-
        

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Chipkartenkommunikationssoftware

  1. #1
    RAY99
    Gast

    Chipkartenkommunikationssoftware

    Anzeige

    Hallo!

    Hier mein Projekt:

    Ich habe zwie Chipkarten mit einem Pic 16F84
    nennen wir die eine Mastercard und die zweite Clientcard.
    Master und Client tauschen die Daten ihres internen Eeproms
    aus und vergleichen diese miteinender.
    Wenn dieser Vorgang erfolgreich war sendet die Mastercard ein Signal
    das einen Schalter betätigt oder Sie sendet einen Masterkey mit dem ich
    dann weiterarbeiten kann.

    Nun zur Ausführung:

    Die Software dafür ist leicht zu programmieren(Sparte Anfänger)
    Ich programmiere in Basic.

    Ich habe erst einmal ein Testprogramm geschrieben:

    OSC 10
    B1 VAR BYTE
    B2 VAR BYTE
    B2="X"
    FOR B1=0 TO 31
    WRITE B1,B2
    NEXT B1

    Ich isoliere alle Pin's ausser der Stromversorgung der Karte
    und dem MCLR PIN (Reset)
    Ich stecke die Karte in mein Chipdrive(Towitoko)und mein Programm
    läuft.
    Dann versuche ich das gleiche in einem externen Chipkartenslot
    (5Volt Spannung für die Karte und 5Volt am MCLR PIN(Reset)
    Die gleichen Bedingungen wie am Chipdrive!
    Aber mein Program läuft nicht!

    WARUM NICHT???

    Ich habe die Spannung am Chipdrive gemessen.
    5Volt Spannungsversorgung für die Karte.
    Die Spannung am MCLR PIN schwankt zwischen 0 und 5Volt.

    Ich muss dazusagen ich betreibe das nur als Hobby(bin kein
    Elektroniker!)

    Am Takt kann es auch nicht liegen(den steuere ich per Software)
    Ausserdem habe ich den TaktPIN isoliert und mein Programm läuft im
    Chipdrive trotzdem.

    Ich hab hier schon öfters gepostet,da kannte sich aber niemand so
    recht aus.
    Sollte das hier das falsche Forum sein,nennt mir bitte ein
    geeigneteres.

    Bis dann

    RAY

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.10.2004
    Ort
    Nordschwarzwald
    Alter
    34
    Beiträge
    506
    Hallo,

    ich kann dir nur bedingt weiterhelfen, da mit der Aufbau noch nicht ganz klar ist und ich mich mit der Thematik bisher nicht beschäftigt habe...

    Hast du Chipkarten mit integriertem PIC oder schließt du die Kartenleser an einen PIC an?

    Da du sagst, dass dein Programm im Chipdrive funktioniert und im externen Chipkartenslot nicht, wirst du wohl den Fehler irgendwo in der Ansteuerung des ext. Kartenslots finden.

    Wenn du etwas genauere Infos (wie zum Beispiel ne Anschaltskizze) postest, kann man dir aber sicher helfen...

    MfG
    Stefan

  3. #3
    RAY
    Gast
    Hallo!

    Ein Schaltplan ist nicht notwendig.
    Es geht darum:

    Was braucht ein Pic 16F84 damit sein Programm startet?

    Er braucht Spannung Die habe ich ihm gegeben 5Volt(Wie am Chipdrive gemessen)
    Aber der MCLR PIN braucht auch Spannung.Oder einen kurzen Impuls.
    Eben das ist mein Problem.Was braucht der MCLR PIN(Reset)?
    Da gibt es viele Möglichkeiten.
    Wie schliest Ihr eure Pic's an damit sie starten.
    Ich habe meinen Pic an 4 Mignon Batterien angeschlossen(also 6Volt aber daran kanns doch nicht liegen)
    Oder liegts vieleicht an der Stromstärke?
    Ihr werdet mich zwar für blöde halten aber das ist mir egal,ich betreibe das nur zum Zeitvertreib.
    Bis dann
    RAY

  4. #4
    Gast
    Hi, den /MCLR hängst du mit ~10k an +5 V (dauerhaft)
    mfg PicNick

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.10.2004
    Ort
    Nordschwarzwald
    Alter
    34
    Beiträge
    506
    Ein PIC braucht zum laufen recht wenig:
    - Taktversorgung (sofern nicht intern, bei dir nicht der Fall)
    - Stromversorgung (4,5V - 5,5V, die 6V sind schon hart an der Grenze, aber er wird es mitmachen).
    - MCLR auf High-Pegel
    - Programm im Flash (wohl selbstverständlich)

    Also bei dir, wie es PicNick schon gesagt hat, MCLR direkt oder über 10k auf Vcc, also deine 6V. Wenn du das direkt auf 6V hängst, darfst du kein Reset machen (da sonst Kurzschluss). Am besten hängst du MCLR über nen 10k-Widerstand auf deine 6V und dann kannst du deinen Reset durch herunterziehen von MCLR auf GND machen.

    Nochwas zur Stromversorgung: Die PIC's brauchen sehr wenig Strom, aber was uC's allgemein nicht mögen ist, wenn man ihnen zuviel oder zuwenig Spannung gibt. Was ich dir empfehlen würde, ist, dass du
    a) entweder nen Low-Drop-Spannungsregler einbaust oder
    b) nen 9V-Block nimmst und dahinter nen 7805 hängst.
    Dann hast du am Ausgang 5V und damit sollte der deutlich stabiler laufen als so, auch wenn er es so wohl noch ne ganze Weile überleben wird...

    MfG
    Stefan

  6. #6
    RAY99
    Gast

    Danke!

    Danke für deine Antwort!

    Ich werds gleichmal ausprobieren.

    MFG
    RAY

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •