-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Stahl besorgen

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    24.08.2009
    Beiträge
    6

    Stahl besorgen

    Anzeige

    Abend,
    Weiß jemand von euch wo ich Stahl verschiedenster Sorten herbekommen kann?

    Im Baumarkt oder so gibt es sowas ja nicht.
    Ich meine so Stahl Blöcke aus denen man auf der Fräßmaschine/Drehbank Einzelteile Rausschneiden kann.

    Ich hab schon gehört ich soll in nen Metallverabeitenden Betrieb gehen. Das Problem ist nur hier gibt es direkt keinen, nur in der nächsten Stadt und da kenne ich ja keinen der da arbeitet.


    Bin in der Metallbearbeitung noch blutiger Anfänger, nun will ich Erfahrung sammeln, hab aber kein Stahl

    MFG ReduX

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Also bei mir wär die erste Anlaufstelle auch ein Metallbetrieb. Ob man da jemand kennt ist ja egal. Einfach mal fragen, ob die nicht sogar irgendwelche passenden "Abfälle" haben.

    Oder je nach Nähe zu einer FH/Uni mit Maschinenbau-/Mechatronik-Bereich da mal schauen; die haben meistens nen CNC-Park und dementsprechend auch Material. Evtl. können die ja was besorgen.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Sollte jeder "Dorfschmied", Landmaschinen u.s.w. haben. es gibt auch Firmen dafür, aber der Versand ist teuer weil die Teile recht schwer sein können. Wenn man dort nett Fragt bekommt man schnell etwas aus der "Schrott" Kiste.

    Gruß Richard

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von squelver
    Registriert seit
    20.07.2006
    Ort
    Hoykenkamp
    Alter
    37
    Beiträge
    2.474
    Hey

    Aus welcher Ecke kommst du?

    Bei uns in Arsten gibts z.B. Hofmeister&Meinken \/
    http://www.hofmei.de/Layouts/index_site.html

    copi
    * Da geht noch was *

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    24.08.2009
    Beiträge
    6
    Morgen,
    Ich komme aus BaWü (Freiburg, wenns jemand kennt).
    Das Problem ist, dass ich eben für manche dinge Qualität brauche, z.B.: wenn ich einen Zylinder für bspw. Pressluft (300bar aus der Flasche) bauen möchte, brauche ich ja diverse DIN Stähler und die DIN Nr. zu bestimmen in der Schrottkiste wird wohl nicht so einfach sein

    Habt ihr eig. schon Teile gehabt bei denen ihr sehr harten Stahl gebraucht habt? Wäre es für mich als Hobbybastler möglich Stahl zu härten. Also halt starkes erhitzen und anschließend in Öl/Wasser abschrecken? So ein Schmiedefeuer kann man ja selber machen, ein Stahlgestell mit Kohle drauf und ordentlich Luft durch Düsen reinsprühen und das Teil wird sehr heiß!

    In der Industrie werden so feste Teile "Kaltgehämmert", aber ich denke so was ist fürs Hobby nicht realisierbar!

    MFG ReduX

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von squelver
    Registriert seit
    20.07.2006
    Ort
    Hoykenkamp
    Alter
    37
    Beiträge
    2.474
    Ich denke, ein Anfang wäre es, wenn du dich mal in einer örtlichen Schmiede umschaust (eher aufm Dorf zu finden)

    Machbar ist das sicher auch als private Person, nur die Mittel dafür sehe ich als Problem.
    Zusätzlich benötigt man eine Absaugung und einen entsprechenden Arbeitsbereich, wegen Sicherheit / Brandgefahr \/
    * Da geht noch was *

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.557
    Zitat Zitat von ReduX08
    ... Ich komme aus ... Freiburg ...
    Schönes Städtchen.

    Zitat Zitat von ReduX08
    ... wenn ich einen Zylinder für bspw. Pressluft (300bar aus der Flasche) bauen möchte ...
    UUUUps - gleich in die Vollen gehen? Und den Zylinder aus dem Vollen drehen? No risk, no fun (...damental accidents . . . .)

    Zitat Zitat von ReduX08
    ... Wäre es für mich als Hobbybastler möglich Stahl zu härten. Also halt starkes erhitzen und anschließend in Öl/Wasser abschrecken ...
    Je nach Werkstückgröße reicht da evtl. auch ein Schweißbrenner oä. Aber man sollte dann schon ne Ahnung über das aktuell mögliche Härteverfahren (Öl, Wasser etc). haben und wie welche Temperaturen "eingestellt" werden, wie hoch und wie lange wird anschließend angelassen . . . copius hat recht mit dem "umsehen" in der Dorfschmiede.

    Zitat Zitat von ReduX08
    ... In der Industrie werden so feste Teile "Kaltgehämmert", aber ich denke so was ist fürs Hobby nicht realisierbar ...
    Wer sich nen Schmiedeofen in den Keller stellt, kann sicher auch noch nen Amboß daneben stellen. Blos - auch Kaltverfestigung will gelernt sein. Vor allem dann, wenn man sich mit 300-bar-Zylindern beschäftigt (das Thema "300-bar-Pneumatik" wäre für mich viel zu riskant).
    Ciao sagt der JoeamBerg

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Hmmm, 300 bar. Da kann und will ich lieber nicht mitreden, das ist ja fast wie mit Nitotuololnitrad basteln, nix für mich.

    Gruß Richard

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.557
    Zitat Zitat von Richard
    ... 300 bar ... ist ja fast wie mit Nitotuololnitrad basteln ...
    Genau! Das Beängstigende ist, dass viele der Meinung sind, wenn Airliner mit 4000bar (auf der Hydraulik) arbeiten können, dann sind 300bar in der Pneumatik Peanuts. Zum Glück ist Öl nicht so kompressibel wie Luft/Gas. WENN ein zig-bar-Gefäß den Geist aufgibt, dann ist das bei Öl ein schmatzendes Plop - bei Pressgas kann die Nase weg sein - und die steckt vielleicht zu Teilen irgendwo im Thalamus oder hinter dem. Aber es schmerzt nie lange. Ausserdem: wer weiß schon, wieviel Gasdruck hinter einem Sauposten steckt.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Zitat Zitat von oberallgeier
    Aber es schmerzt nie lange.
    Stimmt, stimmt "beruhigend" oder wie auch immer.

    Gruß Richard

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •