-         

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Suche Op amp Verstärker

  1. #1
    Break312
    Gast

    Suche Op amp Verstärker

    Anzeige

    Hi Leute, ich bräuchte dringend eure Hilfe. Ich bin bei einem neuen Arbeitgeber angestellt und der hat mich direkt, mit einer für mich meiner meinung nach schwierigen Aufgabe, belastet.

    Ich muss einen Verstärker bauen, der die Signale von 400 Hz bis 85 Mhz verstärkt. Leider habe ich noch keine so große Ahnung im HF Bereich. Fange gerade erst an zu studieren und habe zuvor eine Ausbildung als Elektroniker gemacht.

    Kann mir jemand eine Ic empfehlen ode rraussuchen. Bin nämlich schon 3 wochen an dieser Schaltung dran und habe zwei verschiedene Verstärkertypen ausprobiert, einmal den THS 3201 und THS3202. Beide haben aber eine zu große Verstärkung noch bei Frequenzen über >85 Mhz. Deshalb schwingt die Schaltung viel zu sehr und alle versuche das ding abzuschotten oder so, gingen leider nach hinten los.
    Ich hoffe es kann mir einer von euch weiterhelfen.
    Also ich Suche einen Verstärker der eine Betriebsspannung von Single Supply 15V oder +/- 7,5. o.ä. benötigt. Eine Ausgangspannung von bis zu 5Vppk liefern kann(Hierbei müssen ggf. 2 von den Verstärkern hintereinander gebaut werden.)
    Das Ausgangssignal muss später ein paar Mosfets schalten.
    Bitte helft mir.... Fals ihr noch weitere Angaben benötigt, so werde ich diese gern auch noch posten

  2. #2
    Gast
    Die MOSFETs am Ausgang sollten das Problem sein. Gerade die Schnellen OPs vertragen oft nur wenig kapazitive Belastung. Da wird man eventuell einen extra Puffer dahinter brauchen um mit der Last klar zu kommen.

    Die ansteuerung von MOSFETs ist bei den Frequenzen schon ein Problem für sich.

    Bei den hohen Frequenzen sind OPs mit Current - Feedback oft leichter zu handhaben. Wenn es nicht besonders genau werden muß, ggf. auch einen Verstärker ohne Rückkopplung Vorsehen - da hat man weniger Problem mit Schwingungen.

  3. #3
    Gast
    ja aber die schaltung hat sogar ohne die Mosfets leider nicht funktioniert, deswegen wollte ich es so mal ausprobieren, ob jemand von euch geeignete Verstärker sind. Das mit den Mosfets habe ich nur so gesagt damit ihr isst was ungefähr angesteuert wird

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    70
    Hallo,

    vielleicht brauchbar?

    NE 592 von NXP

    http://www.nxp.com/documents/data_sheet/NE592.pdf

  5. #5
    Gast
    Hat jemand noch einen anderen Verstärker?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.11.2003
    Beiträge
    1.111
    Die Schaltung schwingt wegen zu großer Verstärkung oberhalb von 85MHz???
    Das verstehe ich nicht, denn die Verstärkung begrenzt Du doch durch die Beschaltung.
    Und warum überhaupt sollte er schwingen, nur weil er hohe Frequenzen verstärkt?
    In aller Regel ist es kein Problem, einen Verstärker zu unterfordern. Wieso glaubst Du, dass es daran liegt?
    Und was passt Dir an dem NE 592 nicht?
    Gruß

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo!

    @ Break312

    Alle von dir erwähnte Probleme sind auf nicht für HF geignete Montage zurückzuführen. Wenn ein OpAmp bei HF schwingt, usw, dann hast du beste Möglichkeit um deine Erfahrungen zu sammeln, indem du den Fehler beseitigst.

    Ich glaube nicht, dass es einen breitbändigen OpAmp gibt, egal ob diskret aufgebaut oder IC, der auf einem Steckbrett, wie theoretisch berechnet arbeitet. Sorry, aber wegen mit der Frequenz wachsender Differenz zwischen Theorie und Praxis, sehe ich deine Suche erfolgslos.

    Die HF Schaltungen werden sicher nicht ohne Grund auf einseitigen Leiterplatten mit kleisten SMD Bauteilen und fast ohne Leiterbahnen gebaut, da z.B. 1 cm Leitung/Leiterbahn eine Induktivität von ca. 1 nH besitzt, was bei der Entwicklung berücksichtigt werden muss.

    Nur als Beispiel habe ich im Code einen bedrahteten Widerstand skizziert. Bei HF gibt es für Berechnungen eben nur Impedanzen (X), die alle Komponenten (R,L,C) beinhalten. Die Skizze ist nur vereinfacht, da dort noch keine Montagekapazitäten berücksichtigt sind.

    MfG
    Code:
    
                   Cs
    
                   ||
               +---||--+
           Ls1 |   ||  |  Ls2
               |  ____ |
         o-UUU-+-|___|-+-UUU-o
    
         A         R         A
         |                   |
         |                   |
         |         X         |
         |___________________|
    
    
    
    (created by AACircuit v1.28.6 beta 04/19/05 www.tech-chat.de)

+ Antworten

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •