-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: CAN Bus über Wlan

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.10.2010
    Ort
    Heilbronn
    Beiträge
    5

    CAN Bus über Wlan

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo ich wollte mal fragen, ob sich da jemand auskennt und schon
    Erfahrungen gesammelt hat? Ich wäre sehr glücklich hier ein paar Infos
    zu bekommen. Ich verwende das Eval Board MC56F8037 von Freescale. An
    dieses muss ich über eine UART Schnittstelle ein Wlan Funkmodul
    anbinden. Im Prinzip soll ich das Kabel des Can Buses unterbrechen und
    die Daten per Funk austauschen. Ich habe einen CANopen Safty Stack und
    muss nun versuchen die CANdaten abzuholen und auf das Funkmodul weiter
    zu leiten. Mir fehlt hierbei leider die Programmiererfahrung in C. Wie
    gesagt würde ich mich freuen wenn mir da jemand ein paar allgemeine Tips
    dazu geben könnte. Ich habe jetzt viel in Foren gelesen und bin hin und her gerissen ob das uberhaupt möglich ist Can Daten per Funk zu übertragen?

    Grüße Merdl

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Das wird nicht gehen, am Can Bus sind alle Teilnehmer parallel mittels Open Kollektor angeschlossen, der Bus selber per Pull UP an Vss. Jeder Teilenehmer kann zu jeder Zeit den Bus auf Lo ziehen und damit die Übertragung übernehmen. Das geht natürlich nicht per Funk, wenn die Daten gerade "in der Luft sind".....

    http://de.wikipedia.org/wiki/Controller_Area_Network

    Gruß Richard

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo!

    @ Merdl

    Algemeine Tips sind im "benachbarten" Tread: http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=56461 .

    MfG

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.10.2010
    Ort
    Heilbronn
    Beiträge
    5
    Hallo

    @Richard, meinst du, dass wenn gerade Daten in der Luft sind dann andere Busteilnehmer senden können obwohl eine dominante Nachricht unterwegs ist ? Unsere Hauptaufgabe liegt erst mal darin Can Daten vom einem Evalboard über WLan zu einem zweiten Evalboard fehlerfrei zu transportieren, das müßte doch möglich sein oder?.


    Grüße und Vielen Dank für deine Antwort

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Zitat Zitat von Merdl
    Hallo

    @Richard, meinst du, dass wenn gerade Daten in der Luft sind dann andere Busteilnehmer senden können obwohl eine dominante Nachricht unterwegs ist ? Unsere Hauptaufgabe liegt erst mal darin Can Daten vom einem Evalboard über WLan zu einem zweiten Evalboard fehlerfrei zu transportieren, das müßte doch möglich sein oder?.


    Grüße und Vielen Dank für deine Antwort
    Dominant oder nicht wird ja Hardwaremäßig durch Aktiv Lo entschieden, auch mitten in der Übertragung. Je niedriger die ID je Dominanter die Nachricht. Wie willst Du/Ihr eine einmal gesendete oder Grade gesendete überschreiben? Wie wollt Ihr das komplizierte Timing der Busteilnehmer untereinander per Funk (W-Lan) einhalten? Hast Du den Wiki Beitrag ganz gelesen, Es gibt schon bei Kabel ab 500 m Timing Probleme wegen der Signal Laufzeiten....Warum kann man über W-Lan keine Echtzeit Spiele real Spielen, weil da etliche ms vergehen bis Antwort kommt! Ich glaube nicht das man das synchronisieren kann.

    Gruß Richard

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    @ Merdl

    Ich denke, das du es am schnellsten selber ausprobieren kannst, wenn du einfach deine zwei Evalboards mit einem Kabel, das der Funkverbindung entspricht, verbindest.

    MfG

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Zitat Zitat von PICture
    @ Merdl

    Ich denke, das du es am schnellsten selber ausprobieren kannst, wenn du einfach deine zwei Evalboards mit einem Kabel, das der Funkverbindung entspricht, verbindest.

    MfG
    Das Kabel will ich sehen. TCP/IP Verbindungen suchen sich ihren Weg durchs www weiten Netz und zur Not auch über weite Umwege. Wird dabei ein Fehler festgestellt wird das IP Paket so lange neu gesendet bis es als Fehlerfrei erkannt wird. Das (kann) gegenüber einer Kabel Verbindung relativ lange dauern...

    Mit einem "Stück Draht" kann W-Lan nicht simuliert werden.

    Gruß Richard

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    O.K. Danke für die Erklärung, da ich es wahrscheinlich, wegen fehlender praktischer Erfahrung, zu einfach sehe.

    Ich habe bloß gedacht, dass man das ganze ohne W-LAN testen könnte ...

    MfG

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.11.2005
    Alter
    42
    Beiträge
    1.140
    Ich denke schon, dass das möglich ist.
    Man muss sich halt nur auf jeder Seite ein WLAN-CAN Gateway bauen.
    Das einzige was man natürlich nicht erwarten darf ist, dass der CAN auf beiden Seiten synchron läuft. Man hat dann eigentlich zwei getrennte CAN-Busse, die zwar die gleichen Daten befördern, jedoch unter Umständen nicht in der gleichen Reihenfolge und eben keinesfalls synchron. Wenn das nicht stört, sollte der Rest kein Problem sein.

    Gruß,
    askazo

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Zitat Zitat von askazo
    Ich denke schon, dass das möglich ist.
    Man muss sich halt nur auf jeder Seite ein WLAN-CAN Gateway bauen.
    Das einzige was man natürlich nicht erwarten darf ist, dass der CAN auf beiden Seiten synchron läuft. Man hat dann eigentlich zwei getrennte CAN-Busse, die zwar die gleichen Daten befördern, jedoch unter Umständen nicht in der gleichen Reihenfolge und eben keinesfalls synchron. Wenn das nicht stört, sollte der Rest kein Problem sein.

    Gruß,
    askazo
    So, mit 2 Getrennten CAN Bussen die "Nutzdaten" dann über Funk oder WLan übertragen und "offline" auswerten geht natürlich. Das hat aber absolut nichts mehr mit CAN zu tun.

    Kann deshalb auch keinen Sinn von CAN sein oder damit verglichen werden. Das wäre als wenn man eine Datendiskette Per Luftfracht verschickt und am Empfangsort wieder per Can Bus weiter schickt. Irgendwie Lustig...

    Gruß Richard

    Gruß Richard

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •