-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Bootloader für Asuro

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    12.02.2010
    Beiträge
    167

    Bootloader für Asuro

    Anzeige

    Wo bekommt man den Bootloader-Asuro her für den Atmega8 .
    Ich möchte einen neuen Atmega8 einbauen und den Bootloader drauf flashen mit meinem externen Experimentboard.

    Gruss

  2. #2
    meines wissens nach gibt es diesen bootloader nicht so einfach. Er kann weder ausgelesen noch neu geflashed werden..

  3. #3
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    Hallo

    Henk stellt hier einen Bootloader vor der nicht kompatibel mit dem orginalen Bootloader des asuro ist:

    http://home.kpn.nl/winko001/Asuro/Bo...uBtlPagFrm.htm

    Meine Meinung dazu: Ich würde den orginalen asuro-Mega8 für 8€irgendwas verwenden.

    Gruß

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    12.02.2010
    Beiträge
    167
    Wenn ich Rx und Tx einfach trenne und dann über die RS232 den Bootlaoder nutze, geht das beim Asuro oder muss muss man mein Asuro noch andere Dinge beachten beim flashen mit Bootloader?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von m.a.r.v.i.n
    Registriert seit
    24.07.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.247
    Das geht schon, man braucht RX und TX und GND. Allerdings darf man das nicht direkt an die COM Schnittstelle des PCs anschließen. Dazu ist noch ein Levelshifter notwendig, ein MAX232 o.ä. Alternativ, da COM Schnittstellen am aussterben sind, ein USB UART Adapter. Gibt es in Kabelform oder als Adapterplatine.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    12.02.2010
    Beiträge
    167
    Dazu ist noch ein Levelshifter notwendig, ein MAX232 o.ä. Alternativ, da COM Schnittstellen am aussterben sind, ein USB UART Adapter.
    So etwas habe ich als Baugruppe um Tx/Rx auf dem Atmega zu nutzen.

    Wo kann kann jetzt diese Leitungen am Asuro trennen bzw mit Stecker wieder verbinden?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von m.a.r.v.i.n
    Registriert seit
    24.07.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.247
    Ich hatte mal ein paar Fotos zu dem Umbau gemacht. Allerdings zusammen mit der ISP Schnittstelle, deshalb sind es ein paar mehr Drähte.

    http://www.flickr.com/photos/hmblgrm...7624672610667/

    Ich habe allerdings auch schon Umbauten ohne Durchtrennen der Leitungen gesehen. Einfach parallel am Prozessor Sockel anlöten (ohne Garantie).
    http://www.arduino.cc/playground/Learning/Asuro

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    12.02.2010
    Beiträge
    167
    Danke, ich werde die zweite Lösung nehmen und testen.

    Wo gibt es eine Bootloader.exe(Rs232) um die Daten mit der seriellen Schnittstelle zu übertragen?

    Gruss

  9. #9
    das ist ein huhn ei problem. Du musst den bootloader erst mal mit einem ISP Programmer oder über HVSP(is kacke) in den controller programmieren um später mit diesem bootloader über dei RS232 des mikros zu programmieren

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    12.02.2010
    Beiträge
    167
    Ich habe ein Bootloader aus dem Bascom-Demo-Ordner erstellt für den Atmega8.
    Nun möchte ich ihn mit ISP flashen.
    Bloss wie stelle ich die Fuses ein beim Atmega8 ?

    Anschliessend möchte ich mit dem gesuchten Bootloaderprogramm.exe für die RS232 den Atmega flashen.

    Vielleicht kannste die fragen beantworten?

    Gruss

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •