-
        

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Schrittmotor verliert Schritte

  1. #1

    Schrittmotor verliert Schritte

    Anzeige

    Eine Schrittmotorsteurung bekommt eine Steuerspannung von 2 bis 10 Volt.
    Dies wird über einen Schrittmotor auf eine Welle umgesetzt, die praktisch
    10 Umdrehungen vor und dann wieder zurück macht.
    Nun habe ich an diese Welle ein zusätzlich Last angehängt.
    Nun verliert der Schrittmotor Schritte.
    Wie kann ich grundsätzlich das Problem angehen?
    Die Drehmomente sind alle sehr klein.
    Wenn es nicht geht woher bekomme ich solche eine Lösung komplett neu?

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    04.01.2007
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    52
    Erstmal wäre eine genauere Beschreibung zu deiner Hardware gut. Womit steuerst du denn den Schrittmotor an?

    Hast du schonmal versucht die Geschwindigkeiten zu ändern oder den Schrittmotor in Rampen zu beschleunigen bzw. zu bremsen?

    Wenn es noch nicht geschehen ist kannst du den Motor auch auf Nennstrom, nicht auf Nennspannung betreiben. Dazu ist der Artikel im Wiki sehr schön:
    http://www.rn-wissen.de/index.php/Schrittmotoren

    Gruß Rico

  3. #3
    Hallo Rico,
    den Schaltplan der Steuerung habe ich heute erhalten. Da muß ich mich zuerst einarbeiten in die Materie. Es ist eine Platine die sicher nicht
    10000 mal gebaut wurde. Der Schrittmotor sieht handelsüblich aus.
    Fotos verfügbar. Steht aber 60 km weg von hier. Da das Teil in Betrieb
    ist erleichtert es die Sache nicht.
    Die letzte Frage: Wie soll ich das anstellen?
    Nur den "Weg" bzw die Anzahl der Umdrehungen kann ich per Dippschalter verstellen. Die Welle dreht sich pro Tag ca 1 mal.

    Gruß DF8UZ

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Hessibaby
    Registriert seit
    20.11.2003
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    65
    Beiträge
    1.597
    Ist DF8UZ Dein Rufzeichen ?

    Wenn Du die Anzahl der Umdrehungen per Dipschalter verstellen kannst, wäre es nicht eine Lösung statt einer Umdrehung/Tag z.B. fünf Umdrehungen/Tag zu machen und eine mechanische Untersetzung von 5:1 anzuflanschen ? Damit würdest Du auch das Drehmoment ca. vervierfachen.

    Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

    Gruß aus dem Ruhrgebiet Hartmut

  5. #5
    Rufzeichen: Ja
    Anflanschung: Daran habe ich auch schon gedacht. Das krieg ich selbst aber nicht über die Bühne. Mich hat es aber auf andere Überlegungen gebracht und zwar für die Zusatzlast einen extra Antrieb zu machen. Die Ansteuerung ist über die Spannung. Das müßte gehen 2
    Platinen anzuhängen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •