-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Anfängerfrage: 15V 5A auf 12V 5A

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    17.09.2005
    Beiträge
    102

    Anfängerfrage: 15V 5A auf 12V 5A

    Anzeige

    Hallo,
    ich habe hier ein Netzteil welches mir laut aufschrift 15V, 5A liefert.
    Nun würde ich aber gerne 12V 5A draus machen.

    Wenn ich richtig liege, brauche ich dazu folgende Forml:


    R = ( U_Eingang - U_Gewünscht ) / I

    U_Eingang = 15V
    U_Gewünscht = 12V
    I = 5000mA

    R = 0.6 Ohm ?

    Liege ich damit richtig?

    Viele Grüße
    Kesandal

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Das ist solange richtig wie Eingangsspannung und der Strom exakt gleich bleiben.
    Der Widerstand muss auch mindestens 15W haben.
    Rechne dir die Spannung am Ausgang aus wenn du nur 2A verbrauchst.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BMS
    Registriert seit
    21.06.2006
    Ort
    TT,KA
    Alter
    26
    Beiträge
    1.192
    Die Rechnung ist soweit richtig.
    Du musst aber noch die Verlustleistung des Widerstands berechnen (wie viel Watt) P = I²*R = (5A)²*0,6Ohm = 15 Watt ! Der muss dafür ausgelegt sein und entsprechend gekühlt werden.
    Andererseits - wenn der Verbraucher weniger als 5 A zieht, erhält er mehr Spannung.
    Beispiel für 2 A:
    Am Widerstand fallen dann U=R*I=0,6Ohm*2A=1,2 Volt ab.
    D.h. der Verbraucher bekommt 15V-1,2V=13,8V

    >> Wenn der Verbraucher immer genau die 5A benötigt, funktioniert es mit dem Widerstand. Ansonsten wird je nach Stromverbrauch die Spannung variieren (wie im Beispiel oben). D.h. die Spannung ist ungeregelt.

    Gruß
    B.

    edit: Hubert G. war schneller ^^

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    17.09.2005
    Beiträge
    102
    Ich hole mal ein wenig weiter aus eher ich was komplett falsch mache

    Habe mir ein Auto-Kühlschrank gekauft
    Dieser hat einen ganz normalen Zigarettenanzünder-Stecker (12V).
    Auf diesem Steht 5A.

    Von daher gehe ich davon aus, dass er 12V 5A zieht(?).

    Für den Stecker kaufe ich mir beim großen R einen Adapter.

    D.h.

    230V AC --- > [Netzteil: 230V AC in, 15V out] --> [Mein Widerstand ] ---> [Zigarettenanzünder-Adapter] <--> Kühlschrank

    Soweit der Plan

    D.h. mit dem hier kriege ich es hin?
    http://www.reichelt.de/?ACTION=3;GRO...1093a9938f4d01

    Danke im Voraus

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Schau dir mal das Datenblatt von deinem Kühlschrank an, wie groß der Spannungsbereich ist.
    Wenn das Auto fährt, hast du von der LIMA sicher mehr als 12V.
    Wenn dein Netzteil nicht wesentlich mehr als 15V ausgibt, dann wirst du keinen Widerstand brauchen.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo!

    Ich habe bis heute noch funktionierenden Kühlbox mit dem ich schon mehrmals im Urlaub war, wobei er während der Fahrt im Auto direkt in Zigarettenanzünder-Buchse eingesteckt war.

    Weil die Spannung im Auto locker bis 14,4 V während der Fahrt seien kann, glaube ich nicht, dass der Kühlbox bei um 0,6 V höherer Spannung gleich kaputt geht und ich würde auch, so wie der Hubert.G, den Külbox an 15V direkt anschliessen.

    MfG

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    17.09.2005
    Beiträge
    102
    okay. dann schließe ich es so direkt an mein Netzteil an
    Danke für Eure Tips

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •