-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Temperaturmessung mit PT1000

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.02.2009
    Beiträge
    17

    Temperaturmessung mit PT1000

    Anzeige

    Hi,

    ich möchte die Temperatur in einem Terrarium mit mehreren PT1000 messen. Um die Messung mit einer Siemens-Logo zu verbinden benötige ich eine Analogespannung von 0-10V. Ich habe die Schaltung so ausgelegt, dass ich bei 0°C eine Ausgangsspannung von 2 V und bei 50°C eine Ausgangsspannung von 10 V habe. Da ich die Temperatur an mehreren Punkte messe, habe ich noch einen Summierverstärker vorgesehen, um einen Mittelwert zu bilden. Es wäre nett, wenn ihr mal ein Blick auf die Schaltung wirft und Verbesserungsvorschläge macht.

    Vielen Dank
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Kreis Starnberg
    Alter
    52
    Beiträge
    1.819
    Die Summierung geht mit wesentlich weniger Aufwand, indem man die einzelnen Thermometer in Serie schaltet. Der korrespondierende Brückenwiderstand R1 muss dann entsprechend der Anzahl der Thermometer angepasst werden.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Hessibaby
    Registriert seit
    20.11.2003
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    65
    Beiträge
    1.597
    Die Schaltung als solche ist ok, aber viel zu aufwändig. Wie Ranke schon richtig schreibt. Bei zwei PT´s reicht eine Brücke. Wenn Du vier PT`s nimmst legst Du je zwei in Reihe und diese wiederum mit den beiden anderen parallel, so das Du nach außen hin elektrisch den Widerstand eines PT hast.
    Diese Vierer-Gruppierung ist in kommerziellen Anwendungen eigentlich Standard. Du bekommst den Mittelwert eines Volumens ohne viel Schaltungsaufwand.

    Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

    Gruß aus dem Ruhrgebiet Hartmut

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.02.2009
    Beiträge
    17
    hi,

    ich habe die Schaltung mal angepasst. Ich denke, dass ihr das so meintet. Danke für die Tipps.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Die Eigenerwärmung der PT1000 könnte hier ein Problem werden. Mit richtig großen Sensoren kann es gehen, aber bei den kleinen sollte man mit der Leistung nicht wesentlich über 1 mW gehen, hier sind es etwa 36 mW.

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.02.2009
    Beiträge
    17
    oh ja, daran habe ich gar nicht gedacht. Also nochmal geändert.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Hessibaby
    Registriert seit
    20.11.2003
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    65
    Beiträge
    1.597
    Wenn Du statt reinem Quarzsand ein Gemisch aus Quarzsand und Rapsöl nimmst werden deine Fühler etwas reaktionsschneller.

    Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

    Gruß aus dem Ruhrgebiet Hartmut

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Den Poti / Widerstand direkt in Reihe zum Pt1000 zu haben ist schlecht. Vor allem Poti haben oft einen großen TK. Der Widerstand an der anderen Brückenseite sollte relativ groß (ca. 10 K) werden. Das hat dann auch gleich den Vorteil, das die relative Spannungsänderung fast doppelt so groß wird wie in der Originalschaltung.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Den Poti / Widerstand direkt in Reihe zum Pt1000 zu haben ist schlecht. Vor allem Poti haben oft einen großen TK. In der Brücke selber hat ein Poti also nichts zu suchen.
    Der Widerstand an der anderen Brückenseite sollte relativ groß (ca. 10 K) werden. Das hat dann auch gleich den Vorteil, das die relative Spannungsänderung fast doppelt so groß wird wie in der Originalschaltung.

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.02.2009
    Beiträge
    17
    hi, ich kann dir gerade nicht so ganz folgen... TK soll Temperatur Koeffizient heißen? Die beiden 8,2k von der rechten Brückenseite soll ich auf 10k erhöhen. Wenn ich das Poti weglasse, kann ich die Brücke doch überhaupt nicht abgleichen oder?

    Gruß

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •