht jedes Netzteil einen leicht zugänglichen Controller hat bzw. nicht immer ausführliche Dokumentationen dazu vorhanden sind.

    Aber von außen die Spannung beeinflussen geht wohl leider nicht, da ist dein Ansatz mit den Dioden bzw. einem Labornetzteil wohl der einzig richtige Weg.
    Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher.
    (Albert Einstein, 1879-1955)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •