-
        

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: H-Brücken des L298N koppeln für doppelte Leistung

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    14.11.2006
    Beiträge
    151

    H-Brücken des L298N koppeln für doppelte Leistung

    Anzeige

    Hallo,
    ich habe einige Motoren hier, die ich gerne mit meinem µC Steuern würde.
    Ich kann den Motor mit einem Netzteil (5V;2A von DLink) betreiben, wenn ich ihn mit Klemmen daran verbinde, wenn ich lose Kabel dranhalte kann es sein, dass er nur brummt aber nicht anläuft (ist schon ein Getriebe dran).

    Mit einer Schaltung mit einem L298N brummt er auch nur. Da angeblich 2A pro Motor zur verfügung stehen habe ich versucht die beiden H Brücken zu verbinden in der Hoffnung, dass das generell funktioniert. Leider macht dabei der Motor garnichts, also nehme ich mal an, dass meine idee Falsch umgesetzt, oder das ganze garnicht moglich ist.

    Ich hänge mal meinen Schaltplan und Fotos meiner Schaltung an. Ich will natürlich nicht, dass jemand versucht anhand der Fotos fehler bei meiner Lötarbeit zu finden, ich weiß dass das nicht geht und an manchen stellen sieht es auf dem Foto auch so aus, als wäre da eine Verbindung, wo keine sein sollte, da ist aber auch keine!!


    Ich habe:
    -"Motor" jeweils mit einem Pol des Motors verbunden
    -"IC +/-" je mit Plus/Minus eines Dlink Netzteils verbunden (5V;2A)
    -"An IC für Motor an" mit dem Pluspol des "IC +/-" Netzteils
    -"L" und danach "R" auch an den Pluspol gehalten um ein drehen zu erzeugen
    -und "+" und "-" je mit dem passenden Anschluss eines anderen aber baugleichen Dlink-Netzteils gehalten.
    Das entspricht dem, wie ich vorher versucht habe den Motor über eine H Brücke zu betreiben, was übrigens mit einem kleineren Motor Problemlos funktioniert hat.


    Ich hoffe mir kann jemand tips geben, wie ich möglichst mit den Vorhandenen Komponenten den Motor ans laufen bekomme.
    Vielen Dank schonmal.

    ps:warum zeigt der nur ein Bild an, und sortiert die auch noch falsch?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dsc00310_180.jpg   dsc00309_119.jpg   dsc00308.jpg  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Du verlierst im L298 mindestens 2V. Mit den restlichen 3V wird dein Motor nicht mehr anlaufen.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    @ Testus2K

    Für mich ist ohne Messungen des Motors (Strom bei bestimmter Spannung an Bürsten bzw. mindestens der Widerstand zwischen Bürsten) die ganze Diskussion sinnlos und was du "Schaltplan" nennst ist leider keiner ...

    Es scheint eben aus deiner Beschreibung, dass dein Motor riesiegen Strom braucht und ich sehe das mit koppeln von mehreren H-Brücken sehr skeptisch.

    Theoretisch wäre sinnvoller die Ausgangströme aus nur einer H-Brücke entsprechend dem nötigen Strom zu verstärken bzw. eine genügend "starke" diskrete H-Brücke aufzubauen.

    MfG

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    14.11.2006
    Beiträge
    151
    danke schonmal, vorallem an "Hubert.G", das wusste ich nicht, werde dann mal ein größeres Netzteil suchen und das testen.

    @PICture, böse ist zwar anders, aber netter ginge auch, oder? ich bin da immer etwas empfindlich. Aber du hast natürlich recht, das ist kein Schaltplan, sondern der Aufbauplan für meine Platine. Ich denke man kann (wenn man es weiß) es erkennen, ich habe versucht das so zu zeichnen, dass ich die Dreierverbindung erkennen und das ganze vernünftig aufbauen kann.

    Ich denke aber nicht das die Diskussion ohne daten über den Motor sinnlos ist, weil meine Frage war, wie ich die Brücken verbinde, damit sie zusammen laufen und nicht ob dass dann ausreicht für diesen Motor, aber auch da hast du recht, je mehr Infos desto eher finde ich wohl hilfe.

    Also der Motor läuft normalerweise mit 4 AA Baterien auf 6V.
    Da ich kein 6V Netzteil habe, hab ich ihn mit einem 5V 2A Netzteil getestet, dabei zieht der ohne weitere Hindernisse etwa 1,4 A und wenn ich viel Lasst ausübe geht der bis fast 2A hoch.

    vielleicht ist das Koppeln der H Brücken nicht unbedingt die schönste Lösung, aber stärkere Motortreiber zu finden ist nicht so leicht und vorallem habe ich den einen hier und günstig sind die ja auch nicht unbedingt, daher wäre eine Lösung mit Bordmitteln für mich im moment die beste.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Sorry, aber bei erster Antwort kenne ich den Fragesteller gar nicht und ich antworte immer objektiv, egal wie der Fragesteller meine Antwort interpretiert ...

    Jetzt weiß ich, dass du sehr empfindlich bist und werde dich sicher nicht mehr nerven.

    MfG

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    14.11.2006
    Beiträge
    151
    @PICture
    ich hoffe jetzt bist du nicht zu empfindlich, wenn du weißt, wie ich das ganze für eine kopplung verschalten müsste, falls das größere Netzteil nicht reicht, würde ich mich sehr darüber freuen...und weißt du was, du darfst dabei auch gerne etwas unfreundlich sein

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Im Datenblatt auf Seite 7, zumindest bei meinem, ist auch die Zusammenschaltung der Brücke für höhere Ströme gezeichnet.
    In den ELECTRICAL CHARACTERISTICS unter VCEsat Total Drop siehst du auch den max. möglichen Spannungsabfall im L298.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    O.K. Jetzt ist alles zwischen uns geklärt, was mich sehr freut, weil ich bisher keinen Feind hatte und haben möchte.

    Wenn z.B. zwei gleiche H-Brucken mit gleicher Ausgangstrombegrenzung alle Ein- und Ausgänge mit gleichem Layout paralell geschaltet haben, sollte es theoretich einwandfrei funktionieren und jede H-Brücke sollte bei max. Strombedarf des Motors die Hälfte liefern. Praktisch weiß ich aber nicht bescheid, weil ich selber nicht probiert habe. Man lernt aber lebenslänglich...

    Wenn bei allen H-Brücken die Strombegrenzung richtig funktioniert, dürfte nichts schlimmes passieren und solche Lösung finde ich Versuchswert. Der Anlauftstrom kann um 5-fach grösser als bei normaler mechanischer Belastung des Motors sein, was mehr als zwei paralellen 2A H-Brücken erfordern könnte.

    MfG

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    1.418
    ich bin mir grad nicht ganz sicher aber ich dachte das die motortreiber den anlaufstrom aushalten weil er a nur kurzzeitig ist die 2A sind ja dauerbelastung mit ausreichender kühlung

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    14.11.2006
    Beiträge
    151
    @PICture: Feind? Sooo unfreundlich fand ich dich jetzt auch wieder nicht
    @Hubert.G:
    oh ja, hast recht, da steht es. Aber abgesehen davon, dass die schaltung keine Dioden enthält und ich in meiner Schaltung keine Kondensatoren habe sind die gleich. zumindest Theoretisch.

    Bei mir gehen Pin 15 und Pin 1 direkt auf Ground, in der Schaltung steht da ein Wiederstand zwischen, daran kann die vollkommene funktionslosigkeit meiner Schaltung nicht liegen, oder?

    Ich messe meine Schaltung besser morgen nochmal komplett durch

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •