-
        

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Suche dünne, weiche Reib- bzw. Antriebsrollen oder Schläuche

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.03.2010
    Beiträge
    8

    Suche dünne, weiche Reib- bzw. Antriebsrollen oder Schläuche

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Guten Tag!

    Ich bin auf der Suche nach Reib- bzw. Antriebsrolle wie man sie hier finden kann.

    http://de.nanotec.com/dc_363_wellenb...ebsrollen.html

    Meine Motoren sind auch von Nanotec, und haben je eine Metallwelle von 1mm Durchmesser und 5 mm Länge. Spezielle Nanotecwellen gibts aber nur ab einer Abnahmemenge von 1000 Stück.

    Momentan benutze ich Silikonschlauchstücke. Aber leider ist die Reibung damit ziemlich schlecht. Die Welle soll einen dünnen Kunststoffstab bewegen, der selbst sehr glatt und hart ist.

    Leider ist das hier http://www.labmarket.com/SearchResul...uchen=schlauch bisher die beste Quelle, die ich finden konnte.
    Dort gibt es PE und PVC-Schläuche mit 1mm Innendurchmesser. Allerdings habe ich schon Kabelisolierungen als Welle getestet, die ja aus dem gleichen Material hergestellt sind. Das Material ist leider zu hart, die Reibung ist sehr gering.

    Kennt jemand einen Lieferanten, der PU-, POM-, Gummi- oder Kautschuk-Schläuche oder -Wellen hat. Ich hab auch schon direkt beim Hersteller gefragt, aber dort werden nur riesige Auftragsmengen auf Anfrage produziert.


    Bin für jeden Tipp dankbar!

    Viele Grüße
    Christoph

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Hessibaby
    Registriert seit
    20.11.2003
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    65
    Beiträge
    1.597
    Sch...ade, vor einigen Wochen habe ich DAT-Streamer von hp entsorgt, da sind genau solche Rollen im Bandantrieb verbaut.
    Wenn ein schrottiger reinkommt werde ich an Dich denken.

    Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

    Gruß aus dem Ruhrgebiet Hartmut

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.03.2010
    Beiträge
    8
    Ja, sehr sch.
    Noch jemand mit noch besseren Nachrichten?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Hessibaby
    Registriert seit
    20.11.2003
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    65
    Beiträge
    1.597
    Ja, von einem Kollegen kam gerade der Tipp im Spielwarenladen die Modellautos in 1:87 anzusehen. Da gibt es Modelle mit Moosgummirädern

    Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

    Gruß aus dem Ruhrgebiet Hartmut

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.03.2010
    Beiträge
    8
    Oh. Danke.
    Beim Laden vor Ort wurde ich wieder weggeschickt weil der Herr meinte, die wären alle aus Hartplastik. Hab aber auch nicht explizit nach 1:87 gefragt. Hatte er vielleicht auch gar nicht. Er meinte, er wüsste nur, dass Carrera Autos Gummireifen hätten. Aber die sind auch zu groß.
    Ich schau mal im Internet. Weiß dein Kollege vielleicht ne konkrete Anlaufstelle?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Hmm,für flexieblen Formenbau gibt es in Bastel Läden
    "Gummimilch", die ist dünnflüssig und muss in vielen Lagen
    aufgetragen werden.Etwas Zeitaufwändig, Backofen beschleunigt
    das Vulkaneisiren aber und die Anzahl der Aufträge bestimmt die
    Dicke. Ob das eine Option ist? Es gibt aber auch verschiedene
    sehr flexible Formgussmassen und auch "Verdünner" um diese
    fester oder weicher herzustellen. Gibt es auch in Bastel Läden.
    Dafür braucht man dann aber eine Gussform (Gips z.B. )

    Grüße Richard

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.03.2010
    Beiträge
    8
    Hallo Richard,
    danke für den Tipp. Aber in der Größenordnung (1mm Innendurchmesser oder notfalls ein wenig mehr) ist mit Gummimilch und Ähnlichem nicht viel zu machen, wenn es danach so rund sein soll, dass die Welle exakt greift. Sonst wärs schon das Einfachste. Aber da es so winzig ist, bleibt mir nur die Hoffnung, dass es industriell gefertigte Teile gibt, die genau passen und die Suche danach.

    Grüße, Christoph

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Hessibaby
    Registriert seit
    20.11.2003
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    65
    Beiträge
    1.597
    Hallo Christoph,

    welchen Durchmesser muß das Reibrad haben ? und für welche Anwendung brauchst Du das ?

    Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

    Gruß aus dem Ruhrgebiet Hartmut

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.03.2010
    Beiträge
    8
    Guten Morgen Hartmut.
    Vielleicht macht es dieses Video verständlicher: http://vimeo.com/13061710
    Das aktuelle Reibrad ist eigentlich ein Stück Silikonschlauch, befestigt mit Silikonklebstoff, und hat einen Innendurchmesser von 1 mm, eine Wandstärke von 1 mm und somit einen Außendurchmesser von 3 mm.
    Wenn es eine Welle mit besserer Reibung gibt, darf sie aber auch gerne eine wenig größer sein.
    Das Reibrad soll, wie hoffentlich zu erkennen ist, den langen Kunststoffstab (eigentlich CFK) durch Reibung durch die aufgesägte Kanüle (das dünne Stahlröhrchen) bewegen.
    Falls das zu verwirrend klingt, frag gerne nach.

    Grüße, Christoph

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Hessibaby
    Registriert seit
    20.11.2003
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    65
    Beiträge
    1.597
    So wie es auf dem Video aussieht benötigst Du im Prinzip eine gummierte Schnurrolle mit 0,98mm Bohrung und 3-4mm Aussendurchmesser.
    OK, ich werde mal meinen Fundus umgraben.

    Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

    Gruß aus dem Ruhrgebiet Hartmut

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •