-
        

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: AtMega162 KEIN TWI / I²C??

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.06.2004
    Ort
    Bad Schussenried in Oberschwaben
    Alter
    27
    Beiträge
    1.461

    AtMega162 KEIN TWI / I²C??

    Anzeige

    Hi

    Ich habe mir gedacht, ich greade mal den Hauptprozessor meines
    Robbies auf, und wechsle mal auf einen Mega162.
    Der hat 2 wunderbare UARTS, aber hat der KEIN TWI-Register??

    Ich meine mit Bascom ist das ja eh egal, aber so ein Register ist halt immer gut....

    Wär natt, wenn ihr mir das sagen köntet.

    EDIT:
    Ähh nochwas: Wo legt man die Vref für den ADC an??

    Ganz liebe Grüße,
    Tobi
    http://www.tobias-schlegel.de
    "An AVR can solve (almost) every problem" - ts

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.11.2003
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Alter
    28
    Beiträge
    2.624
    Hi Tobi!
    Zum Mega162 kann ich Dir leider nichts sagen, aber zu Vref!
    An Vref kommt die Referenzspannung, mit der die ADC-Eingänge verglichen werden, also so in etwa der Messbereich!

    Ich hoffe, ich konnte helfen! ;o)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.11.2003
    Beiträge
    991
    Nur der ATMega162 hat keinen ADC und damit auch Aref. ( das wäre der ATMega16 )

    und leider auch kein TWI...

    MfG Kjion

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Falls es dich interessiert, welcher AVR was hat, schau mal hier:

    http://www.atmel.com/dyn/products/pa...&Direction=ASC

    MFG Moritz

  5. #5
    Gast
    Genauso stell ich mir einen BASCOM-Programmierer vor, mit avrgcc wär das nicht passiert, da man dort wenigstens halbwegs begriffen haben muss, was man eigentlich macht.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.06.2004
    Ort
    Bad Schussenried in Oberschwaben
    Alter
    27
    Beiträge
    1.461
    HI

    Ah! OK.

    @RCO: Gute Seite! DANKE! Ich habe sonst immer unter "Documentation"
    geschaut...

    Aber wenn ich eine ganz dumme Frage stellen darf: Wenn der Mega162
    keinen ADC hat, was macht dann Port A noch, (AD0, AD1...)??
    Das wird wohl was anderes sein, aber was?

    Im Datenblatt steht irgendwas von einem analogen Comparator...?!

    @gast:
    Ich bin gerade beim Designen einer Platine. Und da muss ich halt wissen, ob der einen ADC hat, dass ich eventuell den Spannungsteiler für die Vref
    gleich mit draufmalen kann. Und den TWI hätte ich halt auch gleich On-Board gemacht.
    Ich hab's nicht gewussst, im Datenblatt stand nix, also hab ich halt nachgefragt. Darf ich das deiner Ansicht nach nicht?


    Danke für eure Hilfe!!
    Ganz liebe Grüße und FROHE WEIHNACHTEN!!,
    Tobi
    http://www.tobias-schlegel.de
    "An AVR can solve (almost) every problem" - ts

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Also was der PortA noch alles kann:

    Alternate Functions of Port A Port A has an alternate function as the address low byte and data lines for the External
    Memory Interface and as Pin Change Interrupt.
    Table 30 and Table 31 relate the alternate functions of Port A to the overriding signals
    shown in Figure 32 on page 67.
    Table 29. Port A Pins Alternate Functions
    Port Pin Alternate Function
    PA7
    AD7 (External memory interface address and data bit 7)
    PCINT7 (Pin Change INTerrupt 7)
    PA6
    AD6 (External memory interface address and data bit 6)
    PCINT6 (Pin Change INTerrupt 6)
    PA5
    AD5 (External memory interface address and data bit 5)
    PCINT5 (Pin Change INTerrupt 5)
    PA4
    AD4 (External memory interface address and data bit 4)
    PCINT4 (Pin Change INTerrupt 4)
    PA3
    AD3 (External memory interface address and data bit 3)
    PCINT3 (Pin Change INTerrupt 3)
    PA2
    AD2 (External memory interface address and data bit 2)
    PCINT2 (Pin Change INTerrupt 2)
    PA1
    AD1 (External memory interface address and data bit 1)
    PCINT1 (Pin Change INTerrupt 1)
    PA0
    AD0 (External memory interface address and data bit 0)
    PCINT0 (Pin Change INTerrupt 0)

    Table 30 and Table 31 relate the alternate functions of Port A to the overriding signals
    shown in Figure 32 on page 67.
    Ich würde dann mal Seite 67 etc anschauen, und zwar in dem Überlangen PDF zum 162 :

    http://www.atmel.com/dyn/resources/p...ts/doc2513.pdf

    MFG Moritz

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.06.2004
    Ort
    Bad Schussenried in Oberschwaben
    Alter
    27
    Beiträge
    1.461
    HI

    Ich sehe gerade, dass ein Upgrade von Mega16 auf 162 nicht unbedingt was bringt.
    Notfalls kann man den benötigten zweiten UART softwaremäßig emulieren.

    Obwohl...
    Naja... Ich mach die Platine trozdem mal...

    Liebe Grüße, Tobi
    http://www.tobias-schlegel.de
    "An AVR can solve (almost) every problem" - ts

  9. #9
    Gast
    Natürlich darfst du fragen was du willst, genauso wie ich antworten kann. Bin halt nur der Meinung, dass ein avrgcc Nutzer eher mal geneigt, dass Datenblatt zu konsultieren und vor allem auch zu verstehen.
    Nimms dir nicht zu Herzen

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.11.2003
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Alter
    28
    Beiträge
    2.624
    Am Besten ist es sowiso in Assembler zu proggen, da muss man sich die Hardware angucken! ;o)

    [schild=19 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]Assembler rules! ;o)[/schild]

    Aber lasst uns jetzt nicht in einen Streit ausarten, jeder proggt mit dem, was er möchte!

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •