-
        

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: PIC ICSP

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    04.03.2005
    Beiträge
    20

    PIC ICSP

    Anzeige

    Hallo,

    ich will einen 8 Pin Pic verwenden, nur wenn ich schon 3 I/Os für ICD oder ICSP brauche, bleibt nicht viel übrig.

    Kann ich, wenn ich aufs debuggen verzichte, die Takt- und Datenleitung nach dem Programmieren als I/Os verwenden?

    Man muss halt auf jeden Fall schauen dass zur Zeit des Brennen keine Signal von extern auf den Pin kommen. Könnte man das mit einem Widerstand in Reihe lösen (also Programmieradapter direkt an Eingang und über einen Widerstand zur Schaltung)?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    03.09.2009
    Ort
    Berlin (Mariendorf)
    Beiträge
    938
    Grundsätzlich geht das schon. Bei mir klappt das in Doppelung mit den Datenleitungen eines LCDs problemlos.

    Microchip spricht in diesem Zusammenhang immer von "isolation", aber das ist relativ. Es gibt von denen auch gute Beschreibungen zu diesem Thema. Family Specifications oder Programming Guide oder sowas Ähnliches. Das findet man stets in der verlinkten Dokumentation zu jedem einzelnen Baustein.

    Und natürlich aufpassen, daß das Programmieren keine verbotenen Zustände oder Taktfrequenten in die Peripherie injiziert.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo!

    Das einfachste und platzsparende wären drei Jumpers bzw. DIP Schalter auf der Platine mit PIC, die die Hardware fürs Brennen wirklich trennen.

    MfG

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    03.09.2009
    Ort
    Berlin (Mariendorf)
    Beiträge
    938
    Zitat Zitat von PICture
    Das einfachste und platzsparende wären drei Jumpers bzw. DIP Schalter [...]
    MfG
    Klar, so funktioniert es ganz sicher. Und die universellste Variante ist es auch - aber elegant geht anders.
    Jumper und DIP-Schalter stecken und öffnen bei jedem Programmierzyklus - das wird aber schnell lästig während der Codeentwicklung.

    @drunkenmunky
    Zeig doch mal her - wie sieht denn dein Schaltplan aus? Davon hängt es ganz wesentlich ab, wie konsequent die o.g. "isolation" der ICSP-Leitungen ausgeführt werden muß.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo!

    Das stimmt. Ich habe bloss an fertige Geräte gedacht, die nur sehr selten umprogrammiert werden.

    Bei Entwicklungsboards benutze ich Zwischenplatine mit 9 Anschlüssen und Miniaturrelais, die beim Ausschalten der Versorgungsspannung (z.B. Netzteils) sofort aufs Programmieren (Brennen) umschalten. Siehe dazu meine Skizze in: http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...ag.php?t=13619

    MfG

  6. #6
    Hi, auf dieser Seite http://www.sprut.de/electronic/pic/icsp/icsp.htm#3 ist erklärt, wie man mit ein paar Dioden und Widerständen die Schaltung und den PIC voneinander beim Proggen trennen kann ohne irgendwelche Jumper oder Schalter verwenden zu müssen.

    mfg
    Paul

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo!

    Ich bin skeptisch, dass es so einfach geht. Der Sprut schreibt dort selber:

    Vor dem Anschluß des Brenners muß dann unbedingt die normale Betriebsspannung des PIC abgeschaltet werden.
    Mein ICSP ist zwar "kompliziert" (zwei doppelte Umschalter), brauche aber bei Erstellung von Programmen nichts beachten.

    MfG

  8. #8
    Hallo!
    Zitat Zitat von PICture
    Mein ICSP ist zwar "kompliziert" (zwei doppelte Umschalter), brauche aber bei Erstellung von Programmen nichts beachten.
    Ich gebe zu ich verwend selbst nur Jumper, da ich dort dann gleich die ICSP-Kabel anschließen kann und nicht eine zusätzliche buchsenleiste irgendwo auf die Platine planen muss.

    mfg
    Paul

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Genau!

    Ich benutze zuletzt Dopelumschalter, weil ich damit auch SMD PIC's in fertigen Schaltungen programmiere, wo für Jumper leider kein Platz mehr gibt. Die fürs Brennen benötigte 3 Pins vom PIC lasse ich bei Programmerstellung einfach friei und Vcc Schalter zwischen PIC und Hardware ist fast immer schon vorhanden.

    MfG

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •