-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: rauscharmer Fototransistor

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    1.418

    rauscharmer Fototransistor

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hi,
    ich Suche einen Fototransitor mit möglichst hoher linearität und möglichst Rauscharm ist.
    bei pollin fand ich den http://www.pollin.de/shop/dt/OTMzOTc...M_BPX81_4.html

    jedoch kann ich im Datenblatt nichts zum Rauschen des Fotottransitors finden.
    (kann auch sein das ich blind bin oder tomaten als brille habe)

    Betriebspannung wird in der schaltung bei 12V liegen

    wie groß wird das rauschen sein?

    und kann es sein das ein normaler laser rauscht?

    Es wird eine Refelxlichtschranke soviel sei gesagt, aber die Anforderung ein geringes Rauschen hat einen Grund den ich noch nicht nennen wil.
    mfg thomas

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.12.2007
    Beiträge
    280
    und kann es sein das ein normaler laser rauscht?
    Das Sprektrum eines Lasers hat bei der jeweiligen Wellenlänge zwar einen sehr hohen aber nicht infinitesimal schmalen Strich. Die Linie des Lasers wird immer ein bisschen verbreitert hauptsächlich durch Dopplereffekt. zudem kommen thermische Ausdehnungen bei Resonatoren dazu, die erst nach einer angemessenen Betriebsdauer verschwinden.

    Zum Rest kann ich leider nichts sagen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    1.418
    doppler effekt setzt bewegung voraus soweit ich weis
    das wird dann in der anwendung auch noch mit genutzt

    solange die werte frequens des lasers und die helligkeit stabil bleibt ist es ok
    alle veränderungen unter 10hz sind mir (fast) egal

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Viele Laser Rauschen schon merklich. Wieviel hängt aber vom Typ ab.
    Zum Rauchen des Lasers kommt ggf noch das Specklemuster dazu: Ein Laserfleck sieht oft durch interne Interferrenzen nicht ganz gleichmäßig aus, sonder irgendwie fein gemustert. Wenn jetzt der Detektor nur einen Teil des Musters erfaßt, und sich das Muster verschiebt gibt das für den Detektor ein Strörsignal.


    Die Liniearität wird bei Fototransistoren eher selten angegeben. Wenn man hohe Linearität braucht, nimmt man halt eine Fotodiode.
    Das Eigenrauchen des Fototransistors ist nur bei sehr kleiner Intensität wichtig.
    Gerade mit einem Laser wird man oft schon in den Bereich sein wo das Schrotrauschen größer ist als das Eigenrauschen des Detektors. Da geht dann nur noch Verstärkungsfaktor des Transistors ein. Viel machen kann man da ohnehin nicht, nur eine größere Fläche und ggf. eine Linse für mehr Photonen.

    Bei einer Fotodiode hätte man eine bessere Linearität, man bekommt ggf. auch welche mit mehr Fläche und die Datenblätter sind auch oft ausführlicher.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    1.418
    foto dioden setzen aber mehr kenntis im bau von verstärkern voraus die ich noch nicht habe.
    der jetzt verwende fototransitor ist relativ alt mindestens 25 jahre daher vermute ich da die herkunft des rauschens
    und die intensität des lichtes ist nicht sehr hoch bei tages licht kaum zu erkennen nur wenn man weis da ist der laser punkt sieht man ihn ganz schwach

    wäre ein HeliumNeon laser besser? weniger rauschen?
    ich habe grad kein da liegen zum probieren

    also laser ist auch noch eine rauschquelle das kann ja heiter werden

    mal nach einem lichtkondensator suchen der das rauschen glättet ^^

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.11.2006
    Beiträge
    463
    Um welchen Frequenzbereich geht es dir bei dem Rauschen?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.12.2007
    Beiträge
    280
    Zitat Zitat von Thomas$
    doppler effekt setzt bewegung voraus soweit ich weis
    das wird dann in der anwendung auch noch mit genutzt

    solange die werte frequens des lasers und die helligkeit stabil bleibt ist es ok
    alle veränderungen unter 10hz sind mir (fast) egal
    Es bewegt sich immer was. Das aktive Medium im Resonator steht unter themischen Bewegungen. Die Linienverbreiterung durch den Dopplereffekt ist von der Größenordnung her um 10^6 kleiner als die verwendete Frequenz. Bei einem Helium Neon Laser sind es also ca 10^8 Hz um die die Linie breiter wird.
    Um wieviel sich die Wellenlänge durch thermische Ausdehnungen verschiebt kann ich aus dem Stand leider nicht sagen.

    Zum Thema Laser empfiehlt sich das Standardwerk von Bahaa Saleh. (Eine Vorschau gibts auch unter Google Books)

    PS: Bei einem Diodenlaser ist typischerweise die Linie im unteren Intensitätsbereich viel breiter. WEnn man einen Diodenlaser langsam anfährt, dann ergibt sich in der Intensitätsverteilung erst ein Hügel aus dem dann beim Betriebsstrom eine viel höhere Spitze herausschaut.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    1.418
    100-15.000 hz nach dem fototransistor derzeit habe ich nahezu weises rauschen werd noch mal mit fft prüfen abner es klingt jedenfals so

    der laser den ich habe hat reichlich flecken sieht ja schrecklich aus

    noch was anderes nebenbei
    bei meinen anfangsversuchen hatte ich plötzich einen radiosender glaub polnisch im ausgangssignal als ich akkustisch signal geprüft hatte
    ist jetzt jedenfals wieder weg

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.12.2007
    Beiträge
    280
    Ja ist immer die Frage was du überhaubt unter Frequenz verstehst?

    Machst du jetzt etwas spektroskopisches wo es auf die Wellenlänge / Frequenz ankommt, oder überträgst du optisch Daten?

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    1.418
    es werden im prionzip daten übertragen
    der laserstrahl wird zwischendurch verändert( akkustisch also im hörbaren) bereich also die 100-15.000 hz
    nun stört halt jedes rauschen
    egal wie es entsteht alles andere rauschen auserhalb des genannten bereich stört mich nicht
    dem laser einfach mehr spannung geben hat auch schon etwas geholfen

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •