-         

+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36

Thema: Steckdose (Schuko) inkl Relais

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oratus sum
    Registriert seit
    25.12.2006
    Ort
    Wien
    Alter
    26
    Beiträge
    1.079
    Blog-Einträge
    1

    Steckdose (Schuko) inkl Relais

    Anzeige

    Hallo liebe RN User.

    Ich Suche nicht wirklich ein Bauteil sondern...

    Ich möchte mit einem AVR 220V Verbraucher schalten.

    Gibt es ein Bauteil oder Modul, das ein Schuckostecker, (Steckdose) ist und zusätzlich ein Relais beinhaltet.

    Das heißt, dass ich mit einem Treiber und dem AVR einfach das Relais schalten kann, ohne mich über die Verbindung mit den 220V kümmern muss?

    Leider kommt noch dazu, dass ich eine Heizung schalte und von daher der Strom recht stark ist, ca um die 5A.

    Danke

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oratus sum
    Registriert seit
    25.12.2006
    Ort
    Wien
    Alter
    26
    Beiträge
    1.079
    Blog-Einträge
    1
    naja 24v sind ein wenig teuer... sieht aber ganz ok aus

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.10.2008
    Ort
    Wulferstedt
    Beiträge
    1.042
    TRIAC mit Optokoppler, wäre auch eine Alternative-- mechaniklos. VG Micha

  5. #5
    Gast
    Oder Funksteckdosen. Die kann man per Funkfernbedienung schalten. Gab's bei Aldi mal für 14,99 Euro: 4 Steckdosen plus Fernbedienung

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oratus sum
    Registriert seit
    25.12.2006
    Ort
    Wien
    Alter
    26
    Beiträge
    1.079
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von hardware.bas
    TRIAC mit Optokoppler, wäre auch eine Alternative-- mechaniklos. VG Micha
    Mechaniklos ist natürlich die beste Lösung. Ich dahcte zuerst an MOS-FET aber die sind nicht so konform mit Wechselspannung, so viel ich weiß

    Aber danke ich werde mal nach den zwei Gugln :-D

    Die Funksteckdosen habe ich gerade hier. Man könnte die natürlich zerlegen...

    Oder man zerlegt die Fernbedienung, ein HIGH kann ich auch mit einem PORT senden, die haben ja meist nur einfach microtaster direkt beschaltet ohne Tastaurmatrix so viel ich weiß...

    [EDIT]
    Diese Fototriacs sehen sehr spannend aus! Danke

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oratus sum
    Registriert seit
    25.12.2006
    Ort
    Wien
    Alter
    26
    Beiträge
    1.079
    Blog-Einträge
    1
    Ich hab jetzt das hier gefunden:



    Das MOC3042 schaut ziemlich gut aus mit einem Optokoppler gleich drinnen.

    Aber wieso ist dahinter noch ein Triac drinnen? Die Widerstände brauche ich ja für den zweiten Triac. Kann mir das wer bitte erklären, wieso ich da nicht gleich die 220V anschließen kann, so quasi "OHNE NIX" nur mit dem MOC3042?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Vermutlich kann der Optokoppler die 230V bzw. die jeweilige Schaltleistung einfach nicht. (Wenn ich das im DB richtig seh, kann der nur 150mA; der Bezeichnung nach auch nur ein Triac-Treiber)

    Oder es ist noch ne zusätzliche Sicherheit, da so nicht die 230V vollgas am Koppler anliegen sondern über die Widerstände. Also wenns doch mal nen kurzen gibt, dann nicht so heftig.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  9. #9
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372
    Wenn Du ein Solid State Relais brauchst dann kannst Du es auch gleich fertig kaufen. Vorteilhaft ist es natürlich wenn man die 230V Konfiguration schon im Gehäuse hat wie bei den Steckdosenschaltern oben. Der Aufbau ist dabei meistens erprobt und sicher

    http://www.google.de/products?hl=de&...lais&scoring=p

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.10.2008
    Ort
    Wulferstedt
    Beiträge
    1.042
    Der MOC3041 ist ein Nullspannungsschalter (für Dimming zwar nicht geeignet, jedoch hier unwichtig) und schaltet im Nulldurchgang. Ideal für die avisierte Anwendung. habe damit auch schon grosse Lasten geschaltet, ohne Probleme mit Ein- oder Ausschaltstromspitzen. VG Micha

+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •