-
        

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Flaschenöffner. Kann das so gehen...?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.03.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    478

    Flaschenöffner. Kann das so gehen...?

    Anzeige

    Hallo Zusammen,
    sobald mein Roboterarm fertig ist soll er (hoffentlich) ungefähr so funktionieren wie ein menschenlicher Arm und er sollte auch in der Lage sein Flaschen (zB die 1L Cola Flaschen mit Drehverschluss) zu greifen und fest zu halten.

    Natürlich sollten diese Flaschen auch auf- und zugedreht werden können. Dafür habe ich mir etwas überlegt und ich möchte gerne fragen ob Ihr das System bewerten könnt ob das überhaupt klappen kann.

    Ich hoffe das Bild lässt einigermaßen erkennen wie es das gehen soll.
    Der Robo nimmt die Flasche, drückt sie nach oben in das Drehteil.
    Der Motor läuft an und je nach Drehrichtig wird die Flasche auf- oder zugedreht.
    Nachdem die Flasche aufgedreht worden ist verbleibt der Deckel im Drehteil bis er wieder aufgedreht wird.

    Ich habe eine Problematik schon im Kopf aber naja, erstmal schauen ob das grundsätzlich gehen kann.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken colaoeffner.jpg  
    Danke und Gruß aus Düren bei Aachen,

    Involut

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.04.2010
    Beiträge
    1.249
    Gehen kann das, musst nur dafür sorgen das ausreichend viel Reibung entsteht (passendes Material, genügend Anpressdruck).
    Der Motor kann ruhig langsam laufen, brauch aber ein hohes Drehmoment.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.03.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    478
    Ich denke durch die konische Öffnung und etwas Antirutschmatte müsste die Reibung ausreichen.
    Meine Angst ist nur dass es zu stark zugedreht wird und dann nicht mehr aufgeht.
    Danke und Gruß aus Düren bei Aachen,

    Involut

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BurningBen
    Registriert seit
    02.09.2008
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    26
    Beiträge
    842
    Dann einfach das zudrehen langsamer laufen lassen, als das aufdrehen.
    Der Motor sollte dann weniger Drehmoment entwickeln.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Kreis Starnberg
    Alter
    52
    Beiträge
    1.819
    Ich kenne Deinen Roboterarm nicht, aber etwas kritisch an der Sache ist schon, dass die Kräfte (resultierend aus Andruckkraft und aus Schraubmoment) über den gesamten Arm geleitet werden.
    Möglicherweise könnte man die Flasche mithilfe einer Gabel an dem Kragen, den die Flasche am Hals hat anheben und über diese Gabel auch das Schraubmoment abstützen. Der Arm würde dann nur noch von dem Gewicht der Flasche beansprucht. Gabel und Schraubvorrichtung wären dann ein spezielles Handlingtool, es kostet allerdings ein zusätzlichen Freiheitsgrad für den notwendigerweise variablen Abstand zwischen Gabel und Schraubvorrichtung.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.03.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    478
    ...ich geh jetzt mal in den Keller und dreh mir einen Prototyp vom Drehteil...

    edit: klappt nicht ich habe nicht die richtigen Drehmeißel
    Danke und Gruß aus Düren bei Aachen,

    Involut

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •