-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: 2500mAh Akkus Frage

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    07.07.2010
    Alter
    28
    Beiträge
    228

    2500mAh Akkus Frage

    Anzeige

    Hallo,

    zu meinem RP6 habe ich mir bei Conrad ein paar "4 + 2 GP 2500mAh" Akkus dazubestellt. Die hatten eine Spannung von 4 x 0,6V und 2 x 0,7V.

    Habe diese dann geladen bis das Ladegerät auf Erhaltungsladung umgeschalten hat. Danach habe ich sie gemesen: ca. 1,3V.
    Nachdem ich sie in den RP6 eingebaut hatte, waren sie nach ca. 20-30minuten fahrt leer.

    Meine Frage: Wieso sind sie so schnell leer?

    Habe sie in mein billig Ladegerät eingelegt und auf entladen gestellt. Habe dabei die Spannung von 1,2V auf 0,15V sinken sehen. Nach dem entnehmen hatten diese wieder ca. 1,2V, ist das denn normal!?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.04.2010
    Beiträge
    1.249
    Ich weiss nicht wieviel Strom die Motoren ziehen, aber kann schon sein.

    Wenn sie unbelastet 1,2V haben heisst das nicht das sie unter last auch noch die Spannung haben.

  3. #3
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    Hallo

    Neue Akkus benötigen einige (5-10?) Lade- und Entladezyklen bevor sie ihre volle Kapazität erreichen.

    ...waren sie nach ca. 20-30minuten fahrt leer.
    Wie hast du das festgestellt? Volle Akkus werden bei mir im Loader mit ca. 8,4V angezeigt, leere mit ca.7,2. Sind vielleicht die Kontakte an deinem Batteriehalter verschmutzt/korridiert?

    Auch das Programm beeinflußt den Stromverbrauch. Häufiges Beschleunigen/Abbremsen/Drehen verbraucht natürlich mehr, ebenso wie Vollgas. Bei den LEDs sind die IR-Comm mit ihrem 10Ohm (! R6) vermutlich die größten Stromfresser.

    Gruß

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554

    Re: 2500mAh Akkus Frage

    Zitat Zitat von Ezalo
    ... GP 2500mAh ... waren sie nach ca. 20-30minuten fahrt leer ...
    Mal nachmessen - was zieht denn Dein Verbraucher? Hast Du ein Datenblatt zu Deinen Akkus? Dort müsste sowohl die Kapazität als auch der Spannungsverlauf bei verschiedenen Lasten dargestellt sein.

    Ich verwende bei hohem Strombedarf tecxus. Hier z.B. das Datenblatt für 2500er AA mit Lötfahnen. Bei Entladung mit 2,5 A (= 1 C) ist der auch nach einer Stunde leer bzw. bei 1V angelangt.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    07.07.2010
    Alter
    28
    Beiträge
    228
    Wie hast du das festgestellt?
    Ich hab doch ca. geschrieben ^^ Also ist es ne Schätzung.



    Mal nachmessen - was zieht denn Dein Verbraucher?
    Mein Verbraucher ist der RP6, drum ja auch das Unterforum.



    Hast Du ein Datenblatt zu Deinen Akkus?
    Nein habe ich nicht. Müsste ich mal im Internet suchen ob ich etwas finde.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    07.07.2010
    Alter
    28
    Beiträge
    228

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554
    Zitat Zitat von Ezalo
    ... Mein Verbraucher ist der RP6, drum ja auch das Unterforum ...
    Danke für den nützlichen Hinweis. Das Unterforum hat aber nicht jederzeit den Strombedarf des Standardgerätes parat, kennt auch nicht mögliche Kriechströme an Deinem Oevre oder ähnliche, noch zu diagnostizierende Leckstellen.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    07.07.2010
    Alter
    28
    Beiträge
    228
    Die kenn ich aber auch nicht und wüsste nicht wo ich die hernehmen sollte. Will ich den Strom messen müsste ich wohl erst die Zuleitung der Akkus ablöten oder kappen damit ich mein Amperemeter dazwischen hängen kann.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.07.2006
    Ort
    Karlsruhe/München
    Alter
    27
    Beiträge
    587
    Nur als Anmerkung, GP ist von der Qualität her (nach meinen Erfahrungen) echt mies. Mach doch einfach mal eine Entladung über einen Widerstand (2.4 Ohm) und lass 500mA fliesen. Dann sollten sie nach 5 Stunden 0.9 Volt erreicht haben. Wenn nicht, lad sie auf und schick sie zurück. (Produkt fehlerhaft)

    Ich würde von den Herstellern Sanyo empfehlen (Qualität), die sind wenigstens ehrlich mit der Kapazität und das Preis stimmt.
    http://akku-onlinehandel.de/Sanyo-Ak...renkorb_kat/34
    Bei ebay findest du die Dinger bestimmt noch billiger.

  10. #10
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    Den Strom kannst du an der Sicherung messen. Sicherung raus, Messgerät rein. Immer gerne

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •