-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Thema: woher bekommen: stahlfedern und epoxydharz o.ä.?

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.01.2010
    Beiträge
    64

    woher bekommen: stahlfedern und epoxydharz o.ä.?

    Anzeige

    Hallo zusammen,
    ich bin momentan auf der Suche nach bauteilen für eine handprothese.

    Dafür benötige ich unter anderem relativ flexible (flache) (Stahl?)federn, ca 2mm(breite)*10cm(länge)*<0.1mm(dicke)
    Diese Federn sollen als Rücksteller jeweils im Fingerrücken der Prothese befestigt werden, um die Finger automatisch zu strecken, wenn sie von den motoren nicht ausgelenkt werden.
    Die Federn sollten möglichst flexibel sein und nicht nach einigem umbiegen ihre ursprüngliche form verlieren. Außerdem meine ich keine gedrehten (spiral-)federn, sondern flache "plättchen" - da fehlt mir die bezeichnung.

    Außerdem möchte ich einige Teile (Fingerkuppen etc) aus möglichst stabilem Kunststoff in einer gipsform gießen. ich dachte da an epoxydharz, kenne mich damit aber wenig aus. hat da jemand erfahrung bzw weiß wo man solche stoffe günstig bekommen kann?

    Besten Dank für jegliche hilfe
    Alex

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.11.2003
    Beiträge
    1.111
    Feder behalten solange ihre Form, bis sie überlastet werden. Was Du suchst ist eher Federstahl. Diesen kannst Du Deinen Anforderungen zurechschneiden oder brechen, wenn du ihn entgegen der Walzrichtung knickst.
    Du solltest herausfinden, welche Dicke von Federsahl welche Kräfte erzeugt und entsprechend kaufen. Händler für Privat kenne ich keine aber ein führender ist zB. Gutekunst.
    Gruß

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.01.2010
    Beiträge
    64
    hallo, danke für deine antwort!
    das mit dem selber anfertigen glaube ich macht bei mir nicht so einen sinn - weil ich etwas benötige, was es auf jeden fall so geben muss...
    habe bei conrad auch federstahldraht gefunden, der 0,5mm draht könnte da passen ABER es stehen eben keine spezifikationen bei. Was ich brauche ist eigentlich nur ein langes plättchen (eben 1-2mm * 10cm) oder ein dickerer draht, die möglichst verformungsstabil sind, ohne dass sie viel kraft abkönnen müssen. es geht ja nur darum, finger zurückzustellen, mehr als ein paar Newton werden es da nicht sein.. die verformung wird sich wohl auch in grenzen halten, wenn man sich so eine fingerverformung beim knicken der finger anschaut...

  4. #4
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372
    Sieh Dir mal Energieketten an, einige Ausführungen erinnern in Form und Größe, (manchmal auch in der dunklen Farbe) und in ihrem Bewegungsmuster etwas an Finger, na gut das gilt eher nur in unmittelbarer Nähe des Roboternetzes.



  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.01.2010
    Beiträge
    64
    danke, das sieht vielversprechend aus

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.11.2005
    Alter
    42
    Beiträge
    1.140
    Äh - warum gibt's das Thema denn doppelt? Ich hab im anderen Thread geantwortet. Kann das mal bitte ein Moderator zusammenführen? Danke!

    Gruß,
    askazo

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von wkrug
    Registriert seit
    17.08.2006
    Ort
    Dietfurt
    Beiträge
    1.892
    Zwei mir bekannte Harz Hersteller sind R & G:
    http://www.r-g.de/
    und Rückert:
    http://www.ruemo.com/

    Da gibsts auch das ganze Zubehör wir Trennmittel, Glasfasermatten und Füllstoffe.

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.01.2010
    Beiträge
    64
    super danke!
    @askazo - also von mir existiert so ein thread nicht nocheinmal.. ich habe noch einen zu miniaturmotoren aufgemacht aber da hast du glaube ich nicht drauf geantwortet...

    Grüße

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.11.2005
    Alter
    42
    Beiträge
    1.140
    Doch, den gibt's wirklich nochmal:
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=55098

    Gruß,
    askazo

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BurningBen
    Registriert seit
    02.09.2008
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    26
    Beiträge
    842
    Was du brauchst sind Federstahlstreifen.
    Wegen den Kräften wäre es wohl am einfachsten da mit verschiedenen Stärken (Material) zu experimentieren.

    Aber das sich die Verformung in Grenzen halten soll, kann ich nicht so ganz nachvollziehen.
    Wenn ich meine Finger ganz anwinkle, habe ich 3 90°-Winkel.
    Ob das der Federstahl lange mitmacht, weiss ich nicht.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •