-
        

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Thema: Minimalistische Netzteilschaltung 230Vac - 5Vdc

  1. #1

    Minimalistische Netzteilschaltung 230Vac - 5Vdc

    Anzeige

    Hallo Leute,

    Ich habe folgendes Problem:

    Ich möchte mit einem AVR eine Phasenanschnittsteuerung bauen.
    Die Phasenanchnittsteuerung ist eigentlich auch nicht das Problem sondern eher die Verfügbarkeit der Versorgungspannung des Controllers.

    Ich habe nur so ca 4x2cm Platz auf der Platine und in der höhe ist das Gehäuse auch nicht relativ gross.

    Gibt es eine andere Lösung die 230Vac auf 5Vdc zu bringen, ohne einen Trafo zu verwenden?

    ich hoffe ihr könnt mir helfen..

    Michael
    michaelwuehr.de

    CNC - Bearbeitung
    3D - Druck
    Software

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    07.07.2006
    Beiträge
    225
    Hallo Michael,
    dies hängt auch von Leistung ab, die gefordert wird. Wenn keine Netztrennung erforderlich ist bietet sich ein Spannungsteiler mit Kondensatoren oder/und Zenerdioden an. Beides wird ein gewisses Volumen beanspruchen. Ich könnte mir auch eine Lösung mit Schaltnetzteil vorstellen.
    Gruss Klaus.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.10.2008
    Ort
    Wulferstedt
    Beiträge
    1.042
    Für eine Beleuchtungssteuerung habe ich das mal gemacht. Leider jedoch keine Werte der Bauelemente hier. Als "Vorwiderstand" nahm ich einen ungepolten Kondensator (mindestens 800V) und dann auf eine Grätzbrücke, Lade-Elko, kleiner Widerstand, Sieb-elko und Z-Diode 5V - probiert habe ich es auch mit einem MC 7805, jedoch bei Leerlauf geht die Eingangsspannung für ihn sehr hoch, daher ist Z-Diode nesser -. Die Dimensionierung des durch den unipolaren Kondensator und die restliche Schaltung fliessenden Querstromes muss geringfügig über der maximalen
    Stromaufnahme des AVR und der mit ihm galvanisch verbundenen Bauelemente sein. Sollte eine Lampe direkt im 230V Stromkreis zwischen N und L geschaltet oder gedimmt werden, ist ein Optokoppler notwendig, da dass "Massepotential" des AVR potentialmässig schwebt und das noch
    mit Netzfrequenz ändert. Berührungsmässig datf hier nix nach aussen dringen, da an jedem Punkt der Schaltung Netzspannung liegt. Ich glaube
    jedoch, dass durch den volumenmässig grossen Kondensator das Platzbroblem gegenüber einem Kleinstrafo nicht gelöst wird. Mit einem Kleinsttrafo hätte man dann die galvanische Trennung des AVR und noch mehr Möglichkeiten. Ob sinnvoll oder sicher, das entscheidet und verantwortet derjenige der es tut. Ich kann nur sagen, es funktioniert. VG Micha

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.10.2008
    Ort
    Wulferstedt
    Beiträge
    1.042
    Nachtrag: Was KlaRaw schreibt ist fast dasgleiche, ich nehm an, er kommt mit 2 Dioden aus und das "Massepotential" des AVR würde an N liegen.
    Das würde zwar den doppelten "Blind"-strom ziehen, jedoch wäre ein Optokoppler möglicherweise dann unnötig. VG Micha

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556

    Re: Minimalistische Netzteilschaltung 230Vac - 5Vdc

    Zitat Zitat von MichWuhr
    Hallo Leute,

    Ich habe folgendes Problem:

    Ich möchte mit einem AVR eine Phasenanschnittsteuerung bauen.
    Die Phasenanchnittsteuerung ist eigentlich auch nicht das Problem sondern eher die Verfügbarkeit der Versorgungspannung des Controllers.

    Ich habe nur so ca 4x2cm Platz auf der Platine und in der höhe ist das Gehäuse auch nicht relativ gross.

    Gibt es eine andere Lösung die 230Vac auf 5Vdc zu bringen, ohne einen Trafo zu verwenden?

    ich hoffe ihr könnt mir helfen..

    Michael
    Mon moin, ich habe jetztauf die Schnelle nur ein Beispiel herausgesucht.

    Google "ACDC Wandler"

    http://www.recom-international.de/pa...FDC+Converters

    Damit ist man auch was die Sicherheit betrifft abgesichert. Oben rechts
    sind acdc verlinkt.

    Gruß Richard

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.557

    Re: Minimalistische Netzteilschaltung 230Vac - 5Vdc

    Zitat Zitat von Richard
    ... auf die Schnelle nur ein Beispiel ... recom ...
    Huiiii wie fein - sogar in SMD für 2 W mit 11mm x 13mm und 9mm hoch. Aber es ist ein Trafo drin:

    ............

    Zitat Zitat von MichWuhr
    ... Gibt es eine ... Lösung ... ohne einen Trafo zu verwenden ...
    Ciao sagt der JoeamBerg

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556

    Re: Minimalistische Netzteilschaltung 230Vac - 5Vdc

    Zitat Zitat von oberallgeier
    Zitat Zitat von Richard
    ... auf die Schnelle nur ein Beispiel ... recom ...
    Huiiii wie fein - sogar in SMD für 2 W mit 11mm x 13mm und 9mm hoch. Aber es ist ein Trafo drin:

    ............

    Zitat Zitat von MichWuhr
    ... Gibt es eine ... Lösung ... ohne einen Trafo zu verwenden ...
    Dafür aber Galvanische Trennung außerdem glaube ich das mit "kein Trafo"
    im Ursprungspost eher so ein normal großer "Klotz" gemeint war. Auf alle
    Fälle immer noch besser für die Finger als mit Netzspannung herumspielen.

    Gruß Richard

  8. #8
    Hallo miteinander,

    ich finds super das man für ein problem gleich so viele Lösungen bekommt, wär alleinde da garnicht draufgekommen

    Also die Lösung von hardware.bas find ich jetzt irgentwie nicht so überzeugend. Ich weiss nicht ich hätt da permanent Angst das da irgentwas überschlägt oder mir der AVR versagt...

    Das mit den ACDC Wandlern denk ich ist eine super lösung... Klein, Fein und relativ Leistungsstark

    mehr als 200mA würde ich eh nicht brauchen.
    michaelwuehr.de

    CNC - Bearbeitung
    3D - Druck
    Software

  9. #9
    OK, habe gerade geschaut und zwar nicht schlecht...

    RAC05-05SB AC/DC NETZTEILMODUL 38,08€ bei C*****
    michaelwuehr.de

    CNC - Bearbeitung
    3D - Druck
    Software

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Zitat Zitat von MichWuhr
    OK, habe gerade geschaut und zwar nicht schlecht...

    RAC05-05SB AC/DC NETZTEILMODUL 38,08€ bei C*****
    38,08€ bei C***** UND Verwundert? Aber ich habe mal kurz Mitanbieter
    abgefragt unter 28,x € war auf die Schnelle nichts zu finden.

    Gruß Richard

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •