-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Wie Hallsensor beschalten?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Elu
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    Rudolstadt
    Beiträge
    315

    Wie Hallsensor beschalten?

    Anzeige

    Hallo,
    ich beschäftige mich zum ersten Mal mit Hallsensoren und habe mir dafür einen UGN3113U besorgt. Das Datenblatt findet man hier:
    http://www.alldatasheet.com/view.jsp...hword=UGN3113U

    Danach handelt es sich bei dieser Type um einen Switch (Schalter). Wie ich gelesen habe, gibt es auch Hallsensoren mit analogem Ausgang.

    Ich habe den Sensor gemäß Datenblatt auf dem Steckbrett angeschlossen.
    An den Ausgang habe ich ein Digital-Multimeter mit Plus an den Sensor-Ausgang und Minus an GND gesezt. Ich bildete mir ein, wenn ich einen Magneten an dem Sensor vorbeiführe (in verschiedenen Polstellungen) müsste am Multimeter etwas passieren. Aber nichts dergleichen. Die Anzeige bleibt auf Null.
    Ich habe schon gegoogelt, aber nichts Relevantes gefunden.

    Könnt ihr mir sagen, wie ich den Sensor verschalten muss, um eine Funktion zu erkennen.

    Besten Dank im Voraus.

    Elu
    Meine Basteleien unter: www.elu-report.de

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Wie hast du denn den Output-Pin angeschlossen? Nur Multimeter-Plus an den Output? Dann ist klar, dass da nix rauskommt. Das ist ein open collector, d.h. das braucht nen Pullup-Widerstand. Wenn dann ein Magnet kommt, schaltet der "Transistor" nach Masse durch.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    26.02.2004
    Beiträge
    23
    Hallo,

    du brauchst einen Pullup-Widerstand am Ausgang. 10k oder so. Der Sensor hat einen "open-collector" Ausgang, d. h. er schaltet nach GND.

    Mist, zu langsam getippt



    Carsten

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.11.2005
    Alter
    42
    Beiträge
    1.141
    Dein Hallsensor hat einen Open-Collector-Ausgang. Lege einfach den Output-Pin über einen Pull-Up-Widerstand (z.B. 10kOhm) auf die Versorgungsspannung und messe dann mit dem Multimeter die Spannung am Output-Pin. Wenn Du nun einen Magneten an den Sensor hälst, solltest Du 0V messen, ansonsten die Versorgungsspannung.

    Gruß,
    askazo

    [edit]Mist, viel zu langsam getippt Man sollte halt nicht anfangen zu schreiben und dann nen Kaffee holen gehen...[/edit]

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Elu
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    Rudolstadt
    Beiträge
    315
    Hallo,
    vielen Dank für eure übereinstimmenden Hinweise. Ich habe einen 10k-Pullup-Widerstand eingebaut. Zwischen Ausgangs-Pin und Vcc messe ich jetzt die Versorgungsspannung (10 Volt). Aber beim Annähern des Magneten erfolgt keine Schaltung, Vielleicht ist mein Magnet zu schwach. Ich habe einen für Pinn-Wände gebräuchlichen Magneten von der Plstikhülle befreit

    Wenn kein anderer Fehler vorliegt, muss ich mich um einen stärkeren Magneten kümmern.

    Elu

    PS: Versehentlich habe ich meinen Ausgangsbeitrag doppelt eingegeben. Leider finde ich hier keine Funktion, um den ersten wieder zu löschen. Für einen Hinweis wäre ich dankbar. Oder übernimmt das der Admin?
    Meine Basteleien unter: www.elu-report.de

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    wenn der erste Beitrag noch keine Antworten hat, kannst du das selber mit dem X rechts oben.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.11.2005
    Alter
    42
    Beiträge
    1.141
    Zitat Zitat von Elu
    Wenn kein anderer Fehler vorliegt, muss ich mich um einen stärkeren Magneten kümmern.
    Ein normaler Kühlschrankmagnet erzeugt laut Google eine magnetische Flußdichte von etwa 50-100 Gauß. Für Deinen Sensor sind für den Operating Point max. 450 Gauß angegeben. Es ist also sehr wahrscheinlich, dass Dein Magnet zu schwach ist.

    Gruß,
    askazo

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Elu
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    Rudolstadt
    Beiträge
    315
    Hallo askazo,
    vielen Dank für den Hinweis. Ich habe über ebay jetzt Magneten bestellt, für die 1,35 Tesla angegeben sind. Gibt es ein Vergleich oder Umrechnung zwischen Gauß und Tesla? Wäre interessant zu wissen.

    Gruß Elu
    Meine Basteleien unter: www.elu-report.de

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Elu
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    Rudolstadt
    Beiträge
    315
    Hallo,
    ich habe gleich selber gegoogelt und folgendes gefunden:

    1 Gauß (Gs) = 0,0001 Tesla (T)

    Wenn 450 G für den Hallsensor erforderlich sind, dann ergibt die Umrechnung:
    450 * 0,0001 = 0,045 T

    Der von mir bestellt Magnet mit 1,35 T ist also völlig ausreichend.

    Elu
    Meine Basteleien unter: www.elu-report.de

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Hallo, drehe den Magnet einmal um, die meisten Hall Sensoren arbeiten nur mit einem Pool also nur mit N oder S und Du misst hoffentlich zwischen R und Ausgang.

    Gruß Richard

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •