-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Aquastream XT - Wasserkühlung defekt

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    24.04.2010
    Beiträge
    56

    Aquastream XT - Wasserkühlung defekt

    Anzeige

    Hi Leute ich hab hier ein Problem, bei dem ich Hilfe von Könnern brauch.

    Hab eben meine Platine einer Aquastream XT abgebrannt.
    Ich würde jetzt der die ganze Platine entfernen und die Pumpe direkt an 12V
    hängen, gesagt getan aber es tut sich nichts. Kann es sein dass ich hier eine bestimmte Hz-Zahl brauche? Wenn ja wie bekomm ich das mit nem Atmega hin?

    Wäre für jede Hilfe sehr dankbar.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.545
    Mach ein Foto vom Motor

    MfG Hannes

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    24.04.2010
    Beiträge
    56
    Kann den leide nicht komplett ausbauen da das ganze fest verbaut ist man sieht von hinten nur 2 Kabel die nach außen führen.
    Hab nur irgendwo gelesen das die Platine den Motor bis 60hz oder so steuert

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.04.2010
    Beiträge
    1.249
    Da die Pumpe an 12V DC angeschlossen wird, denke ich mal das es sich um einen Gleichstrommotor handelt, was die ganze Sache recht einfach machen sollte.
    Wo genau hast du das denn mit den 60Hz her?!

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    21.08.2008
    Beiträge
    91
    Das ist ein einphasiger Synchronmotor mit einem Dauermagneten als Läufer, ohne Wechselspannung dreht sich da nichts.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.04.2010
    Beiträge
    1.249
    Also doch.
    Naja, das erzeugen der 60Hz sollte ja aber kein Problem sein

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    24.04.2010
    Beiträge
    56
    Wie es aussieht is es für nen Leihen wie mich doch ein Problem

    Hab jetzt schon Tage verbracht Schaltungen zu simulieren
    aber bekomm es nicht hin. Reicht den ein Verstärktes Rechtecksignal
    das keine negative Halbwelle hat sondern nur die postive??

    Hab hier mal ne Schaltung gebastelt.
    Wäre super wenn da mal ein könner drüber schauen könnte
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken bild2_291.jpg  

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    03.09.2009
    Ort
    Berlin (Mariendorf)
    Beiträge
    938
    Hast du schon geprüft, ob der Motor überhaupt noch funktioniert? Die einfachste Variante um 12V@50Hz zu erzeugen heißt Transformator. Das wäre zugleich die einfachste Problemlösung. Ne elegantere Lösung mittels Frequenzumrichter kann dann ja noch folgen, wenn der Aquastream wieder sprudelt ...

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    24.04.2010
    Beiträge
    56
    wäre natürlich ne Idee hab nur Respekt von "Hohen" Spannungen da ich mir noch sehr unsicher bin

    Werd mich mal infomieren. Vielen dank.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    03.09.2009
    Ort
    Berlin (Mariendorf)
    Beiträge
    938
    Ich dachte an ein gekapseltes AC-12V-(Stecker-)Netzteil. Könnte bei Pollin für kleines Geld aufzutreiben sein. Im PC hat man ohnehin keinen Zugriff auf die Netzspannung. 12V ist in puncto Berührung ungefährlich.
    Ich hab auch noch nichts über den Strombedarf gelesen. Wenn man erst einen kräftigen Trafo in ein Plastikgehäuse bannen müsste, dann wird doch ein Umrichter die bessere Lösung sein.
    In dem Fall würde ich mit einem Schrittmotortreiber weitermachen; der kann ja per se Spannung wechselnder Polarität an die Motorwicklung bringen.
    Aber das kostet ja auch alles Geld und Zeit. Kriegt man denn keine Ersatzteile für den Wasserkühler?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •