-         

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Preiswerter Spannungswandler

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    22.11.2003
    Beiträge
    214

    Preiswerter Spannungswandler

    Anzeige

    Hallo,
    es geht um eine Slotcar Bahn (Carrerabahn) die über ein stabilisiertes Netzteil versorgt wird. Dabei werden Spannungen von ca. 9 V bis zu 30V verwendet. An diese Spannungsquelle möchte ich ein AVR hängen - umgenau zu sein ein RN-Cotrol 1.4
    Welchen Spannungswandler kann ich da sinnvoll verwenden. WEnn ich mich recht entsinne kann das Board mit bis zu 14V betrieben werden...
    Vielen Dan
    Gruß
    Stefan

  2. #2
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    28
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Naja es stellt sich mir jetzt die Frage, wovon die Ausgangsspannung abhängt. Wenn du sie einstellen kannst, stell sie auf 9V und schließ da dasBoard an. Das Board hat ja einen Spannungsregler der macht aus 9V die benötigten 5V. Wenn das nicht geht kauf dir einen großen Kühlkörper und mach den an den Spannungsregler von dem RN-Control. Laut Datenblatt verträgt der 7805 bis zu 35V Eingansspannung. Das wären dann dann 30V Verlustleistung + der Strom welcher der Spannungsregler abhaben muss (an Wärme). Diese Methode ist vielleicht nicht ganz so billig, da ein Spannungsteiler mit Widerständen vielleicht billiger wäre, aber nicht ganz so Verlustreich.
    Aber an deiner Stelle würd ich mich eher nach einer anderen SPannungsversorgung umschauen z.B. 9V Blockbatterie oder ein billiges Labornetzteil.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.557

    Re: Preiswerter Spannungswandler

    Zitat Zitat von bergowitch
    ... möchte ich ein AVR hängen - ... ein RN-Cotrol 1.4 ...
    Zitat Zitat von Kampi
    ... würd ... anderen SPannungsversorgung umschauen z.B. 9V Blockbatterie ...
    Meine RN-Control zieht "ohne irgend etwas" gute 50 mA. Da ist ein sehr guter 9V-Akku in 10 Stunden leer, eine Batterie entsprechend länger. Sobald noch ein bisschen etwas geschaltet oder betrieben wird, ist der Verbrauch entsprechend höher und der 9V-Block noch unwirtschaftlicher.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  4. #4
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    28
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Ja gut ein 9V Block ist wahrscheinlich nicht die beste Wahl

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    22.11.2003
    Beiträge
    214
    Hallo,
    ich hatte gefürchtet, dass Ihr das sagt...
    Aber eine Batterie/Akku ist nicht wirklich eine angenehme Lösung...
    Auch der Vorschlag extra eine zweite Spannungsquelle zu nehmen gefällt mir ebenso wenig wie den großen Verlust mit 780X Bausteinen hinzunehmen.
    Ich forsche weiter.
    Trotzdem vielen Dank
    Gruß
    Stefan

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von Thoralf
    Registriert seit
    16.12.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    530
    warum nimmst du keinen step-down-Schaltregler? Die Verluste sind minimal.
    Guck mal beim großen C unter dem Begriff. Such dir was passendes (preise so um die 10€). Bei anderen Distributoren sind die garantiert auch billiger zu bekommen.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BMS
    Registriert seit
    21.06.2006
    Ort
    TT,KA
    Alter
    26
    Beiträge
    1.192
    Du könntest einen "Simple Switcher" von National verwenden, z.B. LM2576 eignet sich sehr gut und braucht nur wenig Außenbeschaltung.
    Gibt es auch als fertigen Bausatz, z.B. Pollin Nr. 810 121.
    Laut Datenblatt kann der Schaltregler bis zu 40 Volt am Eingang. Pollin gibt nur 24V an, liegt vermutlich an der geringen Spannungsfestigkeit des Elkos am Eingang (kann man austauschen).
    Alternativ: MC34063, ist sehr preiswert und bekannt. Nur die Bauteilwerte müssten noch berechnet werden (es gibt einen online-Rechner dafür).

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •