-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Allgemeine Frage über Microcontroller und PC/Monitor

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    25.09.2010
    Ort
    DON
    Beiträge
    36

    Allgemeine Frage über Microcontroller und PC/Monitor

    Anzeige

    Guten Abend,

    bin vor einigen Tagen zu Euch gestoßen durch Google. Ich heiße Manuel, bin 16 Jahre alt und "Elektriker" im 2. Lehrjahr. Naja meine Vorstellung tut weiter nicht zur Sache, aber es gehört sich =).

    Da unser Dachboden noch ausgebaut werden muss hab ich mir überlegt, alles über PC bzw. Touchscreen steuern zu können, z.B. "Steckdosen, Licht, etc." Habe mir ein Testboard geholt mit einem ATMEGA8, viel Infomatieral gelesen und programmiert. Ich steuer meine Relais mit 5V an und schalte 230V über den PC mit einer selbstprogrammierten Anwendung in C#, okay kein Problem da ich seit 3 Jahren aktiv bin in C#. 17 Zoll Touchscreen hab ich am PC hängen, nun gut ich möchte nicht jedes mal mein PC laufen lassen das ich Licht usw. steuern kann. Nun zu meiner Frage kann ich an meinen Microcontroller den Touchscreen anschließen und über eine Anwendung steuern ohne PC?

    Das stellt mich leider vor ein Problem, erstens kann ich doch gar keine Anwendung auf meinem Microcontroller ausführen da nicht genügend Speicher und kein Betriebssystem vorhanden ist, zweitens wie kann ich mit dem Touchscreen kommunizieren und drittens bin ich vor kurzem auf die Seite http://www.4dsystems.com.au/prod.php?id=112 gestoßen, was hat es auf sich mit diesen Prozessoren?

    Wäre erfreut, wenn manche zum Thema beitrage und mir helfen !

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    04.01.2007
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    52
    Hallo manuuE,

    ich teile deine Frage mal leicht in die einzelnen Bestandteile ein:

    1. Das Anwendungsprogramm
    Für dein Vorhaben ist es sinnvoll das Controllerprogramm neu aufzubauen, so das es selbstständig auf dem Controller läuft. Um weiterhin die Steuerbarkeit über einen PC zu ermöglichen kannst ja die Schnittstelle neu aufbauen, so das der PC nichts selber steuert, sondern nur Steuerbefehle sendet.
    Das Steuerprogramm auf dem Controller wird für dein Vorhaben ja nicht sonderlich groß sein (Bei weitem nicht so riesig wie am PC). Um Speicher brauchst dir da keine Gedanken machen.

    2. Die Monitoransteuerung
    Ich unterteile einfach mal den Touchmonitor in die Bestandteile Touchsensor und Monitor.
    Die Monitoransteuerung lässt sich nicht mit dem Atmega bewältigen. Das hapert, wie du gesagt hast schon am Speicher und zum 2. bekommst du gar nicht die Daten für den Bildaufbau rüber geschaufelt. Dazu reicht einfach der Takt des Amtel nicht aus.
    Alternativen sehe ich in Grafikchips wie den Xilinx. Ein Beispiel dafür auf http://www.ulrichradig.de/home/index...d/8bit_c_graka.
    Oder ich denke mal das für solche Aktionen geeignete Fertigdisplays (Sogar mit Touchsensor) geeignet sind. Dabei denke ich an die Displays von Electronic Assembly aus der EA eDIP-Serie. Jedoch kostet da ein 5,7" Touchdisplay schon 220€ (bei Reichelt).

    3. Der Touchsensor
    Ich gehe mal davon aus, das dein Monitor die Touchsignale über eine USB-Schnittstelle überträgt. Diese Signale lassen sich für dich nicht mit dem Amtel auswerten, bzw. nur sehr umständlich. EInfacher sehe ich es den Touchscreencontroller zu entfernen und die Signale selber aufzubereiten.
    Beispiel: http://www.stefan-buchgeher.info/ele...ouchpanel.html - war für PIC, aber mit guten Infos.

    Allgemein
    Oder du kannst dir noch überlegen, ob du nicht mit einem ganz anderen Panel arbeiten willst. Bei Pollin findet man günstige Displays, die sich über Microcontroller ansteuern lassen.
    Beispiel: http://www.mikrocontroller.net/topic/98321#new
    Selber realisiere ich derzeit ein ähnliches Projekt mit dem LCD-Modul LCD TG322450 von Pollin. Dieser besitzt bereits einen Touchsensor und lässt sich leicht ansteuern (jedoch besitzt dieses Display keinen Bildspeicher - du musst mit 70HZ aktualisieren).

    Ich wünsche dir viel Glück mit dem Projekt und freue mich auch über Fortschrittsmeldungen.

    Gruß
    Rico

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Moin.

    Es kommt drauf an, was das für ein Touchscreen ist.
    Ich hab mir von ebay mal eine 15"-Glasplatte zum Nachrüsten geholt; d.h. die wird einfach vor ein LCD gelegt; Die Daten werden dann wahlweise per USB oder RS232 ausgespuckt. Letzteres kann mit einem Controller problemlos ausgewertet werden. "Grösseres" Problem wird dabei die Ansteuerung des Displays, sofern dies ein normaler VGA-Bildschirm ist.
    Es gibt eine kleine Platine (http://microvga.com/), die per RS232 kommandiert werden kann und einen VGA-Bildschirm bedient.
    Grafisch nicht grad der Brüller, aber für ein einfaches Terminal wie aus QBasic-Zeiten reichts.

    Was du dann an Platz auf nem Microcontroller brauchst, kommt einfach drauf an, was das Ding können soll. C#-Programme wirst du da nicht draufkriegen. Ein "Betriebssystem" in der Definition wirds da auch kaum geben.

    Ich bin derzeit ebenfalls am Aufbau eines solchen "Hausbusses"; Controller ist ein AT90CAN128 mit 132x176-LCD; zwar ohne Touch-Panel, dafür aber mit ner normalen PS/2-Tastatur. Die Kommunikation mit den einzelnen Lichtschaltern/Relais/Lampen/Steckdosen läuft über CAN.

    Der AT90 hat 128kB Flashspeicher und das ist schon einiges im µC-Bereich. Ist ja hier auch der Vorteil, dass man nur genau das programmiert, was man auch braucht. Nicht so wie bei Windows & Co. wo im Prinzip jeder Schei* drin ist, damit man damit alles machen kann.

    Der Controller aus dem Link wäre für mich für nen Hausbus schon etwas oversized (ausser man braucht die Grafikleistung).
    #ifndef MfG
    #define MfG

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    25.09.2010
    Ort
    DON
    Beiträge
    36
    Monitor: http://www.lg.com/de/it-produkte/tft...or-T1710B.jsp#

    So mir ist gerade etwas gekommen, da es bei uns im Haus eh einen Server gibt wegen der Firma könnte ich das Programm da drüber laufen lassen und mein Microcontroller trotzdem über den Touchscreen an einem beliebigen Ort im Haus steuern...

    Danke für die Antworten!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •