-

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Funktionsmodell "Sonnenfolger"

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Elu
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    Rudolstadt
    Beiträge
    285

    Funktionsmodell "Sonnenfolger"

    Hallo,

    da ja die Nutzung der Sonnenenergie ein aktuelles Thema ist, habe ich mich mal neben anderen Basteleien damit beschäftigt. So entstand als erster Schritt dieses Funktionsmodell eines Sonnenfolgers.

    Da die Leistung des Solarmoduls noch zu gering ist (1,5 Volt, 400 mA) betreibe ich das ganze mit 4x AA. Als Verstellantriebe habe ich Getriebe-Motor-Sets von Opitec verwendet mit einer sehr großen Untersetzung.

    Da das ganze ein Demostrationsmodell ist, wird die abgegebene Spannung der Solarzellen über eine 8-LED-Spannungsanzeige angezeigt. Je mehr LEDs leuchten, desto höher ist die Spannung. Verwendet habe ich dafür den IC3914.
    Weiteres vom Sonnenfolger ist hier zu sehen: http://www.elu-report.de/42758.html

    Gruß Elu
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dsci0159.jpg  
    Meine Basteleien unter: www.elu-report.de

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    26
    Beiträge
    3.799
    Das Modell gefällt mir. Ist das Modell für z.B. eine Schule o.Ä. gedacht oder rein für dich? Wird der LM3914 durch die Solarzelle versorgt oder durch die Batterien?

    MfG Hannes

  3. #3
    RN-Premium User Roboter Genie Avatar von 5Volt-Junkie
    Registriert seit
    05.03.2008
    Alter
    27
    Beiträge
    919
    Hi,

    der Sonnenfolger sieht ja richtig gut aus.
    Ich hatte mal vor ca. 2 Jahren mich mit so einem ähnlichen Aufbau beschäftigt nur mit einem OP, 2 Transistoren (NPN, PNP) udn ein Motor, also war der Schaltplan sehr identisch. Hat dein Sonnenfolger ein Stillstand? Bei mir hat er an einer Stelle (bzw. an einem MPP) immer geruckelt weil der OP eigentlich kein Ruhezustand hatte sondern entweder ins negative oder positive verstärkt hat, deswegen hat der Motor als gezittert.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Elu
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    Rudolstadt
    Beiträge
    285
    Hallo,

    Das Modell gefällt mir. Ist das Modell für z.B. eine Schule o.Ä. gedacht oder rein für dich?
    Das Modell habe ich für mich gebastelt, wie alle anderen Projekte auf meiner HP auch. Interessenten führe ich diese gerne vor. Meistens ist das so, dass ein fertiges Projekt bald im Schrank verschwindet und ich alle Konzentration auf das nächste lege.

    Wird der LM3914 durch die Solarzelle versorgt oder durch die Batterien?
    Die Spannungsversorgung des IC 3914 erfolgt von 2x AA-Akkus. Aber die von den Solarzellen abgegebene Spannung wird mit Plus am Pin 5 angelegt. Minus von Akkus und Solarzellen werden verbunden. Eine Bauanleitung für eine LED-Spannungsanzeige mit dem 3914 gibt es hier: http://www.meakesselsdorf.de/projekt...instrument.htm


    Ich hatte mal vor ca. 2 Jahren mich mit so einem ähnlichen Aufbau beschäftigt nur mit einem OP, 2 Transistoren (NPN, PNP) udn ein Motor, also war der Schaltplan sehr identisch. Hat dein Sonnenfolger ein Stillstand? Bei mir hat er an einer Stelle (bzw. an einem MPP) immer geruckelt weil der OP eigentlich kein Ruhezustand hatte sondern entweder ins negative oder positive verstärkt hat, deswegen hat der Motor als gezittert.
    Bei der von mir von mir verwendeten Schaltung (siehe meine HP) tritt dieser Zustand nicht auf. Mit P2 kann die Fensterbreite und damit die Empfindlichkeit der Schaltung eingestellt werden. P1 dient zur zum Abgleich der Symmetrie. Zwischen beide LDRs ist auf jedem Fall eine Trennwand zu setzen oder die LDRs sind in leicht abgewinkelter Form zu montieren. In meinem Fall funktioniert das mit der Trennwand von ca. 20 mm Höhe einwandfrei.

    Gruß Elu
    Meine Basteleien unter: www.elu-report.de

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •