-         

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36

Thema: Rasenroboter robi2mow

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied Avatar von robi2mow
    Registriert seit
    24.11.2009
    Ort
    Fernitz b. Graz
    Alter
    56
    Beiträge
    57

    Rasenroboter robi2mow

    Anzeige

    Hallo liebe robi Freunde!

    Ich versuch mal einen neues Thema über mein laufendes Rasenroboter Projekt robi2mow zu eröffnen.
    Ich hoffe ich bin in dieser Rubrik richtig, den "fertig" ist er noch lange nicht.
    Aber die Grundfunktionen sind vorhanden und der Rasen wird kürzer.

    Ich versuche so schnell als möglich, aktuelle Daten und Entwicklungen auf meiner Website einzupflegen, aber leider habe ich nicht so viel Zeit, also habt bitte etwas Geduld mit mir.

    Ich möchte allen die Ihr Wissen hier kund tun recht herzlich danken, ich hab hier viel gelernt. Erst durch Projekte wie robitobi habe ich den Entschluß gefasst es auch selbst zu versuchen.
    Manch ein Codeschnippel kommt sicher von hier.

    Die Details meines robis entnehmt bitte meiner Site www.robi2mow.at.

    Viel Spass
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken chassis1640.jpg   chassis2.jpg  
    Besucher auf meiner Website http://www.robi2mow.at sind herzlich willkommen!
    Ein Kommentar in meinem Blog wäre auch toll!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    22.09.2009
    Ort
    Geilenkirchen
    Beiträge
    419
    Er wirkt jedenfalls mächtig.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von just4fun
    Registriert seit
    06.09.2004
    Ort
    Hannover
    Alter
    46
    Beiträge
    314
    Cool!
    Schade, dass die Fotos auf deiner Webseite etwas klein sind. Videos würde mich auch interessieren!
    www.robotiklabor.de - Der Podcast rund um Robotikthemen
    www.direcs.de - Meine Robotik-Seite mit Videos, Fotos, Screenshots, Source-Codes und mehr.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    25.01.2006
    Ort
    Straubing
    Alter
    40
    Beiträge
    698
    Es sind ein par Videos auf der Webseite von Ihm!!!

    Ich muss sagen cooles Teil! Und sehr Leise! Wie lange hält denn der Akku bei dem Robi, denn die Brushlessmotoren sind sehr Leistungshungrig odder?
    Gruß Eddie
    __________________________________________________ ___________________
    Habe keine Angst davor, etwas Neues auszuprobieren, ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic!

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied Avatar von robi2mow
    Registriert seit
    24.11.2009
    Ort
    Fernitz b. Graz
    Alter
    56
    Beiträge
    57

    Videos

    Hallo!

    Die sind noch nicht lange oben, hab heute wie wild drann gearbeitet.
    Jedenfalls momentan 2 Videos und die Bilder in der Galerie sind auch schon manche in höherer Auflösung (wie gewünscht)

    Nein, die Brushless Motoren haben einen besseren Wirkungsgrad, deshalb hab ich sie auch ausgesucht!
    Man darf die nicht mit den Modell Brushless verwechseln die riesige Ströme ziehen (allerding bei enormer Leistung).
    Die Motoren hab ich schon auf der Website beschrieben.

    Wer spezielle Wünsche hat soll sich melden, dann zieh ich das Thema vor, alles geht nicht gleichzeitig!

    Ciao an alle!
    Besucher auf meiner Website http://www.robi2mow.at sind herzlich willkommen!
    Ein Kommentar in meinem Blog wäre auch toll!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von just4fun
    Registriert seit
    06.09.2004
    Ort
    Hannover
    Alter
    46
    Beiträge
    314
    Ja cool! Schöne Videos!
    Danke.
    www.robotiklabor.de - Der Podcast rund um Robotikthemen
    www.direcs.de - Meine Robotik-Seite mit Videos, Fotos, Screenshots, Source-Codes und mehr.

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    27.07.2010
    Beiträge
    6
    Hallo

    ich muss mich erst mal kurz vorstellen. Ich bin auch ein Rasenmäherroboterbauer zum teil auch schon inspiriert von diesem Forum.

    Ich habe auch mit dem Gedanken gespielt mir einen Automover zu kaufen aber da es schon lange mein Wunsch war einen nützlichen Roboter selbst zu bauen fiel die Entscheidung auf Selbstbau.

    Die Grundentwicklung ging zügig unter anderem auch mit den Informationen zum Schleifendetektor hier im Forum.

    Ich bin eigentlich schon sehr zufrieden mit dem jetzigen Stand aber ich leide auch unter dem instabilen Getriebe wie robi2mow. Ich habe bei diesem Getriebe sogar den Original Motor im Einsatz. Zu Beginn dachte ich dieser wäre eventuell das Hauptverschleißteil und daher war von Anfang an angedacht diesen jedes Jahr zu erneuern doch nach ca. 60 Betriebsstunden habe ich noch keinerlei Probleme mit den Motoren aber schon zwei defekte Getriebe.

    Damfino hat ja leider bisher auch noch keine befriedigende Lösung eines haltbaren Antriebs.

    Aus meiner Sicht kristallisiert sich also der Antrieb als einer der kritischsten Punkte eines Rasenroboters in Selbstentwicklung heraus.

    Mein Antrieb mit den billigen Getriebemotoren von Pollin ist extrem günstig, gekapselt, sehr leise , hat genau die richtige Geschwindigkeit, ist stark genug, ist mit ca 500-600mA Dauerstrom (12V) pro Motor genügsam und ist leicht zu montieren. Daher so lange das Getriebe hält nahezu die perfekte Lösung.
    Das sind viele Vorzüge und mir ist es bisher nicht gelungen eine Antriebseinheit mit ähnlichen Eigenschaften zu vernünftigen Preisen zu finden.

    Der Nachteil ist wie oben aufgeführt, dass das grosse Zahnrad des Getriebes offenbar bei Blockierungen das kleine Zahnrad das dieses Antreibt zerstören kann.

    Es stellt sich die Frage ob man eventuell das Getriebe mittels eines Metallzahnrades modifizieren könnte oder man eventuell mit einer schnellen Stromüberwachung das Getriebe schützen könnte.

    Könnte man diesen Getriebemotor auf einfache Weise modifizieren wäre er bestimmt für eine ganze Reihe von Roboter Projekte in der rund 5-10Kg Klasse geeignet. Der Orignal Motor ist wie oben erwähnt bisher nicht der Schwachpunkt.

    Wenn also jemand eine Idee bezüglich der Antriebseinheit hätte wäre ich und sicher auch die anderen Rasenmäherroboterbauer (das Wort gefällt mir einfach zu gut ) dankbar.

    Grüsse
    Maki

    Ps: bei nächster Gelegenheit Stelle ich auch mal Bilder meines Rasenmähers ins Forum

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.03.2009
    Beiträge
    20
    Hallo Maki,

    du berichtest, dass deine Antriebsmotoren keine lange Lebensdauer haben. Darf ich mal fragen, wie du sie ansteuerst? Über eine H-Brücke mit PWM, über Transistor oder Relais?
    Ich bin auch gerade dabei einen Robomower zu bauen und benutze auch einen Getriebemotor. Meiner wird mit PWM angesteuert. Die Beschleunigung und das Bremsen erfolgt über Rampen. Benutzt du auch Rampen?
    Ausserdem wird er eine Odometrie haben, sodass ein Blockieren der Antriebsräder erkannt wird.
    Hast du das auch so gemacht?

    Gruss
    Skroete

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied Avatar von robi2mow
    Registriert seit
    24.11.2009
    Ort
    Fernitz b. Graz
    Alter
    56
    Beiträge
    57

    Getriebeproblem

    Hallo Rasenmäherroboterbauer!

    Das Getriebe ist wirklich das Hauptproblem.
    Ich habe dieses einfache Getriebe hauptsächlich für die Ersttests gedacht gehabt.
    Jedoch is es wegen der geringen Lautstärke und des Preises jetzt noch immer verbaut. Leider aber schon 3 Totalschäden hinter mir.

    Es stellt sich die Frage ob man eventuell das Getriebe mittels eines Metallzahnrades modifizieren könnte oder man eventuell mit einer schnellen Stromüberwachung das Getriebe schützen könnte.
    Diese letzte Zahnrad habe ich in der Teilung noch nirgends gesehen.

    Meine Getriebe sind allerdings alle durch Überlastung nach einem Softwarefehler gestorben. Es hat aber auch nicht wirklich Sinn starke Motoren zu verwenden und sie dann bei Kraftbedarf zurückzuregeln?

    Ganz im Gegenteil wenn die Drehzahl sinkt, gibt die Motorrregelung noch mehr Gas und somit stirbt irgendwann das letzte Zahnrad mit dem grössten Moment. Eigentlich sollte das Getriebe so viel Kraft aushalten bis die Räder durchdrehen. Die Strommessung und Rückregelung wäre ja kein grosses Problem, aber ob es Sinn macht?
    Bis jetzt habe ich kein Getriebe gefunden dass leicht, leise, günstig und stark genug ist. Scheinbar unvereinbare Anforderungen
    Bin schon auf makis robi gespannt!
    Ciao
    Besucher auf meiner Website http://www.robi2mow.at sind herzlich willkommen!
    Ein Kommentar in meinem Blog wäre auch toll!

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    25.01.2006
    Ort
    Straubing
    Alter
    40
    Beiträge
    698
    Hallo Leute

    also ich schliesse mich dem Robi2Mow an, es macht kein Sinn die Motorleistung zu drosseln. Vorallem dann wenn die gebraucht wird.
    Und selbst wenn man die Leistung soweit drosselt, dass das Rad nicht mehr blockiert, wird das Zahnrad trotzdem kaputt gehen, es würde nur ein paar Minuten mehr aushalten.

    Nur so als Idee ansatz wäre vielleicht ein Riemenantrieb etwas? Wenn man eine 1:1 Übersetzung macht man kann auch eine kleiner Übersetzung machen, dann entlastet man das Getriebe. Und verhindert so ein Blockieren das Rades.

    Eine evtl andere Möglichkeit wäre, hier im Forum zu Fragen ob jemand gegen Unkostenbeitrag und gegen Arbeitsentgelt solche Zahnräder fräsen könnte. Es haben ja einige User hier CNC Fräsen. Nur die Frage ist wieviel würde es kosten und wieviel Stück könnte er fertigen.


    so das war jetzt mein Senf dazu
    Gruß Eddie
    __________________________________________________ ___________________
    Habe keine Angst davor, etwas Neues auszuprobieren, ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic!

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •