-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: Vier PWM-Lüfter steuern

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.10.2010
    Beiträge
    15

    Vier PWM-Lüfter steuern

    Anzeige

    Hi!

    Ich möchte gerne vier PWM-Lüfter (Computer) steuern. Könnt ihr mir helfen? Ich habe zwar schon einiges gelesen, doch nun brauche ich erst mal den richtigen AVR Typ.
    Nen tiny45, mega8 und mega32 habe ich hier. Wäre nicht schlecht, wenn es mit denen klappen könnte. Aber einen kaufen ist auch kein Problem.
    Das Problem ist ja glaube ich, dass die Frequenz stimmen muss. Über 20 kHz sollten es sein, damit das Motorgeräusch nicht stört, oder?
    Vier HW-PWM kann ja glaube ich keiner der obigen Typen. Ist dann ein SW-PWM genau/schnell genug? Oder lieber einen speziellen AVR (Wenn es denn einen gibt)?
    Achja, ich möchte dann in C programmieren. Mit ASM hab ich leider nix am Hut.

    Ich glaube, das ist erst mal alles.
    Danke schonmal!
    MfG,
    Bammer

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.04.2010
    Beiträge
    1.249
    Ich möchte gerne vier PWM-Lüfter (Computer) steuern. Könnt ihr mir helfen?
    Sicher.

    Nen tiny45, mega8 und mega32 habe ich hier. Wäre nicht schlecht, wenn es mit denen klappen könnte. Aber einen kaufen ist auch kein Problem.
    Brauchst keinen kaufen, nehm den ATmega8.

    Das Problem ist ja glaube ich, dass die Frequenz stimmen muss. Über 20 kHz sollten es sein, damit das Motorgeräusch nicht stört, oder?
    Wie bitte? Wo hast du denn sowas her?!

    Vier HW-PWM kann ja glaube ich keiner der obigen Typen
    Glauben ist nicht wissen... Schau dir die Datenblätter an bevor vermutungen anstellst. Zumindest der ATmega32 hat 4 "HW-PWM" Kanäle.
    Ein Software PWM ist für deine ZWecke auch immer genau genug!

    Achja, ich möchte dann in C programmieren.
    Dann mach das doch, WinAVR + AVRStudio

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.10.2010
    Beiträge
    15
    Hmm ok SW-PWM, und welche Frequenz ist nun für einen PC PWM-Lüfter geeignet? Und komme ich dann auch mit dem internen 1 MHz Takt weiter?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.04.2010
    Beiträge
    1.249
    Das kommt auf den Lüfter an, um was genau für einen halndelt es sich?

    Und komme ich dann auch mit dem internen 1 MHz Takt weiter?
    Wie kommst du da jetzt wieder drauf?

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.10.2010
    Beiträge
    15
    Dieser Lüfter: http://geizhals.at/eu/a565011.html

    Sorry, ich habe einfach keine Ahnung von der Materie.
    Frequenz, Takt, Prescaler, ... wie was wo.

    EDIT: Das mit den >20kHz wird schon stimmen. Jetzt habe ich von einer Norm für PWM Signale von Mainboards gelesen. Die Frequenz sollte zwischen 21 und 28 kHz liegen, nominal 25 kHz.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.04.2010
    Beiträge
    1.249
    Hab ich doch schon gesagt, guck ins Datenblatt!
    Du wirst nicht drum rum kommen sowas selbst in erfahrung zu bringen.

    Womit willst du die Drehzahl eigentlich einstellen? Poti, NTC, PC?

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.10.2010
    Beiträge
    15
    Ich begreifs einfach nicht. Ich bin halt Programmierer, kein Elektroniker. Falls jemand Zeit und Lust hat, bitte ich um ein Minimalbeispiel in C oder Basic, um mit einem mega8 4-Kanal SW-PWM mit ~25kHz zu erzeugen...

    Hier habe ich noch einen Schaltplan gefunden:
    http://www.cczwei-forum.de/cc2/thread.php?postid=36200

    Muss da wirklich noch ein BC546 dazwischen? Geht es nicht auch ohne?

  8. #8

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.10.2010
    Beiträge
    15
    Naja, ich werds mal probiern.
    Achso, der Transistor dient sozusagen als Pegelwandler, da ein 12V Lüfter wohl auch 0-12V PWM erwartet.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Zitat Zitat von Bammer
    Naja, ich werds mal probiern.
    Achso, der Transistor dient sozusagen als Pegelwandler, da ein 12V Lüfter wohl auch 0-12V PWM erwartet.
    Na ja, bei 5 V dödelt der wenn überhaupt sooo laaangsam das Du keine PWM mehr brauchst. Die 20 kHz beziehen sich nicht auf das eigentliche PWS Signal, das soll ja Regelbar sein. Die PWM "Wiederhol-Frequenz" Precaler Einstellung sollte zwischen 20....28 kHz liegen damit Mensch nicht die Ohren abfaulen.

    Gruß Richard

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •