-
        

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Mathematik in der Robotik?

  1. #1

    Mathematik in der Robotik?

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Guten Tag,
    ich muss nächstes Jahr meine 5. Prüfungskomponente vom Abitur in Form eines Vortrages absolvieren. Hauptfach ist Mathematik Nebenfach ist Informatik, ich wollte fragen, ob die Robotik da reinpasst? Gibt es da genug mathematisches, dass ich das Thema dort rechtfertigen könnte?
    Ich kenne mich da nicht aus, aber es interessiert mich sehr und ich habe 1 Jahr Zeit mich einzulesen. Generelle Programmierkenntnisse sind auch vorhanden schon.
    Achja noch nebenbei, kennt wer ein gutes Buch für den Einstieg?

    Grüße

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Mir würde da der Bereich (inverse) Kinematik einfallen; also geometrisches Berechnen der Position eines Werkzeuges bei vorgegebenen Gelenkwinkeln bzw. andersrum. Dabei evtl. mathematische Optimierungen, Koordinatensystem-Konvertierungen etc.
    Da kann man schon einiges an Zeit reinstecken.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    07.07.2005
    Beiträge
    232
    (inverse) kinematik ist schon ganz gut. Generell gibts da aber noch extrem viel andere Anwendungen. Robotik ist ja zu großen Teilen Mathematik.
    Möglich wären auch noch:
    Bahnplanung
    Koordinatensystem Transformationen (z.b. Roboterbasis zu Toolcenterpoint)
    Regelkreise (Ist-Position, Soll-Position)
    Haptik

    Viele Grüße,

    Tim

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.03.2004
    Alter
    68
    Beiträge
    487
    Wie schon in den anderen Beiträgen beschrieben, bietet die Robotik sicherlich hinreichend mathematischen Stoff für einen Vortrag (Vektoren, Matrizen, Statistik, Wahrscheinlichkeitsrechnung, ...) am Beispiel Bilderkennung, Roboterlokalisierung, SLAM, Pfadplanung .....
    Als Einführung - auch um die relevanten Bereiche der Mathematik abschätzen zu können - eignet sich z.B.
    Siegwart, Nourbakhsh, "Introduction to Autonomous Mobile Robots".
    Für einen ersten Eindruck reicht auch die zum Buch gehörige Internetseite http://www.mobilerobots.ethz.ch/ . Unter Slides/Exercises findest Du da die Vorlesungsslides der auf dem Buch basierenden Vorlesung von 2010.

    Wenn Du es mathematisch lieber etwas härter magst:
    Thrun, Burgard, Fox, "Probabilistic Robotics".
    Auch dazu gibt es eine Internetseite mit Vorlesungsslides:
    http://www.probabilistic-robotics.org/

    Viel Erfolg,
    Günter

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    13.05.2005
    Alter
    26
    Beiträge
    601
    Hi,

    es gäbe dann noch die ganze Filtertechnik z.B. für Gyros den Kalman Filter.
    Grüße Furtion

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.07.2007
    Beiträge
    30
    Kalman Filter ... Abi? Bisschen hart ;D

  7. #7
    @Tabriel:
    Ja,das passt sehr gut zusammen es gibt ganze Lehrbücher speziell für Mathematik in der Informatik und auch für Robotik.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.557
    ... Wenn Du es mathematisch lieber etwas härter magst ...
    ... dann könnte ich ja versuchen, mich in den (Abi)Vortrag reinzuschmuggeln und meine Lieblingsfrage zu matheoretisch-lastigen Vorträgen zu stellen: "Wie weit ist denn die Konvergenz ihrer Algorithmen nachgewiesen . . .". Eine prächtige Frage, vor allem, da sie vorzugsweise nur sehr kurz beantwortet wird.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.03.2004
    Alter
    68
    Beiträge
    487
    Ich glaube, wir müssen hier nicht länger spekulieren was Tabriel bei seinem Abi-Vortrag nützen könnte. Nachdem er seine Frage gestellt hatte, hat er 2 Tage später das RN zum letzten Mal besucht. Das war vor 13 Tagen. Er wird unsere Vermutungen erst gar nicht lesen.

    Gruß, Günter

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.557
    Günter, Du hast ja recht. Viele dieser anspruchsvollen Fragestellungen sind ziemlich singulär - ich hätts wissen sollen.
    Ciao sagt der JoeamBerg

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •