-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Merkwürdiges Verhalten vom RFM12

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.12.2008
    Beiträge
    5

    Merkwürdiges Verhalten vom RFM12

    Anzeige

    Schönen guten Tag,

    aus Verzweifelung wird aus mir, einem bisherigen Mitleser, jetzt ein aktiver Nutzer.

    Also ich habe mir ein Board mit einem ATmega328p (Arduino Bootloader) gelötet, dazu zwei Motortreiber rauf, einen 7805 Spannungswandler und ein RFM12.

    Das ganze sieht so aus:

    http://karlkyle.ka.funpic.de/rob/board.jpg

    Ich versuche das RFM12 mit dieser zuverlässigen, oft benutzten Library anzusteuern:

    http://jeelabs.org/2009/02/10/rfm12b...y-for-arduino/

    Die Kabelverbindungen stimmen exakt, jedoch meldet sich mein RFM12 nie zurück, sondern bleibt einfach immer stumm.

    Jetzt kommt das eigentlich paradoxe:
    Wenn ich den ATmega aus der Fassung nehme und auf ein Arduino Duemilanove Board setze, und Kabel so lege, dass die Belegung exakt gleich ist (wie als würde er in der Fassung auf der selbstgelöteten Platine stecken), dann geht es ohne Probleme (habe schon gesendet und Empfangen).

    Das sieht dann so aus:
    http://karlkyle.ka.funpic.de/rob/mit_arduino.jpg

    An dem Atmega auf meinem Board sind nur folgendet Pins verbunden:

    komplett SPI (MISO, MOSI, SCK und SS) für das RFM12
    VCC + GND + AVCC + AGND
    XTAL1 + XTAL2 für 16 MHz Quarz
    PD2 als Interrupt für das RFM12
    Rxd, Txd für Arduino

    Ich bin total am Ende und weiß einfach nicht mehr, warum es gerade auf meiner Platine nicht geht, ist die Verbindung zum RFM12 doch exakt die selbte und der Chip auch der gleiche. Spannung liegt an und Arduino Programme laufen alle super.

    Ich habe leider keine Ideen mehr und würde mich sehr freuen, wenn mich hier vielleicht jemand auf den Punkt bringt.

    Mit freundlichen Grüßen

    karl

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    02.09.2005
    Ort
    Osnabrücker Land
    Alter
    55
    Beiträge
    534
    Hallo .. ich hatte mal ein Problem, daß meine FS mit dem RF -Modulen nicht funktionierte ... Problem war die Spannungsversorgung - die Spannung der Module braucht einen schnellen Anstieg der Spannung, sprich via uC per Transitor geschaltet und alles war gut ... übers Netzteil (mit langsamen Spannungsanstieg) was wie ein Blinker, geht - geht nicht - geht nicht - geht nicht - geht - geht nicht - geht nicht ... vllt. hilft die Info.
    Ich kann mir keine Signatur leisten - bin selbständig!

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.08.2006
    Beiträge
    84
    Mahlzeit!

    Ich tät einen Elko (470...1000 µF) vor den 7805 und je einen 100nF Kerko direkt an die Pins der Spannungsversorgung vom AVR und RFM tun.

    Vllt. hilfts ja

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.12.2008
    Beiträge
    5
    Der 7805 wird so wie ich es betreibe gar nicht genutzt, da kommt die Spannung vom Arduino Board.

    100 nF hab ich schon aus verzweiflung zwischen VCC und GND getan, dass erschien mir aber so abwegig, dass ich mir diese Lösung eigentlich schon wieder aus dem Kopf geschlagen haben.

    Vielen Dank auf jeden Fall, dass ihr euch zum Thema gemeldet habe.

    Jeder Lösungsansatz hilft mir!

    ich versuch jetzt mal an der Stromversorgung rumzubasteln.

    Viele Grüße

    Karl

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von -schumi-
    Registriert seit
    30.12.2009
    Ort
    Wasserburg am Inn / Bayern
    Alter
    23
    Beiträge
    449
    Hi

    Deine Frage hat mich dazu ermutigt jetzt doch nochmal das RFM12 auszutesten und hoffentlich zum laufen zu bringen...

    Hab mir mal den Link angeschaut, die *.zip durchgeschaut und bin grad dabei das ganze auf ein Steckbrett draufzuspaxen. Beim Quarz ist mir dann folgendes eigefallen:
    Kann es sein dass auf deiner Platine und auf dem Arduino unterschiedlich sind? (und du vergessen hast das im Makefile oder wo auch immer zu ändern?)

    MfG
    -schumi-

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.12.2008
    Beiträge
    5
    Hi, danke für deine Antwort .

    Also der Quarz ist genau der gleiche und ich denke er schwingt korrekt, da die Arduino Testprogramme alle gut laufen und die serielle Ausgabe gut klappt.

    Ich denke ich werde am Wochenende alles wieder ablöten und nochmal von vorne anfangen, falls sich jetzt hier nicht noch die rettende Lösung abzeichnet.

    Vielen Dank

    Karl

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •