-
        

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: READ/WRITE- Befehle für C-Control micro ?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    5

    READ/WRITE- Befehle für C-Control micro ?

    Anzeige

    habe eine micro in der "Draht" Version, und möchte Zeitabläufe damit steuern, die Genauigkeit ist ausreichend. Aber: An die Zeitrelationen muß ich mich herantasten, ich kann sie nicht von vorneherein per Programm definieren. Ich muß 3 Parameter einstellen, die dann aber auch nach dem Ausschalten erhalten bleiben sollen. Bei anderen µP's gibt es entweder READ/WRITE, oder PEEK/POKE zum abkegen von Daten im Speicher, C_Control "groß" braucht dazu ein OPEN - aber bei der Micro sind diese Befehle nicht erwähnt.
    Kann mir jemand helfen? Gibt es ein Systemprogramm dafür?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    26.10.2004
    Beiträge
    107
    Hallo flymax,
    das habe ich auch schon einmal hier gefragt. nach langem hin und her mit conrad habe ich die information bekommen, dass es für dir micro keine systemprogramme gibt und auch nicht geben wird. es ist nichts geplant. ich brauche die gleiche funktionalität werde aber wohl vorläüfig genauso darauf vergebens warten wie du. es sei denn, ein findiger programmierer kann uns dabei helfen.
    im übrigen warte ich noch heute auf eine antwort der herstellerfirma der micro. dort ist mann genauso kooperativ und flexiebel wie eine festgeschweisste e-lock.
    ich frage mich nur wie es da mit der unlauteren werbung steht, da in der beschreibung der mikro ausdrücklich auf systemprogramme hingewiesen wird.
    viele grüße und ein frohes fest

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    26.10.2004
    Beiträge
    107
    Hallo flymax,
    das habe ich auch schon einmal hier gefragt. nach langem hin und her mit conrad habe ich die information bekommen, dass es für dir micro keine systemprogramme gibt und auch nicht geben wird. es ist nichts geplant. ich brauche die gleiche funktionalität werde aber wohl vorläüfig genauso darauf vergebens warten wie du. es sei denn, ein findiger programmierer kann uns dabei helfen.
    im übrigen warte ich noch heute auf eine antwort der herstellerfirma der micro. dort ist mann genauso kooperativ und flexiebel wie eine festgeschweisste e-lock.
    ich frage mich nur wie es da mit der unlauteren werbung steht, da in der beschreibung der mikro ausdrücklich auf systemprogramme hingewiesen wird.
    viele grüße und ein frohes fest

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    5

    Hersteller oder DIEHARD

    [quote="stageliner"]
    im übrigen warte ich noch heute auf eine antwort der herstellerfirma der micro. dort ist mann genauso kooperativ und flexiebel wie eine festgeschweisste e-lock.

    Wer ist der Hersteller? vielleicht versuche ich es auch nochmal nach dem Motto "steter Tropfen ..."

    Ausserdem: vielleicht schaut DIEHARD mal rein, der hat doch schon sowas geschrieben, vielleicht kann der uns einen Tip geben. Eine PEEK / POKE - Kombination kann doch so schwer nicht in Assembler zu schreiben sein!
    Frohes Fest und viele _erfüllte_ Wünsche im neuen Jahr!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    26.10.2004
    Beiträge
    107
    hi flymax,
    das problem ist, dass die micro keine assemblerprogramierung zuläßt, sonnst hätte das sicher schon jemand gelöst. die systemerweiterungen müssen irgendwie zertifiziert sein, und ich denke dass es keine systemprogramme gibt, weil der hersteller befürchtet, dass anhand der ersten veröffentlichten systemerweiterung der code der zertifizierung geknackt wird. ein albernes geäffe nur weil mann sich nicht über den tellerrand schauen lassen will.
    die adresse, die mir ein conradmitarbeiter gegeben hat ist: info@brothanek.de
    vieleicht hast du ja mehr glück.
    ebenfalls ein frohes fest und alles gute im neuen jahr, vieleicht ja mit ner lösung.
    stageliner

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    03.06.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    158
    Hallo,

    eine Alternative wäre ja ein an den I²C Bus angeschlossenes EEProm, damit kann man problemlos 32 KByte Daten speichern und der I²C Bus lässt sich auch wunderbar mit der MICRO programmieren (siehe passende Libs). Nebenbei bemerkt ist der I²C Bus sowieso sehr wichtig bei der Verwendung der Micro (Porterweiterung, EEProm, Sensoren, ...). Es kann also nicht schaden diesen Weg mal zu durchdenken.

    Gruß,

    Stefan
    http://www.tappertzhofen.eu/bpp2

    Basic++ Programmiersprache
    für den C-Control I Mikrocontroller

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    26.10.2004
    Beiträge
    107
    Hallo Tappi,
    danke für den tipp!!!
    ich muß halt nur 1 byte speichern und deshalb tut das so weh, wenn ich 2 ports (es sind doch 2 ports für die I2C oder?) opfern muß, wenn die 6 ports reichen würden.
    ja trotzdem sehr interessant. wo bekomme ich denn infos über die anschaltung für ein ser. eeprom und wie binde ich die programmierung ein. hab zwar viel erfahrung mit der m-unit und deren programmierung, hatte aber noch nichts mit dem I2C buss zu tun.
    vielen dank im voraus und ... alles gute fürs neue jahr
    gruß stageliner

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    03.06.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    158
    Hallo,

    stimmt Du musst zwei Ports "opfern" für den I²C Bus, kannst aber an den gleichen Bus gleichzeitig das EEProm und den Porterweiterungschip (mit 8 zusätzlichen bidirektionalen I/O Ports) und weitere I²C Komponenten anschließen (Dallas Sensoren etc.). Du verlierst also zumindest keine Digitalports.

    Ein Port muss SCL (also Clock) und einer muss SDA (also Datenleitung) sein. Die Geschindigkeit richtet sich nur danach wie schnell der von Dir gewählte Takt auf SCL ist.

    Informationen zum I2C Bus findest Du hier:

    http://www.elektronik-kompendium.de/...i2c/whatis.htm

    Gruß,

    Stefan
    http://www.tappertzhofen.eu/bpp2

    Basic++ Programmiersprache
    für den C-Control I Mikrocontroller

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    06.12.2003
    Beiträge
    163
    Hallo....
    mittlerweile wird die MICRO mit der OS-Version 2.01
    verkauft. Bei dieser Version gibt es u.a. auch ein
    ladbares Modul zur Datenspeicherung.
    Bei der alten Version geht das aber leider nicht.
    Die Demos dazu liegen auf www.c-control-support.de
    ciao...

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    26.10.2004
    Beiträge
    107
    Hallo Die Hard,
    das war´s, was ich suchte!! Werde morgen die neue Version bestellen.
    Vielen Dank für die Info!!!!!
    Gruß
    Stageliner

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •