-
        

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 38

Thema: Oszilloskop defekt

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    05.05.2006
    Beiträge
    48

    Oszilloskop defekt

    Anzeige

    Hallo,

    Bei meine alten Altes Voltcraft 610/2 10 Mhz Handy Oszilloskop (analog).
    Ist die Horizontale strahlablenkung (Zeitachse) im Eimer. Der Strahl beginnt ganz rechts. Ich hab die Horizontale ablenkung schon ganz nach Links gestellt und man sieht nur 1cm vom "Bild".

    Meine Vermutung ist der Transistor der für den Kathodenstrahl (Horizontale ablenkung) verantwortlich ist , ist im Eimer.

    ODER WAS DENKT IHR?

    PS: Wo bekommt man einen Schaltplan her? Im netz hab ich keinen gefundne.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Bei den Voltcraft Geräten war/ist oft ein Schaltplan mit dabei. Ich habe z.B. noch einen von meinem Oszilloskop, aber eine etwas bessere Type.
    Von noch erhältlichen Geräten hat Conrad oft auch Schaltpläne verfügbar.


    Das muß kein defekter Transistor sein, das kann auch eine kalte Lötstelle sein.

    Kann man den Strahl denn noch weiter nach rechts verschieben ?
    Das würde dann mehr für einen anderen fehler Sprechen.

    Schon mal den x-y modus probiert ? Damit wäre die Rampenerzeugung außen vor.

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    05.05.2006
    Beiträge
    48
    Hi Besserwessi,

    Also bei mir war kein Schaltplan dabei. Ja mann kann ihn witer nach rechts verschieben, aber dann sieht man nichts mehr. Ich konnte ja sehn wie sich der STRAHL ohne mein zutun nach Rechts verschoben hat. Jetzt kann man ihn nicht mehr ganz nach links verschiebne.
    Oder es ist ein defeckt im Horizontale Poti obwohl ich das nicht glaub.
    Es hat nichts mit den x-y mode zu tun.

    Wenn ich den Poti ( <-> Pos ) ganz nach Links dreh das schaut der Bildschirm so aus:

    +-------------------------+
    |""""""""""""""""""""""|
    |""""""""""""""""""""""|
    |"""""""""""""""""*----|
    |""""""""""""""""""""""|
    |""""""""""""""""""""""|
    +-------------------------+


    Wenn ich den Poti ( <-> Pos ) ganz nach Rechts dreh das schaut der Bildschirm so aus:

    +-------------------------+
    |""""""""""""""""""""""|
    |""""""""""""""""""""""|
    |""""""""""""""""""""""|
    |""""""""""""""""""""""|
    |""""""""""""""""""""""|
    +-------------------------+

    *---- der Strahl

    MFG Oliver G

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Mir ist schon klar, das der Fehler nichts mit dem x-y mode zu tun hat. Wenn man weiss ob der x-y Mode noch geht, könnte man den Fehler etwas mehr eingrenzen. Die hinteren Verstärkerstufen werden auch im XY Mode genutzt, der Rampengenerator nur mit der normalen Ablenkung.
    Im xy Modus hat man oft auch noch mehr Verstellweg und könnte sehen ob den Strahl da weiter nach links kriegt und so einige Fehler auschließen.

    Gerade wenn der x Pos poti noch eine Funtion hat, spricht das dafür das die hinteren Stufen des Verstärkers wohl noch gehen.

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    05.05.2006
    Beiträge
    48
    Ich hab mir mein altes noch mal angeshn das hat den Mode nicht mal (x-y) gibt es nicht. Hups hab es schon ein halbes jahr nich mehr angesehn.
    Hir mal ein Bild:
    http://www.blablubb.at/wp-content/ga..._ao-610_01.jpg

    OK Noch was, was mir auf gefallen ist, ich speis ein rechteck signal ein
    und ernn ich als erstes denpoti ganz nach rechts dreh und dann nach links Links langsam derh komm ich zu einen Punkt wo der Strahl nicht mehr weiter nach Links ghet aber das Signalbild bewegt sich weiter nach links nur der Strahl nicht. Es kommt mir so vor als würde der Strahl fixiert sein.

    Denkst du der Magnet Trick würde Funzen?

    PS: Die Kathode neu aus richten?
    PPS: OK ich hab es geschafft (aber nur fürn 5-10 Sek) das ich wieder eine Flat line über den ganzen Bildschirm bekomme ich konne sogar den Strahl wieder Über den Linken Bildschirmrand hinaus bewegen genauso wie beim Rechten. LEIDER HAT ES NICH LANGE angehalten. Ich konnte es bis jetzt nicht reproduzieren.

    Ich hoff die Rohre ist nicht im EIMER, denn so wie es ausschaut ist die Ziehlt die Kathode nicht richtig.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Den XY Mode hat das Scope schon. Bei den kleinen Schalter unter der X-position bibt es die Wahl ext. X . Das sollte für externe X Ablenkung sein.

    Die Beschreibung des Fehlers (Bild bewegt sich, aber die linke Grenze bleibt) spricht dafür das der Fehler beim X Verstärker ist, hinter der Stelle wo das Signal vom Poti dazu kommt. Damit ist der Test mit der externen X Ablenkung auch nicht mehr sehr hilfreich.


    Wenn es kurzzeitig man wieder funtioniert hat, spricht das für einen Wackelkontakt (z.B. Stecker), bzw. eine kalte Lötstelle. Das kann man mit etwas Glück sogar ohne Schaltplan finden. Bei manchen Platinen ist soagr eine erklärende Beschriftung drauf. Außerdem ist der Fehler schon auf einen ziehmlich kleinen Schaltungsteil festgelegt. Bei dem Plan von meinem Scope sind da nur noch 4 Transisitoren im in Frage kommenden Bereich.

    Beim Aufschrauben aber Vorsicht mit der Hochspannung. Die kann noch einige Zeit nach dem Ausschalten in den Kondensatoren gespeichert sein.

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    05.05.2006
    Beiträge
    48
    Also ich hab versucht mit einen Magneten die Strahl ableckung raus zu Massieren ( wie bei alten TV´s wo mann die Farbfehler raus macht ) ich denk dadurch kahm das, das es kurtz wieder gefunzt hat weil ich es eigentlich nicht berührt hab. Und wenn es ein Wackler / eine Kalte lötstelle ist würde es mit grosser wahrscheinlichkeit bei Draufklopfen auf gehäuse schliesen.

    Das mit der Hochspannung, da machen mir die Kondensatoren net so viel Sorgen. Da macht mir die Rohre mehr Sorgen. Vor allem da die Rohre keinen Gummi Nibbel hat wo die versorgungs Spannung der Anode rein geht. So kann ich das teil nicht "Sicher" entladen.
    Die Röhre hat nur so einen Scheiss Kranz hinten mit 10 Anschlüsse.
    Und alle Kabel sind gleich dick. Mein problem ich kann nicht Messen welches Kabel die Hochspannung führt. Da ich mit meinen Multimeter nur max 700 V messen kann. Und da das teil Keinen normalen Zeilentransformator hat und aus den Traffo wo eingebaut ist 8 Kabelraus gehn und ich nicht Messen kann / Trau (Angst um mein neues Multimeter )
    Dreh ich mich im Kreis.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Du kommst aus diesem Teufelkreis nicht raus, so lange du nur diskutieren werdest, anstatt den Fehler zu suchen. Wenn du ein Schaltplan hast, dann müsste der Ferhler schnell gefunden und falls möglich behoben werden.

    Als erste würde ich die Spannung auf x-Platten der Bildröhre bei Verschiebung des Strahls mit dem Poti messen, usw. bis zum Eingang des x-Verstärkers ...

    Dabei ist ein Spiegel sehr hilfreich, damit man bei Messungen den Bildschirm beobachten kann.

    Übrigens, wir hatten schon änlicher Fall bei, glaube ich, gleichem Oszi, wobei eine x-Platte in der Bildröhre einfach abgefallen ist ...

    MfG

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    05.05.2006
    Beiträge
    48
    Hi PICture,

    Ich hab gerade bei Conrad Technik hotline und gefragt warum der schaltplan nicht im Download bereich drin ist. Ich bekam als antwort sie mussten den Plan raus Rausmachen ( löschen ) den Das ist ein Fernost Geräte und die haben eine riegel vorgeschoben. Die Dürfen keine Schaltpläne mehr Online stelle. Er meinte auch nur mit viel Glück findet man den im Netz. Also mal auf underground seiten schaun.
    wünst mir Glück.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Wenn du den Tread durchliest, kannst du feststellen, ob du deine Bildröhre auch verschrotten könntest: http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...=voltcraft+610 .

    MfG

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •