-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Spannungsregler wird heiss

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Rabenauge
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Osterzgebirge
    Alter
    49
    Beiträge
    1.242

    Spannungsregler wird heiss

    Anzeige

    Hallöle.
    Folgendes Problem:
    Die gezeigte Schaltung benutzte ich bis vor kurzem problemlos für die Stromversorgung meines Nibobee. Stromquelle war ein 2s-LiPo, also 7.4V Nennspannung.

    Da das Ganze kleinere Nachteile hatte, habe ich umgerüstet auf 3s, also 11.1V Nennspannung.
    Ich habe am Roboter selbst seitdem nichts hinzugefügt, aber der 7805 wird nun deutlich heiss- vorher nicht spürbar.
    Da er von der Anordnung her auch noch direkt neben dem LiPo liegt, gefällt mir das nicht.
    Nun die Frage an die Experten: ist es normal dass er nun deutlich heisser wird, weil die Eingansspannung höher ist oder muss ich mal genauer schauen, ob ich irgendwo einen Fehler im Aufbau habe?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken stabilisierungsplan_408.jpg  
    Grüssle, Sly
    ..dem Inschenör ist nix zu schwör..

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    12.01.2007
    Ort
    westliches Pannonien
    Beiträge
    123
    Hallo!

    Zum einem fehlen am Ein-und Ausgang jeweils ein 100nF Kondensator.
    Zum anderen muss Der Regler jetzt 3,7Volt mehr verbraten. Je nach entnommenem Strom aus dem Akkupack wird der 7805 dann entsprechend warm.

    MfG
    Rone

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Rabenauge
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Osterzgebirge
    Alter
    49
    Beiträge
    1.242
    Wozu sollen da noch mehr Kondensatoren rein?
    Grüssle, Sly
    ..dem Inschenör ist nix zu schwör..

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo!

    @ Rabenauge!

    Da die Eingangspannung höher wie vorher ist, wird die Verlustleistung (Wärme) bei gleichem Ausgangstrom auch hörer und die Temperaturanstieg mit gleichem Kühlkörper auch grösser, was normal ist.

    Die vielschicht Keramikkondensatoren um 100 nF am Ein- und Ausgang sollten das Oszillieren des Spannungsreglers verhindern, falls es auftritt.

    MfG

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Rabenauge
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Osterzgebirge
    Alter
    49
    Beiträge
    1.242
    Da ich nur ein lausiges Multimeter habe, weiss ich das nicht, aber die Schaltung funktionierte vorher bestens.
    Hab sie ja wochenlang so betrieben wie oben gezeigt.
    Dass es auch aufwändiger geht, ist mir klar, aber ich bin halt Purist (und das Ding muss zwischen die Getriebekästen des Roboters passen- der einzig vernünftige Platz bei meinem Aufbau.
    Inzwischen baue ich allerdings zurück, das mit dem 3s war dann wohl nichts, nach zwei Minuten geht der Regler in die Knie weil er zu heiss wird.
    Grüssle, Sly
    ..dem Inschenör ist nix zu schwör..

  6. #6
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    27
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Mach doch ein Kühlkörper dran. Dann dürfte es eigentlich ohne probleme gehen.

  7. #7
    RN-Premium User Roboter Genie Avatar von 5Volt-Junkie
    Registriert seit
    06.03.2008
    Alter
    30
    Beiträge
    946
    Jap, Kühlkörper dran.
    Kannst dich ung. nach diesem Datenblatt orientieren.
    http://www.datasheetcatalog.org/data.../249955_DS.pdf

    Du kannst den Ausgangsstrom messen. Ausgangsstrom * Abfallende Spannung am 7805 = Verlustleistung. Und die dürfte ohne Kühlkörper MAX. 2Watt sein.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •