-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Robot1 - 2D Kartenerstellung [Chassisaufbau]

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.01.2008
    Ort
    Siegen, Germany, Germany
    Beiträge
    441

    Robot1 - 2D Kartenerstellung [Chassisaufbau]

    Anzeige

    Hallo zusammen,

    ich möchte euch heute meinen im Bau befindlichen Roboter "Robot1 (ONE)". Der Name ist nicht sehr einfallsreich, ich bin im vergeben von Namen nicht soooo gut aber davon will ich mich jetzt mal nicht aufhalten lassen, das Kind braucht ja irgendeine Bezeichnung

    Worum geht es überhaupt
    Mit diesem Roboter möchte ich mich ein wenig länger beschäftigen, er soll mir als Plattform dienen für weitere Entwicklungen, daher wird er sehr stabil gebaut werden. Den Aufbau habe ich dabei so einfach wie möglich gehalten, so dass man den Roboter später vervielfältigen kann.

    Was Robot1 mal können soll
    Ich habe mir den Bau in kleinere Teilabschnitte eingeteilt, oberstes Ziel soll sein, ein einfaches Chassis zu bauen, auf dem ich dann in aller Ruhe die Elektronik platzieren kann. Sobald ich das Chassis zusammen geschraubt habe, geht es zunächst daran dem Roboter das Fahren beizubringen. Dazu verwende ich meine MotorControll V1, das ist eine recht einfache Schaltung mit 2 vollständigen H-Brücken, die mittels Mega32 angesteuert werden.
    Wenn die Grundlagen geschaffen sind möchte ich mich mit der Erstellung von 2D Karten beschäftigen. Robot1 wird in einen bekannten oder unbekannten Raum ausgesetzt, ist der Raum unbekannt beginnt er mit der Kartenerstellung, ist er bekannt, soll der Benutzer Wegpunkte erstellen können, die der Roboter dann abfährt, wenn er dabei auf neue Hindernisse stößt werden diese in die Karte aufgenommen, fehlt ein Hindernis, so wird es aus der Karte gelöscht.
    Wenn das soweit fertig ist, dann beginne ich damit einen zweiten Robot1 aufzubauen, mit diesem zweiten Roboter sollen dann verschiedene Interaktionen passieren, bspw. wäre es denkbar zu weit einen Raum zu untersuchen. Ob es dann noch einen dritten Roboter geben wird kann ich nicht sagen, sicherlich wäre es spannend mal einen Schwarm von 10 Roboter auf ein ganzes Erdgeschoss los zulassen. Aber mal schauen...

    Was bisher passiert ist
    Ich plane schon etwas länger an diesem Projekt, bzw. arbeite mit kleineren Zwischenprojekten auf diesen Projekt hin. Den Roboter habe ich vorher komplett im CAD geplant, sodass jedes Teil digital vorliegt. Die Daten werden derzeit nach und nach von mir auf meiner CNC Fräse gefräst.

    Einige CAD Bilder findet ihr unter:
    http://projects.web4clans.com/index....oboter-chassis

    Das fertige Chassis, noch ohne Anbauten könnt ihr euch hier ansehen:
    http://projects.web4clans.com/index.php/robot-1 (ganz unten)

    Es geht weiter mit den beiden Motorhalterungen, Motorwellen, Drehgeberscheibe und diverse Kleinteile. Bilder folgen dann nach und nach.

    Für Fragen, Kritik und Anregungen bin ich immer offen und auch sehr dankbar. Viel Spaß beim Lesen und Bilder schauen
    liebe Grüße
    Der Daniel
    -
    Meine Projektseite:
    http://projects.weber-itam.de

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.04.2010
    Beiträge
    1.249
    Zum Chassis:
    Ich GLAUBE es wäre besser wenn du die Motoren weiter aus der Mitte verbaust und nur eine Möbelrolle verwendest.

    Hast du dir schon Gedanken über die Odometrie gemacht, Erkennenung des Umfelds...?
    Finde das Thema sehr Interessant! Hat schon seinen Grund warum hier so oft nach Navigation, erkennung von Hindernissen, Umgbung erkennen,.... gefragt wird

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Wie sieht es mit der Getriebeübersetzung aus ?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.01.2008
    Ort
    Siegen, Germany, Germany
    Beiträge
    441
    Hallo,

    danke für euer Interesse,

    Ich GLAUBE es wäre besser wenn du die Motoren weiter aus der Mitte verbaust und nur eine Möbelrolle verwendest.
    was würde das für einen Vorteil bringen? Hatte extra 4 symmetrische Punkte gewählt, damit der Schwerpunkt relativ weit unten liegt, so ist es möglich den Aufbau relativ hoch zu bauen (falls erforderlich). Gut drei Punkte wären noch besser, dann hätte ich aber auch weniger Platz.

    Hast du dir schon Gedanken über die Odometrie gemacht, Erkennenung des Umfelds...?
    Ja Gedanken habe ich mir da schon gemacht, nur konkret festgelegt habe ich da noch nichts, da ich einen ARM Controller verwende werden wohl relativ komplexe Erfassungen möglich sein. Aber dazu später mehr.

    Wie sieht es mit der Getriebeübersetzung aus ?
    hmmmmm... gute Frage da habe ich mir nur soweit Gedanken drüber gemacht, ich wollte auf ein Getriebe verzichten, da es den Aufbau komplexer gemacht hätte, ich versuche die Drehzahl der Motoren über meine Steuerung zu regeln. Sollte das nicht hinhauen, dann muss ich das nochmal überdenken. Wird sich dann gegen Ende dieser Woche zeigen, denn Ziel ist es das Chassis bis dahin fertig gestellt zu haben.
    liebe Grüße
    Der Daniel
    -
    Meine Projektseite:
    http://projects.weber-itam.de

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Searcher
    Registriert seit
    07.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.435
    Blog-Einträge
    107
    Hallo,
    ich kann mir das auch nicht so recht vorstellen, wie das mit den vier Rädern gut funktionieren soll. Wenn da keines gefedert eingebaut wird, kann es schon bei leichten Unebenheiten des Bodens passieren, daß eins der Räder in der Luft hängt. Das könnte auch ein Antriebsräd sein... oder hast Du da schon an irgendwelche Gegenmaßnahmen gedacht?

    Welche Nenndrehzahl haben die Antriebsmotore. Sind das Gleichstrommotore? Wenn ja, kann ich mir eine Fahrt ohne Getriebe auch nicht so recht vorstellen.

    Gruß
    Seracher
    Hoffentlich liegt das Ziel auch am Weg
    ..................................................................Der Weg zu einigen meiner Konstruktionen

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Zitat Zitat von daniel.weber

    Wie sieht es mit der Getriebeübersetzung aus ?
    hmmmmm... gute Frage da habe ich mir nur soweit Gedanken drüber gemacht, ich wollte auf ein Getriebe verzichten, da es den Aufbau komplexer gemacht hätte, ich versuche die Drehzahl der Motoren über meine Steuerung zu regeln.
    Dann brauchst Du BLDC Langsamläufer oder Drehstrom motore. Nur die können mit entsprechenden Treibern ohne Leistungsverlust von Stillstand bis U Max "gefahren" werden.

    Beispiel; Motoren

    http://www.dmg-movement.de/

    Beispiel: Steuerung
    http://www.dmg-movement.de/

    Das soll nur ein Beispiel sein, für Deinen Bot sind die zu groß. Ansonsten bleiben nur DC Getriebemotoren mit PWM Ansteuerung.

    Gruß Richard

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    19.05.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    316
    Hallo Daniel,

    zu deinen Hardware-Problemen ist ja schon relativ viel gesagt worden. Zu deinem Namensproblem (vielleicht auch einfach nur für die Zukunft ):
    Es ist üblich, Projekte während der Verwirklichung mit einem Codenamen zu bezeichnen. Üblich sind Namen von Märchen- oder Romanfiguren, Tiernamen, historische Gestalten...
    Ich find das immer sehr praktisch. So hat man das ganze Projekt über Zeit, einen treffenden Namen zu finden.
    Joar, nur mal so nebenbei

    Grüße

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.01.2008
    Ort
    Siegen, Germany, Germany
    Beiträge
    441
    Guten morgen zusammen,

    nochmal danke für eure Beiträge. Ich habe nochmal eine Nacht über das Getriebeproblem geschlafen und mir heute morgen mal ausgerechnet wie schnell Robot1 bei einer Lastdrehzahl von 2500 upm sein würde, ich bin auf etwa 37km/h gekommen, das ist natürlich viel zu schnell *g* ich werde wohl nicht drum rum kommen ein Getriebe zu bauen, ein Verhältnis von 10:1 bis 20:1 sollte da ausreichend sein.

    Mein Problem ist nur jetzt nicht der Bau des Getriebes, das hat die Fräse in ein paar Stunden fertig, vielmehr die Platzierung auf dem Chassis, ich möchte auf jedenfall vermeiden, dass ich das Chassis nicht verwenden kann, daher muss das Getriebe in einen Raum von ca. 80x40x10mm Platz finden, doof an den Motoren ist, dass sie nur hinten einen Flansch zum befestigen haben, für ein Getriebe wäre es aber super, wenn ich sie vorne direkt an dem Getriebedeckel verschrauben könnte. Da muss ich mal schauen, ob ich evtl. vorne 2 kleine Gewinde anbringen kann.

    Ich habe mir das so vorgestellt, das Getriebe findet nun da Platz wo sich derzeit die relativ große Motorhalterung befindet, den Motor versetze ich ganz nach links, auf der rechten Seite wird dann der Ausgang der Welle sein. Ich werde die Teile heute nach der Uni mal im CAD entwerfen und schauen ob das alles so zusammenpasst.

    @lokirobotics
    danke für den Vorschlag, ich habe immer an einem Namen überlegt, dessen Buchstaben für etwas tolles stehen. Wobei ich die Nummerierung Robot Nr. auch nicht schlecht finde. Starwars macht das ja auch so *g*
    liebe Grüße
    Der Daniel
    -
    Meine Projektseite:
    http://projects.weber-itam.de

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Zitat Zitat von daniel.weber
    Platzierung auf dem Chassis, ich möchte auf jedenfall vermeiden, dass ich das Chassis nicht verwenden kann, daher muss das Getriebe in einen Raum von ca. 80x40x10mm Platz finden, doof an den Motoren ist, dass sie nur hinten einen Flansch zum befestigen haben
    Du hast die Motore also schon? Dumm gelaufen. Ansonsten gibt es schöne Motoren mit angeflanschten Planeten Getriebe.

    http://de.nanotec.com/start.html

    Dort einmal etwas stöbern z.B. BLCD, Getriebe.....

    Bei.. http://www.shop.robotikhardware.de/s...x.php?cPath=70

    bekommt man auch etwas in der Richtung.


    Gruß Richard

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.01.2008
    Ort
    Siegen, Germany, Germany
    Beiträge
    441
    ja die Motoren sind schon vorhanden, ich hatte davon mal mehrere gekauft und würde die schon ganz gerne dafür verwenden. Fände es auch mal interessant ein Getriebe selber zu bauen, nur bringt es meinen Zeitplan etwas durcheinander hätte ich vielleicht vorher dran denken sollen - aber man kann ja nicht immer an alles denken

    edit:
    also das wird so wohl nichts, ich finde keine Möglichkeit die Motoren mit Getriebe an mein Chassis anzubauen ohne es neu zu machen, schade werd wohl nicht drum rum kommen.

    Ich finde die Motoren EMG30 ganz interessant, auch wenn die nicht ganz billig sind. Hat jemand Erfahrungen mit den Motoren?

    edit2:
    da ich eine Motorhalterung gestern schon fertig gefräst habe und auch das Chassis fertig ist, werde ich es doch einmal ohne Getriebe versuchen, wenn alles nichts hilft mach ich nen Rennauto raus
    liebe Grüße
    Der Daniel
    -
    Meine Projektseite:
    http://projects.weber-itam.de

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •