-
        

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: IR/Motorsteuerung Schaltplan ok?

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.06.2006
    Beiträge
    36

    IR/Motorsteuerung Schaltplan ok?

    Anzeige

    Hallo liebe Leute,

    ich baue gerade eine Motorsteuerung die über
    eine handelsübliche IR Fernbedienung steuerbar sein
    soll. Das Ganze soll zum Antreiben verschiedener Dinge
    in meiner Wohnung dienen. Z.B. die Jalousien etc...
    Ich verwende diesen Motor von Conrad:
    Getriebemotor 3000:1 4,5-15V 540ER MOTOR
    mit U=12V und einem Leerlaufstrom von I=0,52A
    ,unter Last soll der dann I=2,85A ziehen. Ich möchte
    diesen Motor mit einem L298, dessen Eingänge parallel
    geschaltet sind, antreibe.

    Ich habe zunächst einen Schaltplan erzeugt und würde
    mich freuen wenn jemand mal drüberschauen könnte.
    Über das "wichtige" Feedback würde ich mich dann noch
    mehr freuen.
    Wenn irgendwas unklar ist ergänze ich das natürlich.
    Dank euch schon mal im Voraus.

    Viele Grüße
    heli
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken schaltplan_436.png  
    Irgendwas is ja immer!!!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo heli!

    Ich habe dein Schaltülan angeschaut und keine grobe Fehler gefunden. Als PIC Benutzer kann ich leider die Beschaltung von AVR nicht prüfen. Angeblich sollte X1 mit X3 verbunden werden ?

    MfG

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.06.2006
    Beiträge
    36
    Hallo PICture,

    danke für dein Feedback. Ja, X1 und X3 sollen per USB - Kabel
    verbunden werden. Ich habe für den IR - Receiver lediglich keinen neuen
    Schalplan gemacht. Denkst du das ich Probleme bekommen könnte wenn der Motor anfährt und damit der Motorstrom steigt? Ich nehme ja die 12V
    für den Motor direkt vor dem Spannungswandler weg. Oder sollte das kein Problem machen? Habe dort nen 1000uF Elko hingesetzt. Oder sollte der lieber größer sein???
    Danke für deine Mühe

    Gruß heli
    Irgendwas is ja immer!!!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Weil der Motor mit unstabiliesierter Spannung versorgt wird, falls Störungen doch auftreten könnten, würde ich vorsichtsweise die Eingangspannung für den Spannungsregler durch eine Diode auf genügenden extra Elko zuführen (siehe Code). Das verhindert, sogar bei kleinerem Elko, Spannungseinbrüche von +5 V, wenn die unstabilisierte Motorspannung +12 V kurzzeitig bis auf Null sinkt.

    MfG
    Code:
                             +12V
    
                               A
                               |
                               | D            ____
                               |             |    |
         vom Gleichrichter >---+->|-+----+---|7805|--+---> +5V
                               |+   |+   |   |____|  |
                              ===  ===  ---    |    ---
                             ?/-\  /-\? ---µ1 === µ1---
                               |    |    |    GND    |
                              ===  ===  ===         ===
                              GND  GND  GND         GND
    
    (created by AACircuit v1.28.6 beta 04/19/05 www.tech-chat.de)

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.06.2006
    Beiträge
    36
    Hallo PICture,

    danke für den Tipp.
    Ich werde das beachten und nun das Board umsetzen.
    Danke

    Grüße heli
    Irgendwas is ja immer!!!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •