-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Frage zu MAX232 und SiSy 1.4

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.12.2004
    Beiträge
    21

    Frage zu MAX232 und SiSy 1.4

    Anzeige

    Hallo zusammen,

    evtl. hat ja hier der ein oder andere das SiSy AVR-Board und kann mir ein wenig auf die Sprünge helfen.

    Sieht man sich das Platinenlayout in der Boardbeschreibung (als PDF unter www.myavr.de -> Download zu beziehen) genauer an, so kann man erkennen, daß dort sowohl der VCC- als auch der GND-Pin des MAX232 mit dem GND-Pin des 9-poligen D-Sub-Steckers verbunden sind.

    Das ist in meinen Laienaugen nicht wirklich sinnvoll. Auch die Boardhersteller haben dann letztendlich ihr Design geändert: Die Leiterbahn, die VCC mit GND verbindet, wurde gekappt; die Drahtbrücke (oberhalb von JP6) wurde entsprechend verlängert, so daß nun VCC und GND tatsächlich getrennt sind. Allerdings: Die im (falschen?) Platinenlayout eingezeichnete, auf der Platine auch gebohrte, aber nicht mehr benutzte MAX232-nahe Lötstelle der besagten Drahtbrücke ist mit einem Zinnblob verschlossen, der so groß ist, daß er wieder Kontakt zur Drahtbrücke hat - VCC und GND sind also erneut verbunden.

    Muß ich diesen Zinnblob nun entfernen, oder gehört er da hin?

    Falls ich mich unklar ausgedrückt habe (was ich nach erneutem Durchlesen obigen Textes befürchte), kann ich gerne noch eine Skizze anfertigen.

    Für Hinweise dankbar,
    Jens

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.08.2004
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    42
    Beiträge
    849
    Das ist wirklich nicht sinnvoll. Ich habe mir das Layout mal angesehen und es ist einfach falsch. Da muss man Leiterbahnen auftrennen. Hab mir das Teil mal zum Test bestellt und werde es mal selbst ausprobieren.

    Grüsse Wolfgang

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.12.2004
    Beiträge
    21
    Hi Wolfgang,

    dank Dir erstmal. Lag ich ja mit meiner Einschätzung richtig! Dann werde ich mal sehen, ob ich das überflüssige Zinn irgendwie bekomme.

    Grüße
    Jens

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.08.2004
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    42
    Beiträge
    849
    Zitat Zitat von Wurstgote
    Hi Wolfgang,

    dank Dir erstmal. Lag ich ja mit meiner Einschätzung richtig! Dann werde ich mal sehen, ob ich das überflüssige Zinn irgendwie bekomme.

    Grüße
    Jens
    Hallo Jens!

    Ich habe mir das Layout nochmal genauer angesehen und einige Änderungen eingezeichnet. Das blaue muss weg und das Grüne muss neu verbunden werden. Dann ist das mit dem RS232-Pegelwandler berichtigt. Ich gehe dabei eben von dem Bild auf der Webseite aus. Ich weis nicht wie deine Platine aussieht.

    Grüsse Wolfgang
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken avr_bausatz_g.gif  

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.12.2004
    Beiträge
    21
    Hi Wolfgang,

    ich habe mir Deinen Plan gerade mal genauer angesehen... eine Sache verstehe ich aber nicht ganz (denk bitte daran, ich bin blutigster Laie):
    Du hast durch die Schnitte und neuen Brücken GND und VS+ des MAX232 verbunden. Über das gleiche Verfahren ist aber auch VS- mit GND geschaltet. Warum funktioniert das so?

    Grüße
    Jens

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.08.2004
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    42
    Beiträge
    849
    Zitat Zitat von Wurstgote
    Hi Wolfgang,

    ich habe mir Deinen Plan gerade mal genauer angesehen... eine Sache verstehe ich aber nicht ganz (denk bitte daran, ich bin blutigster Laie):
    Du hast durch die Schnitte und neuen Brücken GND und VS+ des MAX232 verbunden. Über das gleiche Verfahren ist aber auch VS- mit GND geschaltet. Warum funktioniert das so?

    Grüße
    Jens
    Genau das habe ich da nicht getan, ich habe Pin 15 und 16 getrennt da es ein satter Kurzschluss zwischen +5V und GND ist. Den Pin 15 habe ich über den Kodensator der an Pin 2 verbunden ist zwischenverbunden und an Pin 5 des Sub-D Steckers gelegt. Damit ist die Versorgung OK und der MAX 232 richtig angeschlossen. Das grüne ist das neue und das blaue ist als Leiterbahn irgendwie aufzutrennen. Meinetwegen mit Fräser oder Messer. Ach noch was, ich glaube die verwechselst die linke mit der rechten Pinreihe bei den DIL-Gehäusen. Das Layout ist von der Leiterbahnseite dargestellt. Also ist unten links 16, unten rechts 9, oben rechts 8 und oben links 1!

    Grüsse Wolfgang

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.12.2004
    Beiträge
    21
    Hi Wolfgang,

    mein Fehler, daß es da zu Mißverständnissen gekommen ist
    Ich habe unten mal meine aktuelle Konfiguration angehängt.
    Laut Datenblatt des MAX232 (http://focus.ti.com/lit/ds/symlink/max232.pdf) ist es egal, ob der "freie" Anschluß des an Pin 2 hängenden Kondensators an GND oder VCC angeschlossen ist.
    Daher glaube ich mittlerweile, daß sowohl Deine als auch meine Variante das gleiche Ergebnis liefern.

    Ich muß aber zudem gestehen, daß der Ursprung der ganzen Geschichte in meiner eigenen Doofheit liegt: Ich wollte mittels des RTS-Signals einen Interrupt auf PD2 erzeugen. Blöd ist nur, daß der für RTS zuständige Pin 7 der seriellen Schnittstelle auf dem SiSy-Board gar nicht durchgeschaltet wird

    Grüße
    Jens
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 232.gif  

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.08.2004
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    42
    Beiträge
    849
    Die Version ist gleichwertig. Ich habe es nur anders gezeichnet. Die vier Kondensatoren (vermutlich 1µF) müssen alle 4 vorhanden sein. Das ist die "Spannungspumpe" des MAX232. Damit kann er sich aus den 0-5V die +/-10V erzeugen für die COM-Schnittstelle.
    Nochwas. Obwohl auf der Seite heute sstand das erst im KW 1 im Jahr 2005 geliewfert wird ist meine Bestellung eben noch bestätigt worden. Ich bekomme die Platine wohl in 2-3 Tagen. Dann kann ich dir genau sagen was du machen musst.

    Grüsse Wolfgang

  9. #9
    Gast
    Hallo Jungs,

    ich habe so ein SiSy AVR Board und las gerade erschrocken von dem Layoutproblem. Also meins hat keinen Kurzschluss und läuft. Aber bei meinem hat der Hersteller das Problem auch so gelöst wie oben beschrieben. Also wie ich das sehe haben die auf allen Bords die gleiche Lösung mit dem aufgetrennten Leiterzug und der verlängerten Brücke von hause aus.

    @Wurstgote
    hast du dich mal an den Hersteller gewand?


    Gruß Jahn

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.08.2004
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    42
    Beiträge
    849
    Hallo,

    ich habe mein Board auf diese Anregung hin auch bestellt, es wurde nur eine Stiftleiste nicht geliefert die das Display anbindet. Brauchte ich aber nicht. Die beiden Unterbrechungen waren bei meinem Board etwas schlampig durchgetrennt und habe diese sauber aufgetrennt. Danach alles gelötet und dann auch sofort in Betrieb genommen. Es funktioniert perfeckt ohne Probleme.

    Umterbrechungen befinden sich am MAX232 und dem Widerstand unterhalb der beiden Potis. Die haben genügt.

    Grüsse Wolfgang

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •