-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: [erledigt] AVR-Board unter Linux in betrieb nehmen

  1. #1

    [erledigt] AVR-Board unter Linux in betrieb nehmen

    Anzeige

    Hi
    Ich muss ein µC-Board in betrieb nehmen und habe keine Ahnung wie Leider ist google mir keine große Hilfe da ich nicht wirklich weiß wonach ich suchen muss und welche Fakten wie wichtig sind.

    Der µC ist ein ATmega128
    lsusb nennt mir Folgendes: "Bus 002 Device 008: ID 0403:6010 Future Technology Devices International, Ltd FT2232C Dual USB-UART/FIFO IC"

    Aufgeführt wird das Board, bzw dessen Interface als
    /dev/serial/by-id/usb-Dirk_${MEINE_FH}-if00-port0
    /dev/serial/by-id/usb-Dirk_${MEINE_FH}-if01-port0

    bzw ttyUSB*

    Aus Sicht des µC ist dies einmal eine RS232-Schnittstelle und ein JTAG-Interface. (Bei winavr wird als Programmer "JTAG-ICE" gewählt)


    Als Kompiler verwende ich den avr-gcc. Wie bekomme ich dessen output auf den Controller?

    (Mein System: openSuSE 11.3 x86-64)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von just4fun
    Registriert seit
    06.09.2004
    Ort
    Hannover
    Alter
    46
    Beiträge
    314
    hier ist das ganze ganz gut erklärt:
    http://wiki.ctbot.de/index.php/AVR_I...atible_Flasher

    Gruß,

    just4fun
    www.robotiklabor.de - Der Podcast rund um Robotikthemen
    www.direcs.de - Meine Robotik-Seite mit Videos, Fotos, Screenshots, Source-Codes und mehr.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Es gibt ein JTAG interface mit dem FT2232C. Allerdings ist das Interface da wohl nicht das des JATG-ICE.

    Man hat im Prinzi 2 Möglichkeiten den Code zu übertragen:
    1) mit einem eventuell schon auf dem µC vorhandenem Bootloader über die RS232. Das sollte ggf. in der Anleitung zu m Board stehen, incl. der BEschreibung wie man die Daten hinschickt - wenn man Pech hat nur als Windows Porgramm.

    2) Über das JATG interface und AVRDUDE. Es gab da wohl zumindest mal Unterstützung für den FT2232.

  4. #4
    Danke für eure Antworten.

    Im Moment bin ich noch mit dem Compiler beschäftige - der cross-compiler von openSUSE für AVRs ist wohl nicht so gut - zumal alle header und libs fehlen(?)

    wenn ich alles am laufen habe werde ich mal mein build-script hier Posten.

    --- Nachtrag: ---

    wie folgt versuche ich testweise den flash-speicher auszulesen:
    Code:
    avrdude -v -v -p m128 -c jtagmki -P /dev/ttyUSB1 -U flash:r:read.hex:i
    beim ersten mal scheint er sich zu verbinden, und zeigt mir auch zahlreiche Informationen über den µC an (wie memorymap) die auch stimmen.
    Dann versucht er allerdings die Baudrate zu ändern und von da an gibt unzählige Fehler: "programmer is not responding".

    Rufe ich den Befehl erneut auf, bekomme ich diese Fehlermeldung schon zu beginn.

    -B 10 und -b 9600 sowie -b 19200 ändern nichts an dem verhalten

    Woran könnte das liegen? Am Programmer, am System?

    --- Nachtrag 2: ---
    Jetzt läuft es. Das Problem war wohl, dass ich in einer VM arbeitete.

    Danke für eure Hilfe

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •