-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: Robomow RL800 fährt Schlangenlinien

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.05.2008
    Beiträge
    22

    Robomow RL800 fährt Schlangenlinien

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Ich stehe vor einem Rätsel. Mein RL 800 fährt nicht mehr gerade aus. Schlangenlinien, S-förmige Bögen oder gleichmäßig leicht gebogene Bögen über die ganze Bahn. Er will sich einfach nicht mehr beruhigen. Draht und Geber sind i.O. Interessanterweise behält er in etwa den Hauptkurs bei, versucht also anscheinend ein Ausbrechen zu einer Seite zu korrigieren und "übersteuert" dabei wieder. Ich habe sämtliche Stecker unter der Haube bewegt und auf lockeren Sitze geprüft, keine Veränderung. Übrigens fing das vor einigen Monaten recht unscheinbar an. Beim Herausfahren aus der Ruheposition lenkte er schon mal bei Geradeausfahrt zur Seite, grob geschätzt 10 Grad, die ich recht gut entgegen steuern konnte. Das verschwand dann nach ein paar Metern Wegstrecke. So, als wenn ein Wackelkontakt bzw. ein schlechter Kontakt durch Bewegung wieder gut wird. Ich wüsste jetzt als nächsten Schritt nur noch die Prüfung auf schlechte Lötstellen und ggf. nachlöten. Einfache Messungen könnte ich mit einem Vielfachmessgerät machen.
    Über Ideen und Anregungen würde ich mich sehr freuen.
    Dank und Gruß
    Eggard

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.05.2010
    Beiträge
    26
    Hallo,

    ich glaube in der Anleitung steht drin, in so einem Fall mal den "Kanal" zu ändern. Sendeeinheit des Drahtes und im Mäher selber. Versuche es doch mal.

    Casi

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.05.2008
    Beiträge
    22
    Danke.

    Eine Kanalverstellung ist nicht möglich. Zudem bin ich rel. sicher, dass der Fehler im Mäher selbst liegt. Die Drahterkennung scheint mir korrekt zu funktionieren, aber die daraus resultierenden Steuerkommandos kommen nicht immer, gar nicht oder verfälscht an. Daher meine Vermutung in Richtung Kontaktproblem(e) bei den Steckverbindern oder schlechte Lötstelle(n) auf dem Motherboard.

    Bitte mehr Ideen.

    Dank und Gruß
    Eggard

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.05.2010
    Beiträge
    26
    Ach so,
    von wann ist denn der Robbi? Mein RL 550 von 2010 hat nämlich so eine Umstellung und das Problem wird extra in der Anleitung beschrieben.

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.05.2008
    Beiträge
    22
    Interessant. Mein RL 800 ist von 2003. Ich lese mal in der Anleitung vom 550 nach und melde mich wieder.

    Gruß Eggard

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.05.2008
    Beiträge
    22
    So, habe hier das Betriebs- & Sicherheitshandbuch Robomow RL500 / RL550 RL800 / RL850 studiert und auf die Schnelle nichts über Kanal o. ä. gefunden. Wo, meinst du, soll das stehen?

    Eggard

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.05.2010
    Beiträge
    26
    Nee, das wäre mir jetzt zu viel Arbeit.

    Schau aber mal in das Menü des Mähers unter Manuelle Einstellungen/ Einstellungen, da gibt es vor "Messer ersetzen" den Punkt "Signaltyp" A oder B. Da müsstest du dann auf B wechseln (wenn A eingestellt ist). Und dann natürlich im Sender für den Draht, den gleichen auswählen.

    Casi

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.05.2008
    Beiträge
    22
    Bist du ganz sicher, dass du von einem Robomow sprichst? Bei mir ist weder im Begrenzungsschalter irgend eine Verstellmöglichkeit, noch kann ich im Bedienungshandbuch (http://www.robomow.com/pdf/2003/RL50...800-850-de.pdf) etwas von Signaltyp o. ä. finden.

    Eggard

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.05.2010
    Beiträge
    26
    Mhh, bei mir steht es im Kapitel 7.2.11 Signal Typ. Mit einem Bild von der Sender Platine, da wo man den Jumper dann raus nehmen muss, um auf Signal B umzustellen. Dann hat man wohl was geändert.

    Kann man ihn denn nicht resetten, um eine neue Kalibriefahrt zu machen?

    Casi

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.05.2008
    Beiträge
    22
    Danke für deine Bemühungen. Wie ich gestern 13:54 schrieb, deutet nichts auf ein Begrenzungsdrahtproblem hin.

    Eggard

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •