-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Probleme mit Quarz

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.11.2003
    Ort
    Alfeld (50km südl. Hannover)
    Alter
    34
    Beiträge
    237

    Probleme mit Quarz

    Anzeige

    Hi,

    ich krieg hier noch die Krise. Hab hier einen atmeg16 mit 16MHz Quarz.
    Die Programme laufen wunderbar, wenn ich ihn aber Programmieren will,
    muss ich nen 4MHz Quarz nehmen sonst wird der Mega nicht erkannt.
    Hat jemand schonmal sowas gehabt oder ne Idee?


    Thorsten
    Open Minds. Open Sources. Open Future

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Bielefeld (JA, das gibt es!)
    Alter
    29
    Beiträge
    1.614
    erstens: hast du im Programmer die richtige taktfrequnz eingestellt?
    zweitens: hast du einen ATMEGA16-16 oder ATMEGA16-8?

    Martin
    Ich will Microsoft wirklich nicht zerstören. Das wird nur ein gänzlich unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds, Entwickler von Linux

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.11.2003
    Beiträge
    991
    @x-ryder
    Wo stellt man den im Programmer die Taktfrequenz ein ??
    Es ist übrigens erstmal egal ob ein Mega16-16 oder ein Mega16-8L verwendet wird. Es sind im Prinzip dieselben, nur von Atmel anders getestet...

    @Thorsten
    Was benutzt du denn für einen Programmer. Bei ganz einfachen aus ein paar Widerständen hab ich schon gehört, das es da nicht geklappt hat. Bei denen mit 74HC244 Baustein sollte es aber eigentlich klappen ( kommt halt auch auf den Aufbau an )...

    MfG Kjion

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.11.2003
    Ort
    Alfeld (50km südl. Hannover)
    Alter
    34
    Beiträge
    237
    Hi,

    ne ist ein 16-16, die Programme laufen ja mit der Richtigen Frequenz,
    nur das Programmieren geht nicht. Als Programm nutze ich PonyProg
    und einen Programmer für die serielle schnittstelle.
    Glaube nicht, dass ich in PonyProg die Taktfrequenz extra angeben muss.


    Thorsten
    Open Minds. Open Sources. Open Future

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.11.2003
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Alter
    29
    Beiträge
    2.624
    Kann es sein, dass PonyProg keine 16 MHz verkraftet?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    25.09.2004
    Beiträge
    471
    Zitat Zitat von Florian
    Kann es sein, dass PonyProg keine 16 MHz verkraftet?
    Ich programmiere einen ATMega128 bei 16Mhz über PonyProg - das ist glaube ich nicht das Problem.
    Jedoch habe ich den über die Parallele Schnittstelle programmiert - könnte sein, dass es daran hängt, dass er über die serielle Schnittstelle programmiert...
    mfg churchi

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.11.2003
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Alter
    29
    Beiträge
    2.624
    Könnte natürlich sein, dass dadurch die Baudrate zu hoch wird!?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.11.2003
    Ort
    Alfeld (50km südl. Hannover)
    Alter
    34
    Beiträge
    237
    Also ich schon mehrmals mit 16MHz programmiert, nur auf einmal gehts
    nicht mehr. Werd mal ne einfache Schaltung aufm Steckbrett aufbauen und
    schaun obs da geht.


    Thorsten
    Open Minds. Open Sources. Open Future

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Michael
    Registriert seit
    17.01.2004
    Ort
    Karlstadt
    Alter
    48
    Beiträge
    1.254
    Hallo Thorsten
    Die Programme laufen wunderbar, wenn ich ihn aber Programmieren will,
    muss ich nen 4MHz Quarz nehmen sonst wird der Mega nicht erkannt.
    die Programme laufen ja mit der Richtigen Frequenz,
    nur das Programmieren getht nicht.
    nur auf einmal gehts
    nicht mehr
    ich vermute, daß du den Resetpin zu intensiv beschaltet hast.
    Wenn du dort einen zu großen Kondensator und/oder einen zu kleinen Widerstand hast, kann u.U. dein Programmer den Reset nicht schnell genug auf GND ziehen. Zumindest bei der 16 MHz Version.
    Gruß, Michael

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.11.2003
    Ort
    Alfeld (50km südl. Hannover)
    Alter
    34
    Beiträge
    237
    Hi,

    ich hab jetzt den Kondensator ganz ausgebaut, der Widerstand
    ist 10k groß, aber geht trozdem noch nicht. Muss aber irgendwo
    an der Schaltung liegen aufm Steckbrett gehts. Ich werd mal
    weitersuchen.


    Thorsten
    Open Minds. Open Sources. Open Future

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •