-
        

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Amateur hat einige Fragen zu PIR-Sensoren

  1. #1

    Amateur hat einige Fragen zu PIR-Sensoren

    Anzeige

    Hallo alle,

    ich habe einige Fragen zu PIR-Sensoren :

    1. Ich Suche eine deutsche Bezugsquelle für Fresnellinsen - bei den allgemein bekannten Elektronik-Versender fand ich nichts ... kennt da jemand eine Bezugsadresse ?

    2. Es gibt verschiedene PIR-Sensoren (also die klassischen drei-beinigen) - kann man davon ausgehen, daß die meisten untereinander an einer klassischen Auswertelektronik austauschbar sind (falls die eine oder andere nicht erhältlich sein sollte oder kaputt gehen sollte) ?

    3. Reagieren PIR-Sensoren eigentlich auf eine Kerzenflamme oder auf Feuer ? Ich hab leider grad keins da sonst hätte ich das schon probiert ... aber im Freien ... *g* Hab irgendwo mal gelesen daß Feuer eine typische Flackerfreuenz von 10 Hz hätte (mehr fand ich aber nicht darüber)

    4. Wenn man die Auswertelektronik empfindlich genug einstellen würde, könnte man damit auch rennende Käfer aus nächster Nähe erfassen ? Oder haben die einfach zuwenig "warmes" Blut ?

    Ich möchte mir eine Auswertelektronik bauen und deswegen wären Antworten auf obige Fragen schon interesant für mich (hoffentlich auch für euch ...)

    Bin schon mal gespannt auf eure Antworten ...

    Danke

    Gruß ron

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Pir Sensoren arbeiten wie Kondensatorn, soll bedeuten sie
    reageuieren auf bewegliche Wärmequellen. Ob Feuer flackern
    genug Bewegung bringt? Bewegungsmelder von Alarmanlagen
    haben oft eine Verzögerung und lösen erst bei 2..4 Impulse aus.

    Unbewegliche b.z.w. sehr kleine und/oder langsame IR Quellen
    können aber erkannt werden wenn man vor dem Sensor einen
    Propeller/Lüfter Rad laufen lässt. Das dadurch (für den Sensor)
    an/aus der Wärmequelle "sieht" der Sensor dann als Bewegung.

    So ein Sensor alleine ist recht empfindlich und kann z.B. ein
    Gesicht auf ~80m "sehen"! Fresnellinsen solltest Du unter "Optik"
    suchen, Goggle ist dein Freund.

    Gruß Richard

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von wawa
    Registriert seit
    18.12.2007
    Ort
    Berlin
    Alter
    67
    Beiträge
    164
    @RON32
    schau mal bei ENDRICH.COM nach. Die hatten gerade eine Nachricht ueber die verschiedenen PIR Chips versendet.
    unter Produkte/Sensoren/Pyrosensoren
    Linsen gibt es auch

    gruss wawa

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Den Link nach Endrich.com habe ich jetzt einmal gleich unter Händler
    abgelegt. Gute Produkt Reihe.

    Gruß Richard

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von Thoralf
    Registriert seit
    16.12.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    530
    bis auf Ausnahmen sind nur Vögel und Säugetiere gleichwarm und damit über IR aufspürbar.

    Richard: gute Idee, nur sollte man die Grenzfrequenz der PIR (sicher nicht mehr als 20 Hz nicht überschreiten.

    fo = Drehzahl * Flügelzahl

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Zitat Zitat von Thoralf
    bis auf Ausnahmen sind nur Vögel und Säugetiere gleichwarm und damit über IR aufspürbar.

    Richard: gute Idee, nur sollte man die Grenzfrequenz der PIR (sicher nicht mehr als 20 Hz nicht überschreiten.

    fo = Drehzahl * Flügelzahl
    Darüber habe ich noch nicht nachgedacht, müsste aber im Datenblatt
    von so einem Sensor zu finden sein. Ich denke aber schon das die
    schneller als 20 Hz arbeiten können.

    Möglich das es Hier http://www.endrich.com/de/site.php/377
    dazu näheres zu finden gibt.

    Gruß Richard

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Hessibaby
    Registriert seit
    20.11.2003
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    65
    Beiträge
    1.597
    Das mit den Käfern ( es sei denn die von VW ) wird nicht klappen da diese (soviel ich weiß) immer nur Umgebungstemperatur haben.

    Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

    Gruß aus dem Ruhrgebiet Hartmut

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Zitat Zitat von Hessibaby
    Das mit den Käfern ( es sei denn die von VW )
    Oder "Käfer" die Rollig sind. G*****

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von Thoralf
    Registriert seit
    16.12.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    530
    nicht nur keine Käfer (außer VW ) sondern nahezu alle Tiere, die nicht gleichwarm sind (s. meinen Beitrag) sind wechselwarm. Letzteres bedeutet: sie haben Umgebungstemperatur bzw. nur minimal drüber. Damit wäre kein Lurch, kein Kriechtier, kein Insekt usw. feststellbar.

    Ich hab mal einen Beitrag gefunden, in dem ein Roboter Schnecken aufspürt (die ekligen schwarzen), indem er ein Infrarotbild nutzt, wo sich die Viecher als schwache Kleckse darstellen. Ein bischen ist IR wohl doch geeignet, aber ein PIR hat nicht so eine hohe Empfindlcihkeit.
    Diese Kleckse = Schnecken sucht er, sammelt sie ein, schafft sie in einen Fermenter, wo sie vergoren werden und mit dem gewonnenem Alkohol speist er dann seine ...wasweißich...Brennstoffzellen. Er frißt quasi Schnecken ... lecker.

    Die gleichwarmen Tiere liegen ca. bei 35...40 Grad Körpertemperatur. In den Tropen allerdings wäre ein Tiger bei 45 Grad Außentemperatur ein wärmemäßiges "schhwarzes Loch"

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Zitat Zitat von Thoralf


    Die gleichwarmen Tiere liegen ca. bei 35...40 Grad Körpertemperatur. In den Tropen allerdings wäre ein Tiger bei 45 Grad Außentemperatur ein wärmemäßiges "schhwarzes Loch"
    Was dem Sensor aber egal ist, der reagiert auch auf "schwarze Löcher".

    Anders gesagt er reagiert auf Wärme Änderung daher auch der Begriff
    Bewegungsmelder. Ob diese "Wärmebewegung" nach kalt > Warm oder
    von Warm > Kalt abläuft ist vollkommen egal.

    Deshalb lösen auch Kaltblüter wie Käfer Fehlalarme in PIR Meldern
    aus wen sie über die Sensorfläche Krabbeln. Dabei schirmen sie Teile vom
    Sensor von der normal erfassten gegenüber liegenden Wand ab. Die
    Wand hat in der Regel eine gewisse Themperatur....

    Auf diese Art können auch Käfer u.s.w. erfasst werden, die normal
    verwendeten Fressnell Linsen haben dafür allerdings eine zu geringe
    Auflösung und würden einen Käfer auf 10 m² Wand/Hintergrund nicht
    mehr "sehen".

    Gruß Richard

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •