-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: möglichst kleine / leichte schrittmotoren für handprothese

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.01.2010
    Beiträge
    64

    möglichst kleine / leichte schrittmotoren für handprothese

    Anzeige

    Hallo zusammen!
    ich plane den bau einer elektronischen (Menschen-)Handprothese.
    Dafür möchte ich pro finger einen Schrittmotor nutzen (andere vorschläge gerne willkommen), der den finger durch zug an einem nylonfaden krümmt.

    Irgendwie wäre es perfekt, wenn der motor ein sehr starkes haltemoment hätte und damit der zug durch den faden aufrecht erhalten wird, auch wenn kein strom fließt - ich weiß aber nicht, ob das realistisch ist. Rückstellend soll in jedem Finger (am fingerrücken) eine stahlfeder vorhanden sein.

    In erster line müssen die motoren aber möglichst klein sein (bestenfalls 1cm³), und brauchen keine hohe drehgeschwindigkeit und mögl. hohes haltemoment.

    irgendwelche ideen, wo ich so motoren (möglichst günstig) herbekommen kann?

    Herzlichen Dank und beste Grüße

    Alex

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    ....ich sage jetzt einfach mal, das es nirgends auf dieser Welt starke Schrittmotoren mit einer gedachten Kantenlänge von 1cm geben wird !

    Es gibt zudem auch keinen reinen Motor, der ohne Strom ein nutzbares "Haltemoment" hat, dafür brauchst Du ein vorgesetztes, hemmendes Getriebe, z.B. Schneckengetriebe.

    DAS wirst Du alles auf keinen Fall in solche Dimensionen reingepresst kriegen !

    ....und bei Deinem Vorhaben wirst Du Dich sowieso von "günstig" sehr schnell verabschieden können !
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.01.2010
    Beiträge
    64
    ich dachte da an etwas mit dauermagneten zB neodym aber ok.. vergessen wir notfalls das mit dem haltemoment...
    am wichtigsten: woher so kleine motoren nehmen?
    zu speziell für Reichelt und co...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    ...wie gesagt, ich bin vom Inhalt meines ersten Satzes sehr überzeugt !
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  5. #5
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.366
    Die Kraft für den Finger wirst Du wohl über eine Übersetzung bekommen die jenach Typ ab einem Faktor von 200 bis 500 selbsthemmend ist. Er ist dann allerdings auch nicht mehr so gut zum Fliegen-fangen. Damit brauchst Du eigentlich schon keinen Schrittmotor mehr.
    Lemo Solar hat kleine Getriebemotoren, vielleicht nicht so richtig ganz kleine.

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.01.2010
    Beiträge
    64
    ja, getriebemotoren klingen einleuchtend... gibt es noch weitere bezugsquellen?

  7. #7
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.366
    Du kannst ja mal unter Geared Pager Motor weitersuchen.

    http://www.pololu.com/catalog/product/195

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.01.2010
    Beiträge
    64
    wow die wären erste sahne, wenn ich mein konzept ein bisschen umwerfe. gibt es da anlaufstellen in deutschland zu? ich Suche mal. bin aber auch dankbar für jeden link.
    grüße

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    27.03.2010
    Beiträge
    19
    mhh mal was ganz anderes, ich hatte mal von ner handprothese gelesen, die entweder hydraulik oder pneumatik benutzt. waren lauter kleine plastikbeutelchen, die je nach füllstand unterschiedlich dick waren... nur so als anregung

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.01.2010
    Beiträge
    64
    jau, danke - das wird u.a. bei mir an der uni gemacht (und da versuche ich auch meine bachelorarbeit unterzubekommen) - aber da ich aus der elektrotechnik komme wollte ich das (später über EEG gesteuert) elektronisch anfangen

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •