-
        

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: Förderband mit dem "gewissen Etwas"...

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.03.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    478

    Förderband mit dem "gewissen Etwas"...

    Anzeige

    Hallo Zusammen,
    ich habe da ein etwas ungewöhnliches (okay was ist schon ungewöhnlich hier ) Problem.
    Ich will ein Förderband bauen das einzelne Objekte transportiert.
    Soweit noch nichts bensonderes...jetzt kommts

    An einer bestimmten Stelle des Bandes (z.B. in der Mitte) so soll das Objekt das diesen Punkt Passiert schneller als die objekte hinter ihm werden .

    O= "normales Objekt"
    X= "special Objekt"

    | PUNKT
    ...00000X00000...

    <<< Bandlaufrichtung


    Da das Objekt nicht auf die Vordermänner (oder besser die Vorderobjekte) auffahrenen soll, müssen diese natürlich genauso beschleunigen.
    Sobald sich eine, sagen wir 5 cm große lücke, zwischen unserem Objekt und den "Verfolgern" aufgetan hat, soll sich unser "Objekt" und die Vorderobjekte wieder genauso schnell bewegen wie seine Verfolger.

    So siehts dann ungefhähr aus:

    | PUNKT
    ...00000X 00000...

    Okay falls sowas überhaupt möglich ist.....gehts so weiter:

    Nun beschleunigen alle Objekte vor unserem Objekt solange bis eine ebenfalls (z.B. 5cm) Lücke aufgetan hat.

    So siehts dann aus:

    | PUNKT
    ...0000 X 000...


    Danach soll es dann eine kurze Pause geben und dann sieht es wieder so aus:

    ...000X000...



    Und dann wird das nächste Objekt zum "special Objekt"


    Und was meint Ihr?

    Ich gebe zu dass ich nicht gegoogelt habe weil ich nicht denke dass es sowas schon mal gibt????

    Also natürlich als selbstbau Projekt, keine 1000000000€ Roboter der in einer Fabrik vllt. Platinen so transportiert und immer eine kontroliert...

    Ich habe ein Budget von 100€ im Auge....

    Ich bin wie immer für jede Anregung sehr dankbar und natürlich für Gründe warum das nicht gehen kann!

    Danke und gruß

    Involut
    Danke und Gruß aus Düren bei Aachen,

    Involut

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Kreis Starnberg
    Alter
    52
    Beiträge
    1.819
    Also, sofern ich die Aufgabenstellung richtig verstanden habe, könnte die gewünschte Funktionalität durch drei hintereinandergeschaltete Förderbänder erfüllt werden, wobei das erste und letzte in der selben Geschwindigkeit laufen, das mittlere aber schneller. Oder war das irgendwie anders gemeint?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    23.11.2009
    Alter
    24
    Beiträge
    474
    Blog-Einträge
    4
    ja so wie ranke haett ich das auch gemacht
    was willstn damit machen ? oder ist das eher ein philosophisches problem?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    19.05.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    316
    Ich glaub nicht, dass das mit drei Bändern (mit Bändern überhaupt) was wird. Zum Schluss können die hinteren Objekte ja nicht mehr aufholen.
    Das wird wohl nur mit ner Rollenbahn was werden. Dafür wirst du aber sehr viele Motoren brauchen. Es kommt dann auf die Größe der Rollen an, wie viele im Verbund betrieben werden können.
    Mit 100€ dürfteste da nich hinkommen.

    MfG Loki

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Das mit den 3 Bändern funktioniert. Das Mittlere muss sich schneller bewegen als die Anderen 2 (die bewegen sich gleich schnell). Die Geschwindigkeit des mittleren Bandes musst du ändern können, damit du die gewünschte Aufgabe erfüllen kannst.

    MfG Hannes

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    Wilhelmshaven
    Beiträge
    129
    Eine Rollenbahn und mehrere Etappen davon von getrennten Motoren ansteuern, dann müßte es gehen.
    Je nach Größe und Langlebigkeit geht es sicher auch mit knapp < 100€, falls Werkzeug und Erfahrung mit µC vorhanden sind.

    Gruß

    rockin_santa

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.03.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    478
    Hallo,
    Das mit den 3 Bänder hört sich interressant an.
    Aber die Objekte sollen schön in Reih und Glied hintereinander laufen, so wie Soldaten oder besser wie Domino Steine, wie sollte das dann mit 3 Bändern gehen?
    Wenn Ihr das kurz "aufizeichnen" könntet, also mit Sonderzeiche usw., würde das vllt meinen Durchblick fördern

    Es müssten übrigens mindestens 100 Objekte sein damit es überhaupt Sinn macht.

    Das Ziel ist naja, sehr profan und fast Roboterunwürdig....ich würdde gerne das "Cover-Flow" was es auf Ipads, Ipods, Iphones usw. gibt in echt, also mechanisch bzw. mechatronisch, nachbauen.
    Oder ander ausgedrückt einen DVD-Regal-Roboter die die DVDs hinterander lagert und immer eine DVD dreht dass man das COver von vorne sieht. Dann DVD-Hüllen ja bekantlicht breiter als dick sind brauche ich den Platz für das special Objekt.

    Ich habe eine RN-Control und Stepper, DC-Motoren und Modellbauservos kann ich anstuerern. Ich hoffe das genug Erfahrung vorhanden ist ...aber naja sonst müsste ich ja nicht fragen.

    Was die Rollenbahn angeht so habe ich leider überhaupt nicht verstanden wie das funktionieren bzw was eine Rollenbahn überhaupt ist.
    Sind das viele Rollen nebeneinander auf denen dann z.B. Bierflaschen "gleiten", so wie man es auf Bildern aus einer Brauerei/Abfüllanlage sieht?
    Danke und Gruß aus Düren bei Aachen,

    Involut

  8. #8
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372
    Transportbänder mit jeweils 2 Riemen kann man verschränkt aneinander reihen sodass es zur Übergabe kommt.
    Für die genannte Anwendung sollte man eher an so etwas wie einen Kurvenförderer denken, der die Objekte wie Buchseiten aufblättert.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.03.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    478
    Hi Manf,
    also sorry aber ich kann mit das echt nicht vorstellen

    Kann man bei einemn Kurvenförderer auch die Abstände variieren?
    Danke und Gruß aus Düren bei Aachen,

    Involut

  10. #10
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372
    Wenn die Reihe, der Stapel, um die Kurve fährt dann muss ja eine Seite schneller sein und man kann in die Zwischenräume hineinsehen, ähnlich wie bei Buchseiten.

    http://www.google.de/images?q=kurven...N&hl=de&tab=wi

    Hier gibt es soetwas:

    http://www.sparoboter.de/discounter/...1752?archive=1


Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •