-
        

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Bascom-LIb mit Basic-Sub ?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    12.02.2010
    Beiträge
    167

    Bascom-LIb mit Basic-Sub ?

    Anzeige

    Möchte eine Lib erstellen mit Basic-Code.

    Code:
    sub test()
      Basic-code
    end sub
    Funktioniert das?

    gruss

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    Du kannst externe Files mit den Subroutinen includen

    Include "subprocedures.bas"
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    12.02.2010
    Beiträge
    167
    Wenn ich aber Include-Bas nehme, dann wird ja der ganze Code mit reingepackt in die hex-datei. Bei einer Lib wird ja nur der Code reingepackt, der gebraucht wird, obwohl die Lib noch mehr Zeugs enthält, welches ich dann nicht brauche.

  4. #4
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Dieses selektive Verwenden der Library-routinen mach Bascom nur bei den LIB- oder LBX Libraries.
    Du kannst in diesem Fall nur jede funktion, oder die, die sowieso irgendwie zusammengehören in eine eigene "include"-Datei geben, dann hast du den gleichen Effekt.
    Diese Art "Library" machst du dann am besten als Directory mit den ganzen include-Files
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    jep, so mach ichs auch, einen Unterordner "include",
    der die "Treiber" für die Peripherie und Codesegmente
    enthält.
    Je Segment 2 Files, den Header mit den Deklarationen
    wie Dim für die Variablen oder declare sub etc.
    und eine Datei für den Codeabschnitt selbst.

    Manche Bereiche werden ggf. für bestimmte Anwendungen
    bei kompilieren ausgespart, das mach ich über

    const compile=0

    #if compile = 1
    include irgendwas
    #endif
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.08.2004
    Ort
    Graz
    Beiträge
    342
    Libs sind in Assembler geschrieben, der grundsätzliche Aufbau ist in der mylib.lib beschrieben.

    Ich mache das ähnlich wie von Vitis beschrieben, allerdings habe ich die Deklarationen & Funktionen in einer Datei und überspringe die Funktionen mit einem Goto (die einzige Situation in der ich das gebraucht habe ).
    Conditional compile ist auch eine praktische Sache, verwende ich meistens bei den Debug-Abschnitten.
    Bascom bietet auch noch Macros an, das sind Code-Blöcke, die an der Stelle einfach eingefügt werden, wenn man sie nicht verwendet werden sie auch nicht mitkompiliert. Werden sie allerdings an mehreren Stellen eingesetzt, wächst auch die Programmgröße.
    Noch ein Hinweis am Rande, es empfiehlt sich bei den Variablen und Funktionen vor den Namen einen Präfix zu setzen.

    Hier noch ein Beispiel: http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...ag.php?t=50108

    mfg

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •