-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Roboter via Xbee steuern

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.05.2009
    Ort
    Sinsheim b. Heidelberg
    Alter
    24
    Beiträge
    519

    Roboter via Xbee steuern

    Anzeige

    Hallo,
    ich habe schon lange daran gedacht, einen Roboter zu bauen, den man via W-Lan vom PC aus steuern kann. Darauf hin bin ich auf das Xbee Modul aufmerksam gerworden. Worin besteht der Unterschied zwischen:
    -Chip und Wire Antenne?
    -Series 1 und Series 2(2.5)?
    Ich habe mich schon eine lange Zeit damit beschäftigt, aber noch keinen gekauft.

    Ich möchte auf dem Roboter einen ATmega8 einbauen, der die kommenden Signale auswertet und an den Motor weiter gibt.
    Ich möchte es so machen, dass wenn ich auf der Tastatur "W" drücke, er nach vore fährt. Und bei "S" wieder zurück. "A" und "D" drehen.
    Das ganze möchte ich gerne in Basic programmieren.

    Ich kann doch mit dem "print" Befehl arbeiten, da das Xbee Modul genau so angeschlossen wird wie RS232, oder doch nicht?

    Gruß Flexxx

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    375
    Nach meine kentniss ist der Xbee keine exacte WLAN client. Er hat keine IP-adresse. Aber wireless ab ihre PC eine Roboter steuern soll moglich sein. Dann muss du auch eien Xbee an ihre Rechner verbinden (USB, seriell..) und beide modulen programmieren das eien 1 zu 1 Verbindung hergestelt wird. Dan noch eine kleines Program auf der Rechner das die Tastendrucken nach der Xbee sendet und so wireless nach den Roboter.
    Chip Antenne ist compacter, aber die Sendeleistung ist etwas schlechter. Serie 2.5 sind die letzte stand, aber nicht kompatibel mit 1.0.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.05.2009
    Ort
    Sinsheim b. Heidelberg
    Alter
    24
    Beiträge
    519
    Danke für deine Antwort.
    Ich habe irgendwo gelesen, dass die Xbee Pro in Deutschland wegen der hohen Sendeleistung nicht erlaubt sind, stimmt das?
    Ich werde mich zischen dem Version1 (1mW) und dem Version 2.5 (2mW) entscheiiden müssen. Die 2mW sind aber in Deutschland erlaubt.

    Gruß
    Flexxx

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    26.06.2010
    Ort
    Hamburg
    Alter
    29
    Beiträge
    12
    Moin Flexx;
    Bei Xbee pro sind das etwas mehr als 2 mW
    Die kannst du bei ein paar Model bis auf 63mW einstellen.
    Damit bekommst du Reichweiten von bis zu 1,5 km.

    In Deutschland sind aber nur bis zu 10 mW erlaubt,
    was etwa einer Reichweite von immer hin noch 800m entspricht.\/

    Das musst halt über UART vor konfigurieren, sonst störst du alle Geräte im 2,4 GHz band.

    Und das sind ganz schön viele(WLAN, Bluetooth, Modellflug, schnurlose Telefone....).

    hoffe Ich konnte weiterhelfen

    Gruß Sebbel

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.05.2009
    Ort
    Sinsheim b. Heidelberg
    Alter
    24
    Beiträge
    519
    Danke!
    Eine Reichweite von 40-50m reichen mir schon völlig aus.
    Ich möchte eigentlich nur einen kleiner Roboter bauen, der im Haus rumfährt.
    Aber die programmierung unterscheidet sich nicht zwischen Version1 und 2?

    Ich bin noach auf der Suche nach einem Terminalprogramm, mit dem ich den Roboter steuern kann. Die meisten senden leider nur, wenn man Enter oder Send drückt. Ich möchte aber so lange senden, bis ich die gedrückte Taste wieder los lasse. Gibt es so ein Programm?

    Gruß
    Flexxx

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    04.08.2007
    Ort
    Bregenz
    Alter
    41
    Beiträge
    72
    hallo
    Ich glaube du suchst nach so was
    http://www.rn-wissen.de/index.php/Windows_Programm_zum_Steuern_des_AVR's
    mit ein paar kleine änderungen kannst du alles machen was du willst
    und es ist gratis noch dazu , was will man mehr
    Schöne grüsse

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.05.2009
    Ort
    Sinsheim b. Heidelberg
    Alter
    24
    Beiträge
    519
    Das ist ein tolles Programm nur leider verstehe ich gar nichts .
    Ich werde das Router Xbee via USB an meinen PC anschließen und nicht über RS232.

    Gruß
    Flexxx

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Zitat Zitat von Flexxx
    Das ist ein tolles Programm nur leider verstehe ich gar nichts .
    Ich werde das Router Xbee via USB an meinen PC anschließen und nicht über RS232.

    Gruß
    Flexxx
    Das xbee Modul erwartet aber das es über RS 232 angesprochen wird.
    Du brauchst also am PC einen USB RS 232 Wandler. Es gibt fertige
    kleine Platinen auf die man ein Xbee Modul aufstecken kann, die haben
    dann auch gleich die nötigen Pegelwandler on Board. XBee Module
    benötigen 3,3 V! Hier ein Board mit USB Anschluss, der wird vom
    PC als virtuelle RS 232 angesprochen.

    http://www.1-wire.de/XBee-XPort/XBee-USB-Board.html

    Auf Empfängerseite (AVR) dann z.B.

    http://www.watterott.com/de/XBee-Ada...evnfn4b7c19gc4

    Gruß Richard

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.05.2009
    Ort
    Sinsheim b. Heidelberg
    Alter
    24
    Beiträge
    519
    Ich werde das Xbee Modul am PC mit dem USB Explorer anschließen.
    Das hier: http://www.watterott.com/de/XBee-Explorer-USB
    Welches soll ich dann für den Roboter nehmen?
    Dieses:
    http://www.watterott.com/de/XBee-Adapter-kit-v11
    oder das:
    http://www.watterott.com/de/Adapterp...er-XBee-Module

    Bei beiden ist ja noch kein 3,3V Spannungsregler dabei, den muss ich dann seperat löten.
    Zum Konfigurieren benötige ich doch auf dem Explorer USB einen Reset Taster. Ich sehe aber keinen.

    Gruß
    Flexxx

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Zitat Zitat von Flexxx
    Ich werde das Xbee Modul am PC mit dem USB Explorer anschließen.
    Das hier: http://www.watterott.com/de/XBee-Explorer-USB
    Welches soll ich dann für den Roboter nehmen?
    Dieses:
    http://www.watterott.com/de/XBee-Adapter-kit-v11
    oder das:
    http://www.watterott.com/de/Adapterp...er-XBee-Module

    Bei beiden ist ja noch kein 3,3V Spannungsregler dabei, den muss ich dann seperat löten.
    Zum Konfigurieren benötige ich doch auf dem Explorer USB einen Reset Taster. Ich sehe aber keinen.

    Gruß
    Flexxx
    http://www.watterott.com/de/XBee-Adapter-kit-v11

    Lewse Dir doch auf dieser Site die Beschreibung durch! Da ist sehr
    wohl Spannungsregler und Pegelwandler dabei.

    Gruß Richard

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •