-
        

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Freq-Ports an der CC1 V2.x

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.08.2004
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    42
    Beiträge
    849

    Freq-Ports an der CC1 V2.x

    Anzeige

    Hat schon jemand das mit den Frequenzeingängen der C-Control 2.0 von der üblichen Frequenzzählung über das Controlregister welches mit Print "#..." aufgerufen wird zu einem Ereigniszähler umprogrammiert? Mich würde das interessieren da ich das anstatt eines Interrups verwenden wollte um schnelle Signalflanken auf zwei Leitungen zu zählen ohne eine Torzeit. Wenn jemand etwas darüber weis oder schon etwas damit programmiert hat wäre ich dankbar für einen Tipp oder ein Beispiel.

    Grüße Wolfgang

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    03.06.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    33
    Beiträge
    158
    Hallo,

    ich nutze den FREQ2 Port im Ereigniszählermodus um sehr kurze Zeitintervalle zu messen. Dabei schließe ich den DA1 Ausgang an den Freq2 Port an und kann somit auf 0,512... ms genau messen. Eine bessere Auflösung erhält man freilich mit einer höheren Anregungsfrequenz am FREQ2 Eingang. Theoretisch wäre man in der Lage auf 0,01525... ms genau zu messen, wenn man einen Takt von 65 kHz an den Port schließt.

    Gruß,

    Stefan
    http://www.tappertzhofen.eu/bpp2

    Basic++ Programmiersprache
    für den C-Control I Mikrocontroller

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.11.2003
    Beiträge
    813
    Hallo
    koennte man den Port 2 nehmen um Servosignale zu interpretieren, also die beruehmten 1-2ms Impulse die Fernsteueranlagen liefern?

    Gruss

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    03.06.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    33
    Beiträge
    158
    Hallo,

    ich weiß nicht genau was Du meinst, aber man kann mit dem Freq Eingängen Signale von 1-2ms sehr gut messen. Bei den Ports bin ich mir in Basic nicht so sicher. Auf der alten Unit brauchte man schon 0,8 ms um einen Port zu invertieren, da hier noch If Abfragen oder ähnlich verwendet werden würde kann die Zeit eventuell noch länger werden. Das müsste man halt ausprobieren. Aber dafür sind die Ports ja eigentlich auch nicht gedacht, nimm besser die Freq Ports und stelle im Config Register auf den Modus "Ereignisszähler".

    Gruß,

    Stefan
    http://www.tappertzhofen.eu/bpp2

    Basic++ Programmiersprache
    für den C-Control I Mikrocontroller

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    06.12.2003
    Beiträge
    163
    Hallo
    Es gibt eine Demo zur Sevodecodierung.
    Bei der M 2.0 wird der variable Anteil des Pulses
    (1ms) in etwa 8 Stufen aufgelöst, was für eine reine
    Schaltfunktion ausreichend sein dürfte.
    ciao..

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •