-
        

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Thema: Roboter Anfang. und viele Fragen^^

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.06.2010
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    131

    Roboter Anfang. und viele Fragen^^

    Anzeige

    Hi erstmal
    ich bin neu hier und interessiere mich schon seit längerem für Roboter. Aber seit heut is mir das erstmal in kopf gekommen so einen selbst zu bauen^^
    Ich studiere zur zeit Maschinenbau joa.
    Vor einigen Jahren hab ich mit Delphi über den PC und LPT Relais, LEDs und kleinere Motoren angesteuert bzw nur an und aus geschalten.
    Außerdem hab ich so nen bisl Grundwissen in C++

    Nun möchte ich am Anfang ersteinmal einen kleinen Roboter bauen der selbstständig durch einen Raum fahren kann und dabei Hindernissen ausweicht.

    Aufgrund der Vorkenntnisse hab ich mir gedacht nen alten PC als Basis zu nehmen und darauf ein Roboter Programm ablaufen zu lassen, dass den Roboter steuert und auf Eingaben, der Sensoren, reagiert.
    Aber genau hierrin sehe ich so das Problem.

    wie kann ich es realisieren, dass mein Roboter weis wie weit er noch von einem Objekt weg ist und wo er sich gerade im Raum befindet.
    So Sensoren geben ja immer nur eine gewisse Spannung ab je nach Abstand.

    Bei Microcontrollern hab ich ja eig. das selbe Problem oder?

    Wie kann ich an die Sache ran gehen?

    Ach ja was ist eigentlich mit dem Programm von Microdoof zum Roboter Programmieren? ich finds ja nicht schlecht. hab aber noch nicht herausgefunden wie ich das dann auf den Roboter bekomm^^


    joa sorry auch nochmal für den langen Text. Hoffe den liest überhaupt jemand^^

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Hallo im Forum
    Grundlage der meisten Roboter ist ein Mikrokontroller.
    Dieser wertet die Eingaben der Sensoren aus. Wenn du schon eine Spannung je Abstand hast, ist ja schon alles geritzt. Der µC kann das Auswerten.
    Es gibt hier im RN-Wissen und auch hier:
    www.mikrocontroller.net/articles/AVR
    ein gutes Tutorial.
    Programmer gibt es hier einen sehr günstigen:
    http://wiki.ullihome.de/index.php/USBAVR-ISP/de
    Wenn irgend etwas nicht klar ist, hier gibt es fast auf alles eine Antwort.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.06.2010
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    131
    okey danke erstmal für die schnelle antwort
    also ratest du mir ab nen PC als Grundlage zu nehmen?

    ja hab hier schon bisl rumgestöbert. Man wird hier echt mit Infos erschlagen ^^
    daher wollt ich halt erstmal nachfragen wie ich an die Sache am besten ran gehe.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Für den Anfang würde ich dir nicht zum PC als Grundlage raten.
    Ein µC ist da wesentlich besser geeignet.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.06.2010
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    131
    okey
    hab mich mitlerweile auch hier schon durch viele rubriken gelesen.
    werde mir wohl mal so nen uC sowieso nen sensor und vorallem so nen Programmiergerät als schnittstelle zwischen uC und PC bestellen und mal bisl rumexperimentieren und mich langsam herantasten.

    aber danke schonmal wird bestimmt nicht meine letzte frage sein :P

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.06.2010
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    131
    so hätte doch noch ne Frage.
    Wo kann man am besten und günstigsten die ganzen Controler und Elektrikkram einkaufen.
    kenne nur conrad und reicheld aber die haben ja auch net alles. gibs alternativen?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BMS
    Registriert seit
    21.06.2006
    Ort
    TT,KA
    Alter
    26
    Beiträge
    1.192
    Es gibt sogar ne ganze Liste von Anbietern, hier im RN-Wissen Artikelbereich:
    http://www.rn-wissen.de/index.php/Bezugsquellen

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.06.2010
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    131
    ah wow cool
    danke

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.06.2010
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    131
    so hab doch nochmal ne frage:
    bin auf zwei "Anfängerplatinen" gestoßen:
    einmal die wohl hier weit verbreitete aber recht teure RN-Control:
    http://www.shop.robotikhardware.de/s...products_id=10

    und dann als günstige Alternative das Arduino Duemilanove Board:
    http://roboter-teile.de/Oxid/Arduino...ove-Board.html

    jetzt weis ich nicht was fürn Anfänger besser geeignet ist.
    Das günstige Arduino Board hat halt den Vorteil, dass gleich ne USB Schnittstelle dabei ist.
    Bei der RN-Control ist dafür mehr auf der Platine drauf.
    Aber brauch ich das wirklich alles?

    Also was ich anfangs erstmal machen möchte:
    -Ich will im ersten Schritt einfach nur mich mit dem Programmieren des Controllers vertraut machen.

    -Dann mithilfe von verschiedenen Sensoren mir ein Fahrzeug bauen und anschließend Programmieren, welches sich Autonom in einem Raum bewegt ohne, dass es an irgendwelche Objekte knallt.

    -Dann soll das Projekt Roboter ständig erweitert werden. ZB das der Robo auch bestimmte Punkte im Raum wieder findet oder so.

    Daher weis ich nicht so recht ob ich überhaupt das alles brauche was auf der RN Control ist und ob nicht die andere Platine dann für mich besser wäre?
    Oder was würde dagegen sprechen?
    hat jemand schon erfahrungen damit?

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Rabenauge
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Osterzgebirge
    Alter
    49
    Beiträge
    1.245
    Muss es denn gleich ein Eigenbau sein?
    Asuro, NiboBee, RP6 haben das auch drauf.
    Wobei Asuro und NiboBee auch erst zusammengebaut werden müssen...
    Am NiboBee (da _weiss_ ichs) ist es relativ leicht, einen entsprechenden Sensor nachzurüsten (z.B. Infrarot), der mittels Servo bewegt wird und so schön die Umgebung scannen kann.
    Für Kartierung (....bestimmte Punkte wiederfinden) musst du dann nichts erweitern, nur die Software halt. Odometrie ist bei den genannten eh an Bord.
    Wenn die Kosten eine Rolle spielen:
    NiboBee 50€;
    Servo 5€;
    Sharp-Sensor ab ca. 10€, das wars im wesentlichen.
    Bequem per USB zu programmieren, eine recht gute Bibliothek bei, Software ist kostenlos zu bekommen, und so schwer ist C dann auch nicht.
    Damit kann der Roboter _alle_ deine Vorgaben schon problemlos erfüllen (und andere nützliche Dinge wie Linienverfolgung z.B. nebenbei auch noch).
    Den Sharp-Sensor _musst_ du, zu Anfang nicht mal haben, die Biene hat Tastsensoren (Fühler) zur Hinderniserkennung, auch damit geht es schon.
    Grüssle, Sly
    ..dem Inschenör ist nix zu schwör..

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •