-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: QlockTwo - Mein erster Versuch

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    08.06.2010
    Ort
    78xxx
    Alter
    25
    Beiträge
    73

    QlockTwo - Mein erster Versuch

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hy, ich will mich an einem Klon der QlockTwo (www.qlocktwo.com) versuchen. Ich denke für den Anfang ein machbares Projekt

    Die QlockTwo besteht aus 11 x 10 Buchstaben und ich will jeden Buchstaben durch eine LED ausleuchten. Die Uhr soll später an 6x AA Batterien, macht 9V angeschlossen werden. Auf meinem Schaltplan ist ein Netzteil, das 9V in 5v umwandelt. Laut RN Wissen brauchen meine LEDs, mit 2V und 20 mA, einen Vorwiderstand von (5-2) / 0,02A = 150 Ohm.

    Ich habe den Thread QlockTwo - die zweite
    mitgelesen und durch ihn viel an meinem Plan verbessern können, aber ich bin mir nicht sicher ob diese "verbesserungen" auch besser und fehlerfrei sind..

    Das Netzteil, sowie den ISP habe ich von meinem Atmel Evaluation Board "abgeschrieben".

    Ich will einen ATMega32, mit 16MHz benutzen.

    Ich habe jetzt den ersten Schaltplan gezeichnet. Da ich noch ein Neuling in der Elektronik bin, wollte ich fragen ob ich irgendeine Todsünde der Elektronik begangen habe, oder ob ich sonst etwas vergessen bzw. falsch gemacht habe.
    MfG Icon

    PS: Vielen Dank im voraus an jeden der sich die Mühe macht den Schaltplan durchzulesen, bzw. mir zu helfen
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken schaltplan_189.jpg  
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.190
    Nur so kurz drüber geschaut.
    Es fehlen die Basiswiderstände.
    Wenn die kommenden 9V Wechsel sind, dann fehlt ein Elko, ansonst würde eine Diode als Verpolungsschutz genügen.
    Ein Kondensator an Reset fehlt, 100n.
    Kondensator nicht nur an VCC sondern auch an AVCC.
    Ich würde dir zu einer Standard-ISP Buchse raten.
    Wie willst du ein Programm übertragen wenn du keine Serielle Schnittstelle mehr an deinem PC hast. USB-Seriell Adapter funktionieren nicht oder nur sehr unzureichend.
    Günstige USB-Programmer gibt es zu Hauf. Z.B. das hier:
    http://wiki.ullihome.de/index.php/Ha...te#USB_AVR-Lab
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.03.2007
    Beiträge
    86
    Hallo,

    ich bin selbst gerade im Bau einer Qlocktwo . Ich glaube nicht dass du mit diesem Prinzip glücklich wirst - ohne jetzt mal konkret auf deinen Schaltplan einzugehen.

    Wenn du alles in einer Matrix aufbaust musst du klarerweiße jeden Buchstaben Multiplexen - das bedeutet dass die Helligkeit der Leds mit der Anzahl der gemuxten buchstaben abnimmt -> Vorwiderstand erhöhen oder Konstantstromquelle.
    Bsp.: Zeit: "Es ist viertel nach sieben" -> 22 Buchstaben -> Bei einem Strom von in deinem Fall 17mA ergibt dass effektiv eine Lichtleistung als wenn die Led mit unter 1mA betrieben wird. Da wirst du nicht viel sehen.
    Das bedeutet aber auch um die Led mit effektiv Nennstrom zu betreiben musst sie einen Pulsstrom von 20mA*22 = 440mA vertragen....

    LG

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    08.06.2010
    Ort
    78xxx
    Alter
    25
    Beiträge
    73
    Ich habe die Kondensatoren jetzt hinzugefügt. Beim Reset bin ich mir aber nicht sicher ob das so OK ist.
    Das mit dem ISP ist nicht schlimm, das ändere ich erst beim nächsten Projekt, da ich die serielle Schnittstelle schon alle Bauteile zu Hause habe.

    @Markus ich habe doch jeder LED einen eigenen Vorwiderstand gegeben, damit ich mehrere LED's ohne einen Helligkeitsverlust gleichzeitig leuchten lassen kann?
    Wie kann das Dunkler werden vermeiden ?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken _nderungen.jpg  

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.03.2007
    Beiträge
    86
    Da ohnehin immer nur eine zugleich leuchtet kannst du auch die versorgungsspannung in einem Punkt (bei vcc) mit einem Widerstand strombegrenzen. (Spart dir ein paar R's).

    Lösungsansätze:

    1) Du suchst dir Leds welche einen Pulsstrom von min. 440mA aushalten. Dabei musst du aber beachten dass nicht jeder Zeitzustand gleich viele Buchstaben zur Darstellung benötigt dementsprechend muss auch dein Multiplexbetrieb ausgelegt sein (Für weniger Zeichen Pausenzeiten einplanen).

    2) Du nimmst IIC Portexpander mitwelchen du wirklich alle Leds gleichzeitig leuchten lassen kannst.

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    08.06.2010
    Ort
    78xxx
    Alter
    25
    Beiträge
    73
    Aber es leuchtet ja eben nicht immer nur eine LED gleichzeitig und du hast in deinem ersten Post ja geschrieben, dass ich den Vorwiederstand erhöhen muss, nur bleibt der doch für jede LED immer gleich oder nicht ?

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    08.06.2010
    Ort
    78xxx
    Alter
    25
    Beiträge
    73
    Aber es leuchtet ja eben nicht immer nur eine LED gleichzeitig und du hast in deinem ersten Post ja geschrieben, dass ich den Vorwiederstand erhöhen muss, nur bleibt der doch für jede LED immer gleich oder nicht ?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.190
    Die Verbindung VCC zu AVCC fehlt jetzt.
    Ebenso fehlen die Basis Widerstände, du kannst vom Kontroller nicht ohne Widerstände direkt auf die Basis der Transistoren gehen.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    08.06.2010
    Ort
    78xxx
    Alter
    25
    Beiträge
    73
    Achso, ok avcc und vcc wieder verbinden. Wie hoch müssen die widerstände sein? 100 Ohm, 1k Obm?
    Und wie sieht mit der Helligkeit aus wenn mehrere LEDs brennen?

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.03.2007
    Beiträge
    86
    Am einfachsten schaust du dir mal das an:
    http://www.mikrocontroller.net/articles/LED-Matrix

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •