-
        

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Schwimmende Fischstäbchen

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Maintal
    Alter
    39
    Beiträge
    18

    Schwimmende Fischstäbchen

    Anzeige

    Hi,

    ein paar von euch kennen sicherlich den Petstore vom Künstler Bansky!
    http://thevillagepetstoreandcharcoalgrill.com/menu.html

    Da ich schon immer Haustiere haben wollte die extremst pflegeleicht sind, haben es mir die Swimming Fish Fingers angetan!

    Momentan steck ich in der Plannungsphase für dieses Projekt, und was mir Sorgen bereitet ist die Spannungsversorgung für die kleinen "Schwimmlinge"!

    Die beiden Schwimmlinge werden natürlich ein wenig größer als handelsübliche Fischstäbchen, da als Antrieb ein Mini-Servo gedacht ist!

    Nun wie kann ich einen Servo und zur Ansteuerung einen ATTiny mit Spannung versorgen.
    Als erste Idee hätte ich eine Li-SOCI Batterie in peto, 3,6V und angeblich 1100 mAh
    http://www.akku-shop-berlin.de/Spezi...Ah::11102.html

    Das ganze dann mit einem wenig Styropor als Auftriebshilfe versehen und in einer Folie Wasserdicht verschweißt und mit einer Latexpanade verhüllt!

    In dem Aquarium selbst würde ich dann eine kleine Strömung erzeugen, die dafür sorgt das sich die beiden auch Vorwärts bewegen.

    Wie gesagt, alles noch reine Planungsphase, wenn ihr allso eine gute Idee habt als her damit, kann das kleine Projekt ja nur besser machen!

    Grüße

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von steveLB
    Registriert seit
    24.10.2005
    Beiträge
    481
    Witzig

    dein fertiges Ergebniss würd mich interessieren.
    [X] <-- Nail here for new Monitor

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier Avatar von CyberUli
    Registriert seit
    05.09.2010
    Alter
    25
    Beiträge
    17
    Hi
    Super Idee die Fischstäbchen.
    Wie wärs mit Induktion zur Spannungsversorgung, dann hast wenigstens keine lästigen Akkus....

    Grüße Uli

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Induktion durch Wasser (mehr oder weniger leitendes Medium) wird nicht so ganz hinhauen. Aber das Teil rausnehmen und zum Nachladen in ne Spule stecken geht schon.
    Aber trotzdem genial. Wär dochn schöner Gag. Evtl aussen noch ne Halterung für Futterkrümel dran; dann fressen die Fische Fischstäbchen.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    03.09.2009
    Ort
    Berlin (Mariendorf)
    Beiträge
    938
    Hm, wie kriegt man so ein Stäbchen in die Schwebe? Mit einer geregelten Schwimmblase? Ungeregelt ist m.E. nichtmal labil, sondern instabil wegen Kompression; dazu die Temperaturabhängigkeit.
    Oder einfach mit einem Stück Angelschnur; dann ist es allerdings vorbei mit der Bewegungsfreiheit.
    Wenn es sich à la Nemo in der Anemone tummelt, wäre dünner Kupferlackdraht auch kein Problem.
    Wenn's völlig freischwimmend werden soll, kann man mit Düsen im Sand nachhelfen.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    08.11.2006
    Ort
    olargues
    Beiträge
    776
    Hallo dotcomer,

    ich hab mir das kleine Video nun mehrfach angesehen.
    Ich meine, dass es eine virtuelle Realität ist.
    Bei Timecode von etwa 0.50 stimmt da etwas nicht.
    Das Stäbchen verschwindet kurz im Glas und es gibt eine unerklärbare
    Schattierung im schwarz.

    Es ist halt "Die Kunst des Fake"

    Gruss Klaus

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Das ist schon real. Diese schwarze "Schatten" sind entweder Personen oder z.B. auch vorbeiziehende Wolken.
    Und dass das eine Stäbchen scheinbar kurz durch das Glas verschwindet ist bei diesen runden Gläsern normal. Einfacher optischer Effekt der Lichtbrechung. (Einfach mal so ein Glas besorgen und ausprobieren)

    Zudem gibts hier noch ein Video von den Teilen:
    http://www.youtube.com/watch?v=92CQWJ__2zc
    #ifndef MfG
    #define MfG

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    27.03.2010
    Beiträge
    19
    mhh induktion sollte schon gehen oder? das wasser veraendert halt das magnetfeld halt in der staerke, aber da sein sollte es ja trotzdem noch, oder?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •