-
        

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Thema: Mini Labornetzteil mit 6V ???

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.01.2010
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    735

    Mini Labornetzteil mit 6V ???

    Anzeige

    Hallo Forum,
    Ich wollte letztens eine kleine Schaltung testen.......aber ich hatte natürlich nich die richtige Spannung!!

    Nun zu meiner Idee:
    Jetzt will ich ein kleines Labornetzteil bauen das mit 4 Batterien betrieben wird und wenn es geht den bereich zwischen 0-6V abdeckt.
    Allerdings muss es eine konnstante Stromquelle sein, damit nicht, wenn die Batterien leer sind, weniger Strom heraus kommt.

    Wenn jemand eine Idee oder einen Schaltplan für so etwas hat wäre ich ser dankbar!!

    Mfg
    bnitram
    Meine Homepage über alles Elektronische und Mechanische:
    http://www.kondensatorschaden.de/
    Viel Spaß!!

  2. #2
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    27
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Naja mit Batterien ist das murks würd ich sagen, da sich der Zustand der Batterien immer auf das Netzteil auswirken wird. Du könntest die Batterien natürlich an einen DC/DC Wandler anklemmen, dann liegen da immer 6V z.B. an. Nur das Problem wäre hierbei wie du die SPannung regeln willst. Entweder über ein Poti, was so ziemlich die verlustreichste Variante wäre aber dafür die einfachste oder du veränderst das Tastverhältnis von dem DC/DC.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.01.2010
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    735
    Geht das nich mit nen Poti und ein Ic was dementsprechend die Ausgangspannung reguliert ?
    Aber trotzdem Danke.

    Mfg
    Bnitram
    Meine Homepage über alles Elektronische und Mechanische:
    http://www.kondensatorschaden.de/
    Viel Spaß!!

  4. #4
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    27
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Was mir gerade noch einfällt......
    Du kannst einen einstellbaren Spannungsregler nehmen z.B. LM317
    Geh mal auf diese Seite, da hast du auch eine Beispielschaltung:
    http://www.national.com/mpf/LM/LM317.html#Overview
    Leider kannst du den nur bis 1,2V runterregeln
    Tut mir leid das ich da vorhin nicht dran gedacht habe aber mir ist es erst vorhin eingefallen

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.01.2010
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    735
    Danke
    Soetwas habe ich gesucht.
    Aber auf dem Schaltrplan steht 28Vin.
    Geht das auch mit 9 oder 6?
    Aber trotzdem Danke.

    Mfg
    Bnitram
    Meine Homepage über alles Elektronische und Mechanische:
    http://www.kondensatorschaden.de/
    Viel Spaß!!

  6. #6
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    27
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Die 28V sind dafür da, damit man eine SPannung bis 25V(?) einstellen kann. Such einfach mal ein wenig im Datenblatt. Ganz unten sind viele Beispielschaltungen. Wenn du bis 6V gehen willst brauchst du eine Spannungsquelle die über 6V geht.
    Wie wäre es denn wenn du statt der 4 1,5V Batterien einen 9V Akku nimmst? Das dürfte eigentlich für ein kleines Netzteil bis 6V ausreichen.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo!

    Vielleicht köntest du das Netzteil, das ab 0V geht, für dich vereinfachen.

    Als nötige min. Engangsspannung (ohne µA 741) wären für max. 6V Ausgangsspannung 8V DC.

    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...ag.php?t=44150

    MfG

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.01.2010
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    735
    Danke
    Dann werde ich er mal nachbauen.

    Mfg
    Bnitram
    Meine Homepage über alles Elektronische und Mechanische:
    http://www.kondensatorschaden.de/
    Viel Spaß!!

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Bitte !

    Ich werde selbstverständlich sehr gerne dein Schaltplan vorm Aufbau kontrollieren, falls du dir unsicher seien solltest.

    Viel Spass und Erfolg !

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.01.2010
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    735
    Ok
    Ich werde dir dem Schaltplan dann schicken bevor in die Teile kaufe und teste.

    Mfg
    Bnitram
    Meine Homepage über alles Elektronische und Mechanische:
    http://www.kondensatorschaden.de/
    Viel Spaß!!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •