-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: AtMega so versperren das keine Zugriff mehr möglich ist

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    11.03.2005
    Ort
    Kissing bei Augsburg
    Alter
    27
    Beiträge
    443

    AtMega so versperren das keine Zugriff mehr möglich ist

    Anzeige

    Hi,

    ist es möglich, einen AVR so zu verrigeln, dass kein Zugirff mehr möglich ist und wenn dann nur, wenn man den Chip auf komplett 0 setzt?
    ISP kann ich ja deaktivieren, aber so viel ich gelesen habe wieder per HV-Programming aktivieren. Auch den Reset Pin kann ich als I/O Pin schalten, dann ist auch kein ISP merh möglich, weiß aber nicht ob das per HV wieder zurücknehmbar ist.
    Weiß dazu jemand was?

    Gruß
    Michael
    Besuch mal meine HP: www.highcurrent.de

  2. #2
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    27
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Obs per HV geht weiß ich net aber über JTAG kannste ihn auch reseten.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    11.03.2005
    Ort
    Kissing bei Augsburg
    Alter
    27
    Beiträge
    443
    Hi,

    JTAG könnte man über HV auch deaktivieren, soweit ich das gelesen habe.

    Aber ist dann alles geschützt? Reset als Portpin, ISP aus, und JTAG aus?

    Gruß
    Michael
    Besuch mal meine HP: www.highcurrent.de

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Dafür gibt es die Lock Bits...

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Mit HV kommt man auch ohne Reset-Pin wieder drauf. Der Witz hier ist ja eben, dass nicht ISP verwendet wird.

    Gemein wärs natürlich, wenn man dann einen der HV-Pins (s. Datenblatt) so abbricht, dass man den von aussen nicht mehr erwischt. Dann geht mit HV auch nix mehr (Voraussetzung ist halt, dass man den Pin nicht selber braucht)
    #ifndef MfG
    #define MfG

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    11.03.2005
    Ort
    Kissing bei Augsburg
    Alter
    27
    Beiträge
    443
    Hi,

    d.h. ich kann einen µC nicht so zu machen, dass man nicht mehr dran kommt?
    Per HV bin ich also immer in der Lage das Teil auszulesen?

    Gruß
    Michael
    Besuch mal meine HP: www.highcurrent.de

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied Avatar von Chaosmann
    Registriert seit
    02.07.2009
    Ort
    Saulheim
    Alter
    36
    Beiträge
    74
    Einen Ausleseschutz gibt es über eine der Fuses.
    Lesen geht zwar dann noch, aber es kommt nur Müll raus.
    Schau am besten mal in der Doku bei Atmel. Auswendig weiß ich leider nicht, welche Fuse das ist.

    Gruß
    Daniel

    EDIT:
    Gerade im RN-Wissen gefunden:
    http://www.rn-wissen.de/index.php/Avr#Die_Fusebits

    LB1 und LB2 sind die Fuses, die es zu setzen gilt (eventuell auch BLB11 und BLB12)
    Das Genie beherrscht das Chaos.
    ICH bin das Chaos!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Das Programm auslesen und den AVR wieder programmieren sind 2 unterschiedliche Dinge.

    Zum Schutz des Programms gibts wie schon gesagt die Lockbits. Wird ein Leseversuch gemacht, erhält man nur einen aufsteigenen Zählerwert (sieht so aus, als würde hier einfach die aktuelle Adresse wieder zurückgegeben).

    Wobei man aber mit geeigneten Mitteln (Säuren, um das Gehäuse aufzulösen, Rasterelektronenmikroskop etc.) auch mit Lockbits an die Daten rankommt. Nur sollte der "Datendieb" dann auch abwägen, ob das, was da drin ist, die Kosten rechtfertigt.


    Um den Controller nicht mehr Programmieren (d.h. auch nicht mehr löschen) zu können, muss man ihn dann schon mechanisch beschädigen, in dem man die richtigen Pins beseitigt.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    11.03.2005
    Ort
    Kissing bei Augsburg
    Alter
    27
    Beiträge
    443
    Hi,

    okay das wollte ich wissen.
    Danke.

    Gruß
    Michael
    Besuch mal meine HP: www.highcurrent.de

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •